^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2014...

Katholische Frauengemeinschaft Reinheim spendet erneut beachtliche 500 Euro

F reuen dürfen wir uns über eine erneute großzügige Spende in Höhe von 500 Euro der Katholischen Frauengemeinschaft Reinheim, die unseren Verein bereits in den beiden letzten Jahren mit jeweils einer 500-Euro-Spende wunderbar unterstützt hat. Wie die rührigen, älteren Damen auf Nachfrage mitteilten, stammt das Geld aus dem Erlös mehrerer Kaffeenachmittage, die die Frauengemeinschaft regelmäßig durchführt. Viele der großzügigen Frauen machten darüber hinaus auch noch separate Geldspenden, so dass der Blieskasteler Schutzengelverein sich erneut über eine bemerkenswerte Spende von 500 Euro freuen darf.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln" von der Katholischen Frauengemeinschaft Reinheim und wünschen den "Damen mit großen Herzen" noch viele unterhaltsame, gemütliche Kaffeenachmittage bei guter Gesundheit.


Hotel - Restaurant "Zum Mühlehannes" in Rohrbach spendet 500 Euro für unsere Hilfsaktion zugunsten von Lars

Hotel - Restaurant 'Zum Mühlehannes' in Rohrbach spendet für Lars

E ine schöne Aktion führte Judith Michely-Faltermann, Inhaberin des Hotel-Restaurants "Zum Mühlehannes" in der Oberen Kaiserstraße 97 in St. Ingbert-Rohrbach durch.

Anstelle kleiner Weihnachtspräsente für ihre Gäste entschied sich die Gastronomin beispielgebend für die Unterstützung unserer Hilfsaktion zugunsten des 3jährigen Lars und spendete hierfür beachtliche 400 Euro. Doch damit nicht genug. Spontan stellte Frau Michely-Faltermann kurz vor Weihnachten auch noch eine "Spendenwutz" in ihrem Lokal auf, in die ihre Gäste weitere 89,13 Euro einwarfen. Großzügig wurde dieser Betrag von der "Gastwirtin mit großem Herzen" aufgerundet, indem sie uns insgesamt 500 Euro auf unser Spendenkonto überwiesen hat.

Für diese wunderbare Idee und beeindruckende Geste bedanken wir uns herzlich und wünschen dem seit 1905 in Familienbesitz befindlichen Gasthof mit guter Küche und freundlichem Service weiterhin alles Gute.


"Beedener Truppe" spendet beeindruckende 1.900 Euro zugunsten unserer Hilfsaktion für den schwerstbehinderten 3jährigen Lars

E rneut stellte dieser Tage die "Beedener Truppe" ihr großes Herz für schwerstkranke Kinder sehr überzeugend unter Beweis. Wie schon im Vorjahr, wo die Gruppe für den schwerstbehinderten Sebastian Blum aus Mandelbachtal beachtliche 1.200 Euro spendete, haben die insgesamt 8 rührigen Angestellten der Universitätsklinik Homburg zum Beginn der Adventszeit gemeinsam mit ihren Ehepartnern am Samstag, 29. November 2014, in der Zeit von 14 bis 22 Uhr, in Homburg-Beeden am Anwesen der Familie Lorenz wieder einen "kleinen Weihnachtsbasar" durchgeführt. Dabei verkauften sie u. a. selbst gebastelte Weihnachtsartikel und boten ihren zahlreichen Gästen selbst gebackenes Gebäck, Kuchen, Waffeln, Rostwürste, Glühwein, Eierlikör usw. zu moderaten Preisen an. Die gelungene Veranstaltung wurde erneut zu einem großen Erfolg, nicht zuletzt deshalb, weil sich die zufriedenen Gäste großzügig zeigten und eifrig für unser Hilfsprojekt zugunsten des 3jährigen Lars spendeten.

So war dann auch am Ende der tollen Veranstaltung die Überraschung richtig groß. Denn es war kaum zu glauben, dass innerhalb der kurzen Zeit sehr beeindruckende 1.900 Euro Reinerlös erwirtschaftet worden sind. Nach dem Willen der engagierten und hoch motivierten "Beedener Truppe" kommt das gesamte Geld unserer Hilfsaktion für den schwerstbehinderten Lars zugute, für den bis Sommer 2015 ein Außenaufzug am Wohnhaus seiner Eltern in Rohrbach angeschafft werden soll.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren beispielgebenden "Schutzengeln der Beedener Truppe" für das tolle soziale Engagement und die großzügige Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


Flughafenfreunde Saarbrücken e. V. spenden erneut 500 Euro

Scheckübergabe durch die Flughafenfreunde Saarbrücken e.V. an unseren kompletten Vereinsvorstand - von links nach rechts: Wilfried Brömmelmeyer (Flughafenfreunde), Klaus Port, Dieter Klauck (Flughafenfreunde), Peter Geble, Diana Eicher, Helmut Allar und Friedel Boos (Foto: ©Hallobock)

D as ganze Jahr über interessieren sich die rührigen Flughafenfreunde Saarbrücken e. V., die es seit Februar 2012 als Verein gibt, für Flugzeuge, Flugbetrieb und Flugverkehrs-Technik am Saarbrücker Airport sowie für "alles, was zu ihrer fliegerischen Begeisterung dazu gehört". Besonders beliebt sind inzwischen ihre sog. Spottertouren (für Flugzeug- und Luftfahrtbegeisterte Fotografen) sowie ihre beeindruckenden Flughafenführungen (SCN-Event-Tour). Darüber hinaus haben die Flughafenfreunde auch ein großes Herz für Kinder. Zwei Patenschaften liegen dem Verein besonders am Herzen: die Sozialpädiatrische Station der Kinderklinik Neunkirchen-Kohlhof und unser Schutzengelverein, die beide bereits im letzten Jahr großzügig mit einer Spende bedacht wurden.

In diesem Jahr konnte sich die Neunkircher Einrichtung bereits über eine Sachspende mit Therapie-Spielzeug im Wert von 500 Euro freuen. Am 19.12.2014 durfte unser komplett anwesender Vereinsvorstand anlässlich des Jahresabschluss-Stammtisches der Flughafenfreunde in der Blieskasteler Gaststätte "Alt Schmidd" einen großzügigen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro aus den Händen von Vorstandsmitglied Dieter Klauck entgegen nehmen.

Für diese erneute beeindruckende Geste der Flughafenfreunde e. V. und den bereits zweiten Spendenscheck dieser "Größenordnung" innerhalb von 12 Monaten bedanken wir uns sehr herzlich bei den Flughafenfreunden Saarbrücken e. V. und wünschen ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer interessanten Vereinstätigkeit.


Unternehmen LUX Logistik e. K. aus Bexbach spendet beeindruckende 5.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Beeindruckende Spendenübergabe in Höhe von 5.000 Euro im Familienunternehmen LUX-Logistik e.K. in Bexbach mit (v.links nach rechts) Sarah Lux, Klaus Port, Monika und Michael Lux

M it einer sehr beeindruckenden Spende in Höhe von fantastischen 5.000 Euro überraschte uns kurz vor den Weihnachtstagen das im Bexbacher Saarpfalz Park 109 ansässige Familienunternehmen LUX Logistik e. K. (www.luxlogistik.de), welches seit dem Jahr 2000 international agiert und als Rundum-Dienstleister täglich über 2.000 Pakete weltweit für namhafte Kunden versendet, u. a. für die bekannte Illinger  Firma proWin Winter GmbH. Bei Gelegenheit einer interessanten und informativen Betriebsführung erläuterte Firmengründer und Geschäftsführer Michael Lux gegenüber unserem Vorsitzenden Klaus Port die Kernkompetenzen seines innovativen Unternehmens, die insbesondere in den Bereichen Lagerhaltung, Konfektionierung sowie der Kommissionierung liegen. Dabei wird die Warenzusammenstellung innerhalb der riesigen Lagerhallen mit modernster EDV gesteuert, d. h. es gibt ein vollautomatisches Warenwirtschafts- und Lagerverwaltungssystem.

In einer gemütlichen "Kaffeerunde" mit Firmengründer Michael Lux, seiner in der Geschäftsleitung tätigen, rührigen Gattin Monika Lux und seiner sympathischen Tochter Sarah, die inzwischen als Geschäftsführerin und Pesonalchefin agiert, wurde deutlich, dass in der Unternehmensphilosophie insbesondere auch die Wertschätzung der eigenen Firmenangehörigen einen hohen Stellenwert besitzt. Wie Familie Lux erläuterte, verfolgt sie regelmäßig die zahlreichen Aktivitäten unseres Vereins aufmerksam in den Medien und schätzt unser Engagement für schwerstkranke Kinder und deren Angehörige in unserer Region. Genau deshalb wird unsere wertvolle Arbeit in diesem Jahr durch das Unternehmen LUX e. K. mit der fantastischen Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro unterstützt.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Lux, die unser gemeinnütziges Wirken bereits im Jahr 2012 mit bemerkenswerten 2.500 Euro und im letzten Jahr mit beeindruckenden 3.000 Euro unterstützt hat, für die erneute sehr großzügige und gigantische Spende und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit und natürlich geschäftlichen Erfolg.


Mit weihnachtlichen Gesängen beim Altheimer Weihnachtsmarkt 485,28 Euro Spenden für Lars gesammelt

Auftritt auf dem Altheimer Weihnachtsmarkt zugunsten unserer Hilfsaktion für Lars: Karla Kiefer, Till Liedtke, Nina Klingler, Katharina Weinmann, Desiree Wolter, Nicole Rabung, Tim Lambert, Hanna Ast, Susanne Farinella und einige Kinder im Vordergrund

Anlässlich des Altheimer Weihnachtsmarktes 2014 hat sich eine eigens aus jungen Menschen zusammengestellte Chorgruppe etwas Besonderes einfallen lassen, um unsere Hilfsaktion zugunsten des 3jährigen Lars aus Rohrbach zu unterstützen. Die sympathischen jungen Leute studierten in mehreren Proben im Vorfeld des traditionellen Weihnachtsmarktes eifrig und sehr engagiert viele weihnachtliche Lieder ein, die sie dann am Samstag 13. Dezember, ab 19 Uhr, für etwa 1 Stunde im wunderbaren Ambiente weihnachtlich geschmückter Häuschen öffentlich unter Einbeziehung zahlreicher Weihnachtsmarktbesucher gekonnt darboten. Zu einem richtigen "Highligt" avancierte dabei u .a. die "weihnachtliche Kuchenbäckerei", bei der sogar Kinder spontan auf der Musikbühne mitmachten. Für ihren tollen Auftritt, der die Menschen richtig begeisterte und "Groß und Klein" zum Mitsingen animierte, gab es zu Recht nicht nur viel Lob und Applaus, sondern erfreulicher Weise auch viele Spendengelder. Offenbar hatte die junge Chorgruppe mit ihrem wunderschönen Gesang die Herzen der Weihnachtsmarktbesucher weit geöffnet, die insgesamt sehr beeindruckende 485,28 Euro in die aufgestellte Spendenbox einwarfen.

Für ihr wohltuendes, beispielhaftes Engagement und die wunderbare Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln" Karla Kiefer, Till Liedtke, Nina Klingler, Katharina Weinmann, Desiree Wolter, Nicole Rabung, Tim Lambert, Hanna Ast und Susanne Farinella sowie bei allen Menschen, die mit ihrem finanziellen "Obulus" zu diesem bemerkenswerten Spendenergebnis mit beigetragen haben.


Firma Planz Sonnenschutzsysteme, Hubert Planz, aus Schönenberg-Kübelberg spendet 800 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

Nach 16 Jahren an getrennten Standorten (Büro und Produktion) ist die Firma Planz Sonnenschutzsysteme (vormals H&P Sonnenschutz und Jalousiebau) in diesem Jahr in neue und großzügigere Geschäfts- und Produktionsräume in 66901 Schönenberg-Kübelberg umgezogen. Da sich nunmehr alle Firmenbereiche unter einem Dach befinden, bringt dies infolge optimaler Arbeitsabläufe für die Kunden deutliche Vorteile und ermöglicht zusätzliche Serviceleistungen.

Firmeninhaber Hubert Planz verzichtet bereits seit Jahren auf Weihnachtspräsente an seine Kunden und Geschäftspartner und spendet stattdessen lieber an soziale und gemeinnützige Vereine bzw. Organisationen. Durch einen Pressebericht im Jahr 2013 auf unseren Schutzengelverein und unser soziales Engagement zugunsten schwerstkranker Kinder und deren Familien aufmerksam geworden, erhielten wir bereits im letzten Jahr eine großzügige Spende in Höhe von 800 Euro.

Auch im Dezember 2014 dürfen wir uns über eine erneute beeindruckende Spende von 800 Euro der Firma Planz Sonnenschutzesysteme freuen.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Planz und seinen Firmenangehörigen für die wunderbare Geste und die erneute Spende. Für die Zukunft wünschen wir alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit sowie weiterhin viel Erfolg.


Jean-Pierre Sand GmbH spendet beeindruckende 2.500 Euro

Hans-Peter Sand, Geschäftsführer der Jean-Pierre Sand GmbH, bei der Spendenübergabe an Vorsitzenden Klaus Port

E ine Überraschung der besonderen Art bereitete uns am 12. Dezember 2014 Hans-Peter Sand, Geschäftsführer der von ihm im Jahr 1988 gegründeten und mit Hauptsitz in Blieskastel ansässigen Jean-Pierre Sand GmbH. Die renommierte Firma, die im letzten Jahr ihr 25jähriges Geschäftsjubiläum feiern konnte und u. a. in Frankreich zwei große Niederlassungen hat, kreiert und vertreibt europaweit sowohl über den Einzel- und Großhandel (u. a. Weltbild, Karstadt, Klingel, Welz) als auch mit Teleshopping (1-2-3-TV) mit großem Erfolg edle Parfums und Kosmetikartikel. Sein großes Herz für die Schwachen unserer Gesellschaft stellt Herr Sand bereits seit Jahren unter Beweis, indem er u. a. Verpackungsaufträge von der Lebenshilfe für Behinderte Obere Saar (Bübingen und Püttlingen) ausführen lässt und immer wieder gemeinnützige Organisationen und Projekte unterstützt. Wie Herr Sand im Rahmen seiner Spendenübergabe erläuterte, wurde er durch das Lesen von Berichten in den Medien über das soziale Wirken unseres Schutzengelvereins für schwerstkranke Kinder und deren Familien aufmerksam. Weil er unsere Arbeit schätzt, entschloss er sich unser Wirken mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.500 Euro zu unterstützen.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese beeindruckende Geste und wünschen Herrn Sand und seiner Familie weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und geschäftlichen Erfolg.


Katholische Kirchengemeinde Habkirchen spendet 340 Euro für schwerstkranke Kinder

P farrgemeinderat und Verwaltungsrat der Katholischen Kirchengemeinde Habkirchen sowie der Förderverein zur Erhaltung kircheneigener Gebäude Habkirchen sorgten Mitte Dezember erneut für eine schöne Überraschung in Form einer großzügigen Spende auf unser Spendenkonto. Seit vielen Jahren schon wird bei Adventsfeiern in Habkirchen Geld gesammelt, welches bis zum Jahr 2010 in die Renovierung der Annakapelle investiert wurde. Seit diese Arbeiten zum Abschluss gekommen sind, werden die Spenden gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Auf diese Weise erhielt unser Schutzengelverein bereits in den Jahren 2011, 2012 und 2013 beachtliche Spenden in einer Gesamthöhe von rund 750 Euro.  Auch in diesem Jahr fand im Anschluss an die Adventsandacht in der Annakapelle am 06.12.2014 im weihnachtlich geschmückten Hofanwesen von Familie Koning in der Zweibrücker Straße in Habkirchen ein gemütliches Beisammensein der Kirchengemeinde mit Glühwein, Bier, Limo, Tee, Kakao, Weihnachtsplätzchen und Würstchen statt. Auf Initiative von Frau Ulrike Schindler und von Herrn Arno Koning wurde der dabei erzielte Erlös in Höhe von beeindruckenden 340 Euro erneut unserem Verein als Spende überwiesen.

Für diese großzügige, beispielhafte und vorbildliche Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei unseren "Habkircher Schutzengeln" und wünschen ihnen weiterhin alles Gute.


Frauenbund Aßweiler spendet erneut 500 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

...ein gemütlicher und geselliger Kaffeenachmittag beim Frauenbund Aßweiler mit Spendenübergabe. Danke an die Vorsitzende Inge Jacoby (2. von rechts), die 2. Vorsitzende Susanne Werner (4. von links, stehend), Annemarie Harz (Kassenwart), Lieselore Hüther (Schriftführerin) sowie allen Damen des Frauenbundes Aßweiler

B ereits seit Jahrzehnten unterstützt der aus rund 80 Frauen bestehende Frauenbund Aßweiler sowohl kirchliche Aktionen unterschiedlichster Art als auch soziale Projekte und gemeinnützige Institutionen unserer Region mit beeindruckenden Geldspenden. Möglich ist dies vor allem deshalb, weil die rührigen Damen mit ihren zahlreichen eigenen, sehr erfolgreichen Aktionen und Veranstaltungen, beispielsweise bei Pfarrfesten, Kirmesveranstaltungen, Fastenessen, Kaffeenachmittagen, Teeabenden und Weihnachtsfeiern, beträchtliche Gelder sammeln, die sie anschließend als Spenden weitergeben. Im Mittelpunkt ihres gemeinsamen Wirkens steht dabei neben der Geselligkeit insbesondere der Verkauf von selbst gekochtem Essen und selbst gebackenen Kuchen, die immer sehr geschätzt und Garant für hohe Spendenerlöse sind.

Sowohl im November 2010, 2011, 2012 und 2013 überreichte der Frauenbund Aßweiler unserem Schutzengelverein jeweils eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 1.000 Euro, insgesamt beeindruckende 4.000 Euro. Eine erneute riesige Überraschung erwartete uns am 25. November 2014 im Rahmen einer gemütlichen Kaffeetafel in den ansprechenden Räumlichkeiten der Frauen in der Unterkirche von Aßweiler. Nach ihrer herzlichen Begrüßung überreichte die 1. Vorsitzende des Frauenvereins, Inge Jacoby, gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden Susanne Werner, Kassenwartin Annemarie Harz und Schriftführerin Lieselore Hüther in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Frauenbundes erneut eine beeindruckende Spende in Höhe von 500 Euro an unseren Vorsitzenden Klaus Port. Dabei handelt es sich um den finanziellen Erlös, den die Frauen bei der diesjährigen Aßweiler Kirmes im September mit einer großen Tombola und mit Kuchenverkauf (40 Kuchen) erwirtschaftet haben. Trotz des sehr schlechten Wetters mit viel Regen ist dieser tolle Spendenbetrag zusammengekommen.

Klaus Port zeigte sich bei der Spendenübergabe sehr beeindruckt von dieser erneuten großzügigen Geste und würdigte das vorbildliche, beispielgebende soziale Engagement aller Mitglieder des Frauenbundes Aßweiler mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung. In seinen Ausführungen erläuterte Port eingehend das bisherige Wirken seines Vereins und schilderte anhand zahlreicher Fallbeispiele die zweckgebundene Verwendung der Spendengelder in unserer Region. Die 500 Euro-Spende wird unserem laufenden Hilfsprojekt für den 3jährigen schwerstbehinderten Lars aus Rohrbach zugute kommen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren engagierten "Schutzengeln" vom Frauenbund Aßweiler für ihre großzügige Spende und wünschen weiterhin alles Gute.


Kinder der KiTa St. Maria Alschbach sammeln an St. Martin 76 Euro für Schutzengelverein

E rneut haben sich die Kinder der Kindertagesstätte St. Maria Alschbach mit ihrer Leiterin, Frau Silvia Zimmer, zum St. Martinstag etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der Brauchtumspflege wurde am 11.11.2014 vor der schönen Kulisse der Alschbacher Kirche St. Maria zunächst von engagierten Alschbachern Bürgern das bewegende "Martinsspiel der Gemeinde" vor zahlreichen großen und kleinen Zuschauern aufgeführt. In diesem Spiel geht es nicht nur um die Mantelteilung, sondern auch darum, wie ein Mensch in eine Notlage geraten und zum Bettler werden kann. Für einen stimmungsvollen Rahmen sorgten vor allem auch die vielen selbst gebastelten Laternen der Kinder.

Nach dem Spiel folgten alle St. Martin (Thomas Kirch) auf seinem Pferd und dem Musikverein Reichenbrunn zu den verschiedenen Stationen, wobei kräftig die bekannten Martinslieder gesungen wurden. Wieder an der Kirche angekommen gab es die Martinsbrezeln und Glühwein. Auf Initiative der KiTa St. Maria war auch eine Spardose aufgestellt, in die insgesamt 76 Euro zugunsten der Hilfsaktion für den kleinen Lars aus Rohrbach gespendet wurden.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Zimmer und ihren Kindern der KiTa St. Maria Alschbach für die erneute wunderbare Idee und natürlich bei allen Spendern bei der Martinsfeier für die beachtliche Spende.

Wir wünschen unseren "Schutzengeln" der KiTa Alschbach für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.


Ortsrat Ballweiler-Wecklingen spendet großzügig 300 Euro

Das Foto zeigt die Mitglieder des Ortsrates Ballweiler-Wecklingen (nicht auf dem Foto ist Sandra Stephan) bei der Spendenübergabe an Klaus Port; ganz links: Ortsvorsteher Stefan Noll

E ine freudige Überraschung bereiteten uns die Mitglieder des Ortsrates von Ballweiler-Wecklingen am 18.11.2014 im Rahmen einer Ortsratssitzung. Wie Ortsvorsteher Stefan Noll berichtete, ist der Ortsrat seit vielen Jahren Veranstalter und Ausrichter der jährlichen St. Martinsumzüge in Ballweiler. Wie jedes Jahr erfolgte auch 2014 im Rahmen der beliebten Brauchtums-Veranstaltung mit Laternenumzug und Martinsfeuer eine sogenannte "Bettlersammlung", deren Erlöse stets gemeinnützigen / sozialen Zwecken zugute kommen. In diesem Jahr wurden von Teilnehmern und Gästen des St. Martinsumzuges großzügig beachtliche 220 Euro an Spendengeldern für unseren Schutzengelverein gesammelt. Damit nicht genug! Ortsvorsteher Stefan Noll und seine Ortsratsmitglieder Thomas Becker, Sandra Stephan, Norbert Schiel, Erhard Herzog, Peter Chodorski, Udo May und Alfred Barbian "stockten" die Spende sogar noch spontan auf beeindruckende 300 Euro auf, die unserem Vereinsvorsitzenden im Verlaufe der Sitzung überreicht wurden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese wohltuende, großzügige Geste und die schöne Spende bei allen Mitgliedern des Ortsrates Ballweiler-Wecklingen sowie bei allen Menschen, die mit ihrem finanziellen "Obulus" zu diesem tollen Ergebnis mit beigetragen haben.


Michael Müller läuft fantastische 100 km und spendet beeindruckende 820 Euro-Sponsorengelder an Schutzengelverein

Spendenübergabe am 07.11.2014 - von links: Peter Geble, Michael Müller (mit Spendenkuvert) und Klaus Port

E rneut hat  Michael Müller aus Osterbrücken (St. Wendel) sein großes Herz für schwerstkranke Kinder überzeugend unter Beweis gestellt. Bereits beim Blieskasteler Schutzengellauf 2011 hatte der ehrgeizige Sportler, der erst seit dem Jahr 2008 an Laufwettbewerben teilnimmt, mit 33,2 km (83 Runden à 400 Meter) eine beachtliche sportliche Leistung erbracht. Dank seiner Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen von der IKK-Südwest, die er als Sponsoren gewinnen konnte, kam damals die stolze Spendensumme von 850 Euro für unseren Verein zusammen.

Mittlerweile ist Michael Müller mit viel Training, Ehrgeiz und Fleiß zum Ultramarathonläufer geworden und läuft sogar Strecken von über 100 km. Da der sympathische Läufer eigenen Worten zufolge "von der Arbeit unseres Vereins voll überzeugt ist", hat er sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht, indem er am 13./14.09.2014 am 24-Stunden-Soli-Lauf in St. Ingbert teilgenommen hat. Wiederum hat sich Herr Müller eigeninitiativ im Vorfeld des Laufes im Kreise seiner IKK-Südwest-Arbeitskollegen eigene Sponsoren gesucht, die für jede von ihm gelaufene Runde im Mühlwaldstadion St. Ingbert Laufprämien aussetzten, die nach dem Lauf unseren Schutzengelverein zukommen sollten. Bei der beliebten St. Ingberter Laufveranstaltung absolvierte Michael Müller dann im Stil eines wahren Laufwunders "wie ein Uhrwerk" bewundernswerte 256 Runden, was einer Gesamtlaufleistung von 100,608 km entspricht. Diese großartige, sehr beeindruckende sportliche Leistung wurde zu Recht mit der horrenden Spendensumme seiner Arbeitskolleginnen und -kollegen in Höhe von 820 Euro belohnt.

Bei der Spendenübergabe am 07.11.2014 bedankten sich Klaus Port und Peter Geble vom Vereinsvorstand herzlich bei Michael Müller für das wunderbare Engagement, die fantastische Laufleistung und die daraus resultierende großzügige Geldspende. Gedankt wurde auch den zahlreichen Sponsoren der IKK-Südwest, die die Laufleistung ihres Supersportlers entspreichend honoriert haben.

Wir wünschen Herrn Müller weiterhin viel Freude und Erfolg beim Laufen und natürlich viel Gesundheit und Zufriedenheit, ...und dass er sich sein großes Herz für die Schwachen unserer Gesellschaft weiterhin bewahren möge.


Herzlichen Dank für alle Gesten der Wertschätzung und die großzügigen Spenden für Lars

Unser Schutzengel Klaus Port

Ü ber die unendlich vielen Glückwünsche und Zeichen der Wertschätzung, die mir anlässlich meines 60. Geburtstages und meiner Versetzung in den Ruhestand (43 Polizeidienstjahre, zuletzt 16 Jahre als Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel) zuteil wurden, habe ich mich riesig gefreut. Bei der großen Gratulantenschar ist es mir leider unmöglich, mich persönlich bei jeder/jedem Einzelnen zu bedanken. Ich bitte hierfür um Verständnis und sage EUCH ALLEN auf diesem Wege herzlichen Dank für die wohltuenden Glückwünsche und unzähligen schönen Gesten der Wertschätzung meiner Person.


Einladung zur Verabschiedung und zum 60. Geburtstag von Klaus Port

Bei meiner Feier im "leichten Bieranzug" am 04.11.2014 in der Bliesgau-Festhalle Blieskastel durfte ich mit vielen lieben Gästen, einem anspruchsvollen Unterhaltungsprogramm (Danke an Bernd Ley von Radio Melodie und an alle Künstler) und einem tollen kalt-warmen Büffet (Danke an Elmar Becker und sein rühriges Team) bei bester Stimmung einen wunderschönen Abend verbringen. Bereits im Vorfeld meines Ehrentages hatte ich meine Gäste gebeten, anstelle von persönlichen Geschenken lieber eine Geldspende zugunsten unserer aktuellen Hilfsaktion zugunsten des schwerbehinderten 3jährigen Lars aus Rohrbach in die aufgestellte Spendenbox zu geben. Hiervon wurde dankenswerter Weise rege Gebrauch gemacht. Ich freue mich deshalb ganz besonders, dass auf diesem Wege 2.160 Euro für unser Hilfsprojekt zusammen gekommen sind und bedanke mich sehr herzlich bei ALLEN, die großzügig ihren "Obulus" dazu geleistet und zu diesem tollen Spendenergebnis mit beigetragen haben. HERZLICHEN DANK allen Menschen mit "großen Herzen"!

Euer
Klaus Port
1. Vorsitzender


P.S. Ich würde mich riesig freuen, wenn wir den Spendenbetrag noch steigern könnten und nenne deshalb nachfolgend unser Spendenkonto (Kennwort: Lars): 

Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG
IBAN: DE58 5929 1200 2425 5502 01 - BIC: GENODE51BEX


9jährige Sophia Roth überbringt beachtliche Spende in Höhe von 210,51 Euro

Sophia (9 Jahre) mit ihrem Opa Gerhard Richter

E ine wunderschöne Überraschung bereitete uns am 23.10.2014 die 9jährige Sophia Roth aus Bruchmühlbach, die uns mit ihrem Opa Gerhard Richter aus Ormesheim in unserer Geschäftsstelle besuchte und eine beeindruckende Spende überreichte. Sophia verbringt viel Zeit in Mandelbachtal-Ormesheim bei ihren Großeltern Friedlinde und Gerhard Richter. Vor einiger Zeit hatte das aufgeweckte Mädchen "mit großem Herzen" die schöne Idee, gemeinsam mit ihrer Freundin Leonie Müller Spendengelder für den Blieskasteler Schutzengelverein zu sammeln. Eigeninitiativ suchten die beiden Mädchen zahlreiche Haushalte in Ormesheim auf und erhielten tatsächlich von großzügigen Anwohnern etliche Spenden in ihre mitgeführte Spendenbox. Auch Oma Friedlinde Richter war für unseren Verein aktiv. Im Rahmen einer Bilderausstellung in der "Alten Brauerei" in Walsheim sammelte sie ebenfalls Spenden und verkaufte als begeisterte Hobby-Malerin wunderschöne, selbst gemalte Aquarelle zugunsten unseres Schutzenengelvereins. Damit nicht genug: ein erfolgreicher Haus- und Garagenflohmarkt von Familie Richter am eigenen Wohnanwesen in der Adenauerstraße in Ormesheim erbrachte zusätzlich noch stattliche Spenden.

So kam am Ende die sehr beeindruckende Spende von 210,51 Euro zusammen, die jetzt schwerstkranken Kindern zugute kommt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Sophia und ihrer Freundin Leonie sowie bei Sophias Großeltern Friedlinde und Gerhard Richter für die wunderschöne Geste, das vorbildliche soziale Engagement und die tolle Spende.


Fußball-Damenmannschaft der Sportfreunde Walsheim spendet 150 Euro

Das Foto wurde bei der Spendenübergabe aufgenommen und zeigt: stehend von links nach rechts: Frank Rebmann (Co-Trainer), Lisa Körner, Aline Becker, Michelle Schmidt, Elena Schmidt, Nora Schmidt, Michelle Götz, Christina Stinsky, Lorena Kretschmer, Kunibert Schmidt (Trainer); knieend von links nach rechts: Katrin Schöndorf, Dunja Mortag, Ute Schwarz, Carla Schwartz, Christina Anna, Nadine Lange, Corinna Thomann (auf dem Bild fehlen die vier Spielerinnen Sarah Dietrich, Natascha Folz, Verena Schulz, Cynthia Couturier

A ls sich vor einigen Wochen auf der ganzen Welt Menschen im Rahmen der sog."Ice-Bucket-Challange" nicht nur zum Spaß, sondern für den guten Zweck mit eiskaltem Wasser überschütteten, ging dieser "Kelch" auch nicht an den Fußballerinnen der Damenmannschaft der SF Walsheim vorüber. Prompt wurden die 19 Mädels von den Spielern der 1. Mannschaft des Vereins nominiert. Ehrensache, dass die jungen Damen die Herausforderung annahmen. Nach der Trainingseinheit am 28.08.2014 war es soweit! Gemeinsam stellten die Mädels ihren Mut vor ihrem Sportheim unter Beweis und schütteten unbeeindruckt Eimer mit eiskaltem Wasser über ihre Köpfe. Doch damit nicht genug! Die Fußballerinnen zeigten zudem, dass sie auch ein großes Herz für schwerkranke Kinder unserer Region haben und sammelten beeindruckende 150 Euro Spendengelder. Das Geld überreichten sie am 10.10.2014 dem 1. Vorsitzenden des Blieskasteler Schutzengelvereins, Klaus Port, der sich für die wunderbare Geste und großzügige Spende herzlich bedankte.


Kommunionkinder mit großen Herzen der Projektpfarrei Homburg 1 spenden für schwerstkranke Kinder bemerkenswerte 1.507 Euro

stellvertretend für die 64 Erstkommunionkinder der Projektpfarrei Homburg 1 überreichten 9 Kiddies die bemerkenswerte Geldspende an Klaus Port (6. von links); 5. von links: Dekan Pirmin Weber... und 4. von rechts: Gemeindereferentin Anna Welter

E ine wunderbare Überraschung bereiteten 64 Erstkommunionkinder der Projektpfarrei Homburg 1, der die Kirchengemeinden Maria vom Frieden in Erbach, St. Andreas in Erbach, St. Josef in Jägersburg, St. Remigius in Beeden und die Auferstehungskirche in Reiskirchen angehören, unserem Schutzengelverein. Bereits bei der eingehenden Vorbereitung der Kinder auf das Sakrament der Heiligen Kommunion und deren Eingliederung in die Katholische Kirche kam in gemeinsamen Gesprächen mit Gemeindereferentin Anna Welter und dem aus Elternteilen bestehenden Katechetenkreis der Gedanke auf,  einen Teilbetrag der "Kommuniongeldgeschenke" (wie in jedem Jahr) einem sozialen bzw. gemeinnützigen Projekt zukommen zu lassen. Einvernehmlich sprachen sich Kinder, Eltern und Kirchengemeinde dafür aus, die wichtige Projektarbeit unseres Schutzengelvereins zugunsten schwerstkranker Kinder zu unterstützen.

Von ihren Geldgeschenken, die sie nach altem Brauchtum anlässlich ihrer Erstkommunion von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. bekamen, spendeten die Kommunionkinder dann tatsächlich sehr großzügig für die Arbeit des Schutzengelvereins, so dass insgesamt die beeindruckende Spendensumme von 1.507 Euro zustande kam.

In Anwesenheit von Dekan Pirmin Weber, Gemeindereferentin Anna Welter, zahlreichen Kommunionkindern und Eltern erfolgte sozusagen als "krönender Abschluss" der bemerkenswerten Aktion und wunderschönen Geste der Kinder am 24.09.2014 im Thomas-Morus-Haus in der Schleburgstraße 17 in Homburg-Erbach die offizielle Spendenübergabe an Klaus Port als 1. Vorsitzenden des Schutzengelvereins.

Klaus Port war angesichts des vorbildlichen sozialen Beitrages der Kommunionkinder und deren beträchtlicher Geldspende sichtlich beeindruckt und bedankte sich im Namen seines Schutzengelvereins herzlich bei allen Kindern und deren Eltern für die großzügige, beispielhafte Geste. Dabei lobte er insbesondere die beeindruckende, uneigennützige Spendenfreudigkeit aller Kinder, die anlässlich ihres Ehrentages gerade auch an diejenigen Kinder dachten, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Dieses wunderbare und bemerkenswerte Verhalten, so Port, zeuge von großen Herzen und hoher Sozialkompetenz.

Wir wünschen unseren 64 "Schutzengeln" der Projektpfarrei Homburg 1 für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute, vor allem aber ganz viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viel Erfolg in der Zukunft.


Jubilar Artur Theis, ein Geburtstagskind mit großem Herzen, spendet Schutzengelverein bemerkenswerte 4.000 Euro

Jubilar Artur Theis (Bildmitte) bei seiner Spendenübergabe an Helmut Allar (links) und Klaus Port (rechts)

E ine wunderbare Überraschung bereitete uns der weithin bekannte Gersheimer Ehrenbürger Artur Theis anlässlich seines 85. Geburtstages, welchen er bei guter Gesundheit mit Familie, Freunden und Geschäftspartnern am 13. Juli 2014 im Clubheim des Herbitzheimer Carneval-Clubs feierte.

Über Jahrzehnte bestimmte der Jubilar die Kommunalpolitik in seinem Heimatdorf und der Gemeinde Gersheim entscheidend mit, so u. a. als ehemaliger Bürgermeister von Herbitzheim und als Ortsvorsteher. Weil Artur Theis als engagierter, erfahrener und kompetenter Kommunalpolitiker große Wertschätzung und Anerkennung genießt, wurde er bereits 1993 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet und 2009 zum Ehrenbürger der Gemeinde Gersheim ernannt. Nicht zu vergessen sind die unternehmerischen Erfolge von Herrn Theis, der sein 1949 gegründetes Transportgeschäft mit Sachverstand und Fleiss zu einem bedeutsamen mittelständisches Unternehmen entwickelte.

Bereits im Vorfeld seiner Geburtstagsféte dachte das Geburtstagskind sich etwas Besonderes aus. Vor dem Hintergrund, dass es ihm gesundheitlich und finanziell gut geht, dachte der Jubilar – übrigens nicht zum ersten Male - gerade an seinem Ehrentag insbesondere an diejenigen, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb war es Herrn Theis ein echtes Herzensanliegen, dass seine Gäste anstelle von Geburtstagsgeschenken ganz bewusst eine Geldspende zugunsten des Blieskasteler Schutzengelvereins machten.

Diese schöne Idee wurde sehr positiv aufgenommen. Die zahlreichen Gäste, darunter viele Mandatsträger aller politischen Parteien, Gremien und Gruppierungen sowie der Wirtschaft und der örtlichen Vereine, kamen der Bitte des "Geburtstagskindes" gerne nach. Fleißig warfen sie bei der "rundum gelungenen" Geburtstagsfeier ihren "finanziellen Obulus" in die aufgestellte Spendenbox ein. Am Ende der Veranstaltung war die fantastische Spendensumme von stolzen 4.000 Euro zusammen gekommen.

Bei der Spendenübergabe am 14.08.2014 bedankten sich Klaus Port und Helmut Allar vom Vereinsvorstand herzlich bei "unserem Schutzengel Artur Theis" für die wunderbare Idee zur Ausrichtung dieser ganz besonderen Geburtstagsfeier und die sehr großzügige Geldspende. Dabei würdigte Port die beeindruckende Lebensleistung des Jubilars, insbesondere sein selbstloses, vorbildliches soziale Engagement in vielen Bereichen, so auch für die "schwachen in unserer Gesellschaft".

Für die Zukunft wünschen wir Herrn Theis alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


Kinder der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim spenden 650 Euro zugunsten unseres "Hilfsprojektes für Johanna"

Spendenübergabe in der Grundschule Reinheim mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung, Erzieherin Jennifer Wilhelm (ganz links), Erzieherin Ruth Rohr (hintere Reihe, rechts neben Frau Wilhelm) und Francoise Tiede (ganz rechts)

U nter dem schönen Motto "Kinder helfen Kindern" veranstalteten die Kinder der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim am Nachmittag des 01.08.2014 einen attraktiven Kinderflohmarkt mit Tombola. Zudem gab es Kaffee- und eine riesige Auswahl leckeren Kuchens "zur Stärkung".

Die Kinder bereiteten sich unter Anleitung von Jennifer Wilhelm (Leiterin der Nachmittagsbetreuung), ihren Erzieherinnen Ruth Rohr und Francoise Tiede sowie ihres Erziehers Robert Hampel bereits Wochen zuvor auf dieses Event vor. Dabei wurde viel gebastelt und organisiert (Kuchenspenden, Flohmarktartikel, Tombolapreise pp.), so dass die Veranstaltung selbst zu einem vollen Erfolg wurde. Bemerkenswerte 650 Euro zugunsten des "Hilfsprojektes Johanna" sind die stolze Bilanz der beispielgebenden und vorbildlichen Aktion. Das Geld wurde im Wesentlichen erwirtschaftet durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen, den Verkauf von Flohmarktartikeln, die Tombola sowie durch die Stangegebühren für die Stände. Dabei verhielten sich alle Teilnehmer wie auch die Gäste sehr großzügig.

Bei der Spendenübergabe am 12.08.2014 zeigte sich Vorsitzender Klaus Port beeindruckt von dieser tollen Hilfsaktion. Mit herzlichen Worten bedankte er sich sowohl bei den Initiatoren des Festes als auch bei allen Mitwirkenden und Gästen für das vorbildliche soziale Engagement und die wunderschöne Geste zugunsten von Johanna, für die der Schutzengelverein aktuell ein Hilfsprojekt (Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Transportfahrzeuges) durchführt.

Wir danken unseren "kleinen und großen Schutzengeln der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim" herzlich für die schöne Spende und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit.


Vereinsmitglied Heinz Braun sammelt weitere 101,01 Euro Spenden

Vereinsmitglied Heinz Braun sammelt weitere 101,01 Euro Spenden

U nermüdlich engagiert sich unser Vereinsmitglied Heinz Braun für schwerstkranke Kinder. Bei seinen vielen Floh- und Krammärkten, die er verantwortlich plant und in unserer Region durchführt, bietet er den Besuchern stets seinen großen Fundus an Stoff- und Plüschtieren gegen eine "kleine Spende" an. Wie erfolgreich dies ist, hat Heinz  inzwischen mehrfach unter Beweis gestellt und schon so manche gut gefüllte Spardose mit Spendengeldern "abgeliefert". Wir bedanken uns herzlich bei unserem "Schutzengel Heinz" für seine schöne Idee und sein tolles Engagement, das unserem Verein dieser Tage erneut 101,01 Eruo auf unserem Spendenkonto einbrachte.


100 Euro-Spende durch Garagen-Public-Viewing bei Familie Battis in Gersheim

Beste Stimmung herrschte beim Garagen-Public-Viewing bei Familie Battis in Gersheim. Da das Foto von Thomas Battis 'geschossen' wurde, ist er selbst nicht auf dem Bild zu sehen

E ine schöne Idee hatte Thomas Battis, der während der gerade zu Ende gegangenen Fußballweltmeisterschaft zuhause in Gersheim mit Freunden und Nachbarn ein unterhaltsames und spannendes Garagen-Public-Viewing veranstaltete. Das Besondere daran war, dass alle Fußballfans gegen einen kleinen "Wetteinsatz" die Spielergebnisse der Begegnungen mit der Deutschen Nationalelf tippen und bei richtiger Vorhersage auch gewinnen konnten. Doch die tatsächlichen Gewinner dieser tollen Aktion sind schwerstkranke Kinder, denn unisono beschlossen alle Gäste, die Hälfte der Wetteinsätze unserem Schutzengelverein zu spenden. Doch damit nicht genug: die gut gelaunten Public-Viewing-Besucher veranstalteten zusätzlich ein "Kickerturnier" und ein "lustiges Nagelklopfen", wodurch weitere Spenden zusammen kamen. Am Ende kam ein stattlicher Betrag heraus, den Thomas Battis noch großzügig auf 100 Euro erhöhte.

Bei der Spendenübergabe am 06.08.2014 bedankte sich Vorsitzender Klaus Port bei allen Mitwirkenden und Spendern, insbesondere bei Ideengeber Thomas Battis, für diese schöne und beeindruckende Aktion sowie für die großzügige Spende.


Margit und Achim Ruf vom Bannsteinhof in Zweibrücken-Mörsbach spenden 300 Euro

Spendenübergabe durch Margit und Achim Ruf (Bildmitte) an Klaus Port (rechts) und Diana Eicher (links)

E ine freudige Überraschung bereiteten uns am 29.07.2014 mit einer großzügigen Spende in Höhe von 300 Euro  Margit und Achim Ruf, die in Zweibrücken-Mörsbach den unter ökologischen Gesichtspunkten geführten Bannsteinhof (www.bannsteinhof.de) betreiben. Die aus Altstadt stammende Besitzerin des Hofes empfing am 22.07.2014 den Pensionärsverein Altstadt, welcher einen Ausflug in die benachbarte Pfalz unternommen hatte. Auf dem Ausflugsprogramm stand u. a. die eingehende Besichtigung des Bannsteinhofes, wobei insbesondere die mobilen Hühnerställe, der komplett biologisch geführte Stall, die imposante Biogasanlage und der gut sortierte Hofladen großes Interesse bei den Gästen fanden. Mit einem überwältigenden Angebot an selbst gebackenem Kuchen und frischem Kaffee verwöhnte Familie Ruf ihre aus 45 Personen bestehende Besuchergruppe, die gerne für die leckere Beköstigung und die Führung einen "Obulus" von 5 Euro pro Person bezahlte. Denn Frau Ruf hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie den gesamten Erlös "ihrer Kaffeestunde" an unseren Schutzengelverein weitergeben wird. Vor diesem Hintergrund kamen auf diese Weise einschließlich einiger zusätzlicher Spenden bemerkenswerte 270 Euro zusammen, die von Familie Ruf noch großzügig auf die Spendensumme von 300 Euro aufgerundet wurde.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Margit und Achim Ruf sowie den Angehörigen des Pensionärvereins Altstadt für die tolle Geste und die beeindruckende Spende.


Gemeinschaftsschule Gersheim spendet fantastische 7.461,30 Euro für schwerstbehinderte Johanna

Spendenübergabe durch die Gemeinschaftsschule Gersheim. Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der Klassen 5F1 und 7 mit dem Spendenscheck sowie (zweite Reihe von rechts nach links) Lehrer Heinrich Müller und Oliver Battel sowie Klaus Port und Helmut Allar

A m 18. Juni 2014 beteiligten sich 280 Schülerinnen und Schüler (5er, 6er und 7er Klassen) der Gemeinschaftsschule Gersheim mit weiteren 250 Kindern der Grundschule Reinheim und der Burgschule Medelsheim-Altheim am 1. Gersheimer Schutzengellauf, der unter Federführung des Blieskasteler Schutzengelvereins als gemeinsames Hilfsprojekt für die 12jährige Johanna aus Reinheim ausgerichtet wurde. Ziel ist dabei die Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Fahrzeuges mit Rollstuhlrampe.

Bereits im Vorfeld des Spendenlaufes hatten sich die vorbildlich motivierten Schullkinder mit großem Engagement innerhalb ihrer Familien, bei Nachbarn und Geschäftsleuten eigene Sponsoren gesucht, die großzügig für die am 18. Juni erbrachte Laufleistung Geldspenden "versprachen".

Unter bewährter Leitung von Herrn Bermann und Herrn Battel  engagierte sich das sympathische Lehrerkollegium der Gemeinschaftsschule vorbildlich und brachte sich engagiert als hervorragendes Team in die Organisation der Veranstaltung ein.

Die in erfolgreicher Kooperation aller drei Schulen mit dem Schutzengelverein bestens organisierte Veranstaltung "rund um den Sportplatz" des SV Gersheim verlief bei gutem Wetter sehr erfolgreich. Beeindruckend war die demonstrierte Solidarität aller Läuferinnen und Läufer, die hoch motiviert und voller Elan "Runde um Runde" für Johanna liefen. Es war eine wahre Freude zu erleben, mit welcher Begeisterung die Kinder in ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit über sich hinauswuchsen. So schafften "Rekordhalter" Maurice Cornelisse von der Klasse 7F2 beachtliche 53 Runden (entspricht 21 km) und Vanessa Forsch aus Breitfurt als laufstärkstes Mädchen stolze 42 Runden (16,8 km).

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 24.07.2014 in der Gemeinschaftsschule Gersheim präsentierte der stellvertretende Schulleiter Oliver Battel gemeinsam mit Kindern der Klassen 5F1 und 7 und seinem Lehrerkollegen Heinrich Müller das fantastische Spendenergebnis in Höhe von 7.461,30 Euro (Anmerkung: 100 Euro gingen noch nach dem Ausfertigen des Spendenschecks ein!). Für diese grandiose Leistung spendeten alle spontan tosenden Applaus.

Klaus Port und Helmut Allar, die von der Mega-Spendensumme sichtlich beeindruckt waren, bedankten sich herzlich für das wunderbare soziale Engagement der Schule und die sehr großzügige Geste. Dabei wurde auch kurz die Entstehungsgeschichte des Spendenlaufes in Erinnerung gerufen, welcher der Ideengeberin Tina Buchheit in ihrer Eigenschaft als Elternsprecherin der Klasse 2.2 der Grundschule Reinheim zu verdanken ist.

Port versicherte, dass Johanna und ihre Familie in wenigen Wochen über ihr neues Transportfahrzeug mit Rollstuhlrampe verfügen können, was deren Lebensqualität entscheidend verbessern wird. Diesbezüglich wird noch gesondert berichtet.


Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel spendet beeindruckende 5.988,91 Euro als Erlös vom Schutzengellauf 2014

Fröhliche Spendenübergabe mit einer 'Abordnung' von Schülerinnen und Schülern der Klasse 8M1der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel: hintere Reihe links: Peter Geble; ganz rechts: Klaus Port und Schulleiterin Sylvia Behet

E rneut brachte sich die Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel mit beispielgebendem Engagement und viel Herzblut vorbildlich für unsere Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder ein und stellte überzeugend unter Beweis, dass auch große soziale Projekte realisierbar sind, wenn "eine Hilfsmaßnahme gemeinsam vorangebracht wird". Überwältigend war wieder die Resonanz unseres Aufrufes zur Teilnahme am 4. Schutzengellauf am 13. Mai. Es wurde offenkundig, wie sehr die menschlichen Schicksale von Lena und Lisa sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer emotional berühren und welche wohltuende Hilfsbereitschaft daraus erwächst.

Unter bewährter Federführung von Sportlehrer Michael Volz und Schulleiterin Sylvia Behet erzielten rund 500 Schülerinnen und Schüler mit ihrem gesamten Lehrkörper eine wahrhaft fantastische Leistung, die Respekt und Anerkennung verdient. Bereits im Vorfeld unserer Veranstaltung suchten sich die Kinder eigene Sponsoren und liefen dann beim Schutzengellauf unzählige Runden auf der 400-Meter-Bahn beim SC Blieskastel-Lautzkirchen für "unsere gute Sache". Dank des tollen Zuspruchs und des außergewöhnlichen sozialen Engagements der Schule kam am Ende die fantastische Gesamtspendensumme in Höhe von 5.988,91 Euro zusammen.

Am 16. Juli 2014 überreichte Schulleiterin Sylvia Behet die Spende in Anwesenheit einer "Abordnung" von Schülerinnen und Schülern der Klasse 8M1 an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble in Form eines symbolischen Schecks. Beeindruckt bedankte sich Vorsitzender Port bei der gesamten Schule für das wunderbare, beispielhafte soziale Engagement und die großzügige, bemerkenswerte Spende. "Der Umstand, dass die Schule an allen fünf durchgeführten Schutzengelläufen unseres Vereins teilgenommen und dabei insgesamt rund 34.000 Euro an Sponsorengeldern "erlaufen" hat, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wir und viele schwerstkranke Kinder verdanken diesem wunderbaren Engagement sehr viel. Die beispielgebende soziale Kompetenz aller Mitwirkenden der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel verdient höchste Wertschätzung." Kein Wunder, dass es für diese fantastische Leistung hochverdienten, lang anhaltenden Applaus gab.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Schutzengeln von der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel für den vorbildlichen Einsatz im Sinne unserer Hilfsprojekte für Lena und Lisa und wünschen für die Zukunft nur das Beste, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.


Grundschule Reinheim spendet fantastische 8.200 Euro für schwerstbehinderte Johanna

Spendenübergabe in der Grundschule Reinheim mit Schülerinnen und Schülern (im Vordergrund sitzend); letzte Reihe stehend, von links nach rechts: Jürgen Wack (Ortsvorsteher Reinheim), Helmut Allar (Schutzengelverein), Tina Buchheit (Elternsprecherin Klasse 2.2 und Ideengeberin des Spendenlaufes), Christine Plitt-Jann (VR Bank Saarpfalz e.G.), Leiterin Grundschule Reinheim Frau Albrecht (mit Spendenscheck über 8.200 Euro), Erich Huppert (Verkehrswacht Bliestal e.V.), Klaus Port (Schutzengelverein) sowie Frau Mehler mit Tochter Johanna (im Rollstuhl)

A m 18. Juni 2014 beteiligten sich 150 Schülerinnen und Schüler (8 Klassen) der Grundschule Reinheim mit weiteren 350 Kindern der Gemeinschaftsschule Gersheim und der Burgschule Medelsheim-Altheim am 1.Gersheimer Schutzengellauf, der unter Federführung des Blieskasteler Schutzengelvereins als gemeinsames Hilfsprojekt ausgerichtet wurde. Ziel ist dabei die Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Fahrzeuges mit Rollstuhlrampe für die 12jährige Johanna aus Reinheim.

Bereits im Vorfeld des Spendenlaufes hatten sich die vorbildlich motivierten Grundschulkinder mit großem Engagement innerhalb ihrer Familien, bei Nachbarn und Geschäftsleuten eigene Sponsoren gesucht, die großzügig für die am 18. Juni erbrachte Laufleistung Geldspenden „versprachen“.

Auch das Lehrerkollegium der Reinheimer Grundschule unter bewährter Leitung von Frau Albrecht ging mit gutem Beispiel voran. Das Team, das komplett mit einheitlichen, schicken Laufshirts mit am Start war, wurde mit einer stattlichen Geldprämie von der VR Bank Saarpfalz e.G. (Christine Plitt-Jann) und mit stolzen 1.200 Euro von der Verkehrswacht Bliestal e.V. (Erich Huppert) gesponsert.

Die in erfolgreicher Kooperation aller drei Schulen mit dem Schutzengelverein hervorragend organisierte Veranstaltung „rund um den Sportplatz“ des SV Gersheim verlief bei gutem Wetter hervorragend und sehr erfolgreich. Beeindruckend waren der immense Zuspruch sowie die demonstrierte Solidarität aller Läuferinnen und Läufer, die hochmotiviert und voller Elan "Runde um Runde" für Johanna liefen. Es war eine wahre Freude erleben zu dürfen, mit welcher Begeisterung die Kinder in ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit über sich hinauswuchsen. So brachte es der "Rekordhalter" der Reinheimer Grundschule auf beachtliche 28 Runden, was einer Distanz von 11,2 km entspricht. Dabei ist noch besonders hervorzuheben, dass ausnahmslos alle Kinder die Wegstrecke von Reinheim nach Gersheim hin und zurück (ca. 7 km) zu Fuß gegangen sind, was für sich alleine gesehen schon eine großartige Leistung bedeutet.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 11.07.2014 in der Grundschule Reinheim, bei der Johanna mit ihrer Mutter zugegen war, präsentierte Schulleiterin Frau Albrecht gemeinsam mit ihren Kindern das fantastische Spendenergebnis in Höhe von 8.200 Euro. Für diese grandiose Leistung spendeten alle geladenen Gäste spontan tosenden und lang anhaltenden Applaus.

Klaus Port und Helmtu Allar, die von der Mega-Spendensumme sichtlich beeindruckt waren, bedankten sich herzlich für das wunderbare soziale Engagement der Schule und die sehr großzügige Geste. Dabei wurde auch kurz die Entstehungsgeschichte des Spendenlaufes in Erinnerung gerufen, welcher der Ideengeberin Tina Buchheit in ihrer Eigenschaft als Elternsprecherin der Klasse 2.2 der Grundschule Reinheim zu verdanken ist. Frau Buchheit erhielt für Ihren "Anstoß" und ihre geschätzte Mitwirkung in der Organisation der Veranstaltung kräftigen Applaus.

In seiner kurzen Ansprache nahm Port auch Bezug auf die "von allen Mitwirkenden gelebte Philosophie im Sinne des Mottos des Spendenlaufes: Helfen macht Spaß", die bei allen Beteiligten deutlich zu verspüren war. Mit herzlichen Worten bedankte sich der Vorstand der Schutzengel bei allen Schülerinnen und Schülern sowie dem gesamten Lehrkörper der Reinheimer Schule, beim Reinheimer Ortsvorsteher Jürgen Wack und stellvertretend für alle Sponsoren bei Christine Plitt-Jann und Erich Huppert.

Port versicherte, dass Johanna und ihre Familie in wenigen Wochen ihr neues Transportfahrzeug mit Rollstuhlrampe erhalten werden, was deren Lebensqualität entscheidend verbessern wird. Diesbezüglich wird noch gesondert berichtet.


Burgschule Medelsheim-Altheim spendet bemerkenswerte 3.287,50 Euro für schwerstbehinderte Johanna aus Reinheim

Spendenübergabe in der Burgschule Medelsheim-Altheim mit Schülerinnen und Schülern, Schulleiter Christopher Zenz (rechts im Bild) sowie Helmut Allar und Klaus Port (Bildmitte, hintere Reihe) vom Schutzengelverein

G emeinsam mit weiteren 400 Kindern der Grundschule Reinheim und der Gemeinschaftsschule Gersheim nahmen rund 100 Schülerinnen und Schüler der Burgschule Medelsheim-Altheim am 18. Juni 2014 am 1. Gersheimer Schutzengellauf teil, der zugunsten des Hilfsprojektes (Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Fahrzeuges mit Rollstuhlrampe) für die schwerstbehinderte 12jährige Johanna aus Reinheim ausgerichtet wurde.

Bereits im Vorfeld des Spendenlaufes hatten sich die engagierten Grundschulkinder innerhalb ihrer Familien, bei Nachbarn und Geschäftsleuten eigene Sponsoren gesucht, die großzügig für die am 18. Juni erbrachte Laufleistung Geldspenden "versprachen".

Die in enger Kooperation aller drei beteiligten Schulen mit unserem Verein arbeitsteilig hervorragend organisierte Veranstaltung "rund um den Sportplatz" des SV Gersheim verlief nicht nur reibungslos, sondern auch sehr erfolgreich. Es machte richtig Spaß, den insgesamt über 500 bestens motivierten Schülerinnen und Schülern beim Laufen ihrer "400-Meter-Runden" zuzuschauen. Zahlreiche Kinder wuchsen in ihrer Begeisterung förmlich über sich hinaus und liefen durchweg zwischen 15 und 30 Runden, was einer Laufleistung zwischen 6 km und 12 km entspricht. Rekordläufer der Burgschule Medelsheim-Altheim war der Schüler Tom Maurer mit über 40 Runden.

Stellvertretend für die gesamte Burgschule präsentierten deren Leiter Christopher Zenz und Lehrerin Petra Jordan bei der offiziellen Spendenübergabe am 8. Juli 2014 das fantastische Spendenergebnis. Bemerkenswerte 3.287,50 Euro haben die emsigen, engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Burgschule "erlaufen", wofür Klaus Port und Helmut Allar bei Entgegennahme der Spende den Kidies wie auch dem Lehrkörper kräftigen Applaus zollten.

Mit herzlichen Worten und sichtlich beeindruckt von der überwältigenden Spendensumme bedankten sich Port und Allar sowohl bei der Schulleitung einschließlich aller Lehrerinnen als auch bei den Schülerinnen und Schülern für ihr bemerkenswertes, vorbildliches soziales Engagement. Besonders hervorgehoben wurde dabei die ausgezeichnete Organisation durch Frau Jordan seitens der Burgschule, die sich in gegenseitiger Absprache mit den anderen Schulen und unter Einbeziehung von Elternsprecherin Frau Schmitz auch rührend um die Verpflegung (Kuchen, Muffins, Kekse, Süßigkeiten, Salzgebäck, Obst pp.) aller 500 Schülerinnen und Schüler gekümmert hatte.


Von-der-Leyen-Gymnasium Blieskastel spendet bemerkenswerte 5.946,85 Euro für die schwerstbehinderten Mädchen Lena und Lisa

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 - Bildmitte mit Spendenscheck: Diana Eicher mit Klaus Port (links daneben) und Direktor Christoph Kohl (rechts daneben) - hintere Reihe Bildmitte (hinter Diana Eicher):  Sportlehrer Hubertus Triebfürst

A us organisatorischen Gründen konnten die Schülerinnen und Schüler des Von-der-Leyen-Gymnasiums Blieskastel an unserem diesjährigen Schutzengellauf am 13. Mai zugunsten der schwerstkranken Mädchen Lena und Lisa nur mit wenigen Schülerinnen und Schülern teilnehmen. Doch helfen wollten unbedingt ALLE und somit die beiden Projekte (Anschaffung von zwei behindertengerecht mit Rollstuhlrampe umgebaute Fahrzeuge) finanziell unterstützen. Deshalb hatte sich das Gymnasium, allen voran Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst, das ehrgeizige Ziel gesetzt, mit den Klassenstufen 5, 6 und 7 unter den gleichen Bedingungen und Modalitäten seinen "eigenen Schutzengellauf" zu absolvieren.

Dieses Vorhaben wurde in den letzten Wochen unter bewährter organisatorischer Federführung von Herrn Triebfürst mit Unterstützung weiterer Lehrpersonen mit viel Herzblut und bewundernswertem sozialem Engagement generalstabsmäßig in die Tat umgesetzt. Die ca. 250 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5, 6 und 7 bekamen im Rahmen ihres Sportunterrichtes Gelegenheit, ihren „ganz persönlichen Schutzengellauf“ nachzuholen. Wie das fantastische Gesamtergebnis des Spendenlaufes deutlich unter Beweis stellt, engagierten sich alle Teilnehmer/innen begeistert für die gute Sache und suchten sich hoch motiviert und sehr erfolgreich eigene Sponsoren für ihre läuferischen Leistungen.

Stellvertretend für die gesamte Schule präsentierten Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst sowie Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 am 03. Juli 2014 voller Stolz "den Lohn ihrer Mühen" und ihrer "schweisstreibenden Aktion". Unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher zeigten sich bei der symbolischen Scheckübergabe hocherfreut über die Mega-Spendensumme in Höhe von 5.946,85 Euro, die als fantastisches Ergebnis dieser vorbildlichen und beispielgebenden Aktion des Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes "erlaufen" worden ist.

Mit herzlichen Worten und sichtlich beeindruckt von dem überwältigenden Spendenergebnis bedankte sich Vorsitzender Port sowohl bei der Leitung des Blieskasteler Gymnasiums mit allen Lehrerinnen und Lehrern als auch bei den bestens motivierten Schülerinnen und Schülern für ihr bemerkenswertes soziales Engagement. Dabei wurde auch ganz besonders die Tatsache hervorgehoben und gewürdigt, dass das Gymnasium dem Blieskasteler Schutzengelverein mit dieser Spende und den zurückliegenden Erlösen der Schutzengelläufe 2011 (5.663,20 Euro), 2012 (3.911,25 Euro) und 2013 (4.282,40 Euro) inzwischen bereits rund 20.000 Euro für seine Arbeit zur Verfügung gestellt hat.


Vorbildliches soziales Engament von Familie Fremgen beim Blieskasteler Altstadtfest 2014 bringt Schutzengeln 400 Euro-Spende

Hans Fremgen mit seinem wunderschönen, nostalgischen Drehorgelwagen eingagiert sich für schwerstkranke Kinder! Wir sagen DANKE!

E ine wunderbare Idee und vorbildliches soziales Engagement des früheren Blieskasteler Elektrofachhändlers Hans Fremgen und seiner Gattin Inge führte zu einer bemerkenswerten Spende in Höhe von 400 Euro zugunsten unseres Vereins.

Beim Blieskasteler Altstadtfest 2013 öffneten Hans und Inge Fremgen erstmals seit Jahren spontan wieder die Pforte zu ihrem schmucken, stilvoll eingerichteten Partykeller ihres mitten in der "Kernzone des Blieskasteler Altstadtfestes" in der Kardinal-Wendel-Straße stehenden Wohnhauses. Eine damit verbundene bemerkenswerte Hilfsaktion erbrachte unserem Schutzengelverein bereits im letzten Jahr ein beeindruckendes Spendenergebnis. Jetzt wiederholte Familie Fremgen ihre wunderschöne Aktion beim diesjährigen Altstadtfest erfolgreich. Erneut backte Inge Fremgen mit großem Fleiß "sage und schreibe" insgesamt 14 köstliche Kuchen, während Ehemann Hans seinen wunderschönen nostalgischen Drehorgelwagen gekonnt instand setzte. Für den weithin als "pfiffiger Tüftler" bekannten ehemaligen Elektrofachhändler war es kein Problem, dem mechanischen Musikinstrument mit Geschick und Ausdauer schöne und allseits bekannte "alte" Melodien zu "entlocken".

Generalstabsmäßig vorbereitet bot Frau Fremgen während des diesjährigen Festes zahlreichen Gästen ihr umfangereiches Kuchenbüffet und aromatischen Bohnenkaffee an. Zudem sorgte die gekonnt von Hans Fremgen dargebotene Drehorgelmusik für eine wunderschöne nostalgische Atmosphäre. Die gesamte Aktion war wieder so erfolgreich, dass der große Ansturm von Gästen nur unter tatkräftiger Mithilfe weiterer Familienmitglieder (Sohn und Schwiegertochter) zu bewältigen war.

Den stolzen Erlös ihrer eindrucksvollen Aktion in Höhe von beachtlichen 400 Euro überreichte Hans Fremgen am 02.07.2014 in Form eines Spendenschecks unseren Vorstandsmitgliedern Diana Eicher, Peter Geble und Klaus Port, die sich für die tolle Idee sowie das wunderbare, vorbildliche soziale Engagement herzlich bei Familie Fremgen bedankten.


Formel 1 Freunde Niederwürzbach spenden erneut 200 Euro als Erlös ihres Kinderfestes 2014 an Schutzengelverein

Spendenübergabe durch Jenny Germann mit Töchterchen Emely (Bildmitte) an Diana Eicher und Peter Geble vom Schutzengelverein

A uch beim diesjährigen Niederwürzbacher Weiherfest veranstalteten die Formel 1 Freunde Niederwürzbach am Sonntag, 15. Juni 2014, von 13.00 bis 18.00 Uhr, ein anspruchsvolles und unterhaltsames Kinderfest mit interessanten Spielen, Kinderschminken und einem spannenden Luftballonweitflugwettbewerb. Darüber hinaus hatten die Kiddies viel Spaß mit einem lustigen Clown, der sich als ausgezeichneter Luftballonkünstler "entpuppte" und die tollsten Figuren modellierte. Wie im letzten Jahr wurde das komplette Kinderprogramm unentgeltlich angeboten. Von daher waren - sozusagen als Dankeschön für die schöne und großzügige Geste der Formel 1 Freunde - Spenden für unseren Schutzengelverein willkommen. Hiervon wurde dann auch gerne Gebrauch gemacht und so spendeten Eltern und Verwandte teilnehmender Kinder eifrig „ihren pekuniären Obulus“ in die eigens aufgestellten Spendendosen. Am Ende des Kinderfestes waren auf diese Weise beeindruckende 200 Euro zusammen gekommen.

Die bemerkenswerte Spende wurde am 25. Juni 2014 unseren Vorstandsmitglieder Klaus Port, Diana Eicher und Peter Geble durch Jenny Germann und Töchterchen Emely überreicht.

Für diese erneute wunderbare Aktion der Formel 1 Freunde Niederwürzbach, deren beispielgebendes soziales Engagement und die großzügige Spende bedanken wir uns herzlich bei den Initiatoren des Kinderfestes, insbesondere bei Jenny und Torsten Germann mit Töchterchen Emely (2 Jahre) und Sohn Timo (6 Jahre) sowie bei Stephan Kastel.


Kreissparkasse Saarpfalz spendet ihren Kaffee-Erlös der Bliesgau-Messe in Höhe von 311,18 Euro

Spendenübergabe durch das sympathische Team der Kreissparkasse Saarpfalz an Vorsitzenden Klaus Port

W ährend der Bliegau-Messe Blieskastel am 31. Mai und 1. Juni 2014 hatte die Kreissparkasse Saarpfalz ihre mobile Espresso-Bar im Ausstellungsgelände aufgebaut und versorgte zahlreiche Gäste mit verschiedenen köstlichen Kaffeesorten. Das Besondere dieser schönen Aktion war, dass Sabine Leibrock, Tanja Wagner-Dolgun, Katharina Gries und Ingo Sonnenschein ihre Arbeit in den Dienst unserer „guten Sache“ stellten und den leckeren Kaffee gegen eine freiwillige Spende in die eigens aufgestellte „Spendenwutz“ zugunsten unseres Schutzengelvereins anboten. Am Ende der Veranstaltung kamen auf diese Weise bemerkenswerte 311,18 Euro zusammen, die das sympathische Team der Kreissparkasse an Ort und Stelle unserem Vorsitzenden Klaus Port überreichte.

Wir bedanken uns herzlich bei der Kreissparkasse Saarpfalz für diese wunderbare Idee, die schöne Geste sowie die beeindruckende Spende.


Kinder der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim spenden 67,40 Euro für Johanna

Spendenübergabe in der Grundschule Reinheim mit den 9 Kindern der Nachmittagsbetreuung, Erzieherin Jennifer Wilhelm (rechts vorne), Schulleiterin Susanne Albrecht (rechts im Bild, hintere Reihe) und Klaus Port (ganz links)

A nlässlich des grenzüberschreitenden Kinderfestes am 18.05.2014 im Europäischen Kulturpark Reinheim-Bliesbrück übernahmen 9 Kinder der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim für den Veranstalter spezielle Erlebnisführungen. Im Gegenzug durften die Kinder für Ihr bemerkenswertes Engagement bei ihren Gästen Spendengelder einsammeln. Im Einvernehmen mit ihrer Erzieherin der Nachmittagsbetreuung Jennifer Wilhelm und Schulleiterin Susanne Albrecht waren die Spenden für die 12jährige Johanna aus Reinheim erbeten, die von Geburt an körperlich und geistig schwerbehindert ist und aufgrund ihrer schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen ihr Leben überwiegend im Rollstuhl verbringen muss.

Bei dieser schönen Aktion kamen beachtliche 67,40 Euro zusammen, die die Kinder, Frau Wilhelm und Schulleiterin Frau Albrecht am 26. Mai 2014 in einer liebevoll selbst gebastelten Spendenbox unserem Vorsitzenden Klaus Port überreichten.

Sichtlich beeindruckt von dieser tollen Hilfsaktion bedankte sich Klaus Port bei allen Mitwirkenden für das vorbildliche soziale Engagement und die wunderschöne Geste zugunsten von Johanna, für die der Schutzengelverein derzeit ein Hilfsprojekt (Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Transportfahrzeuges) durchführt.

Wir danken unseren kleinen Schutzengeln der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Reinheim sowie Frau Wilhelm und Frau Albrecht herzlich für die schöne Spende und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit.


Verein "Großes Herz für kranke Kinder e. V." spendet beeindruckende 2.000 Euro für unsere Hilfsaktion zugunsten von Lena und Lisa

Spendenübergabe mit Siegfried (links) und Monika Weis (mit Spendenscheck) an Peter Geble  und Klaus Port (rechts)

W ir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Monika Weis, der Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins "Großes Herz für kranke Kinder e. V." und ihrem Gatten Siegfried, die uns anlässlich unseres 4. Schutzengellaufes am 13. Mai 2014 eine sehr großzügige Spende in Höhe von 2.000 Euro für die schwerstbehinderten Mädchen Lena und Lisa überreicht haben. Obwohl Monika und Siegfried Weis selbst gesundheitlich "angeschlagen" sind, ließen sie es sich nehmen, selbst für unsere "gute Sache" auf der 400-Meter-Tartanbahn eine beträchtliche Wegstrecke zu laufen. 

Bei der Spendenübergabe war es Klaus Port eine Herzensangelegenheit, sich bei Familie Weis sehr herzlich für die erneute wohltuende Unterstützung zu bedanken und Beiden für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit, zu wünschen.


Bärbel Wahrheit und Gudrun Völker absolvierten beim Schutzengellauf jeweils 8 km und spenden Laufprämie von 75 Euro

Spendenübergabe mit (von links) Gudrun Völker, Bärbel Wahrheit und Diana Eicher (Schutzengelverein)

W ir bedanken uns herzlich bei Bärbel Wahrheit und Gudrun Völker aus Blieskastel für ihr vorbildliches soziales Engagement. Bereits im Vorfeld unseres 4. Schutzengellaufes suchten sich die beiden Frauen eigene Sponsoren, die schöne Geldprämien für jede beim Spendenlauf zurückgelegte Runde auf der 400-Meter-Tartanbahn des SC Blieskastel-Lautzkirchen zusicherten. Hierdurch bestens motiviert drehten die beiden Damen am 13. Mai 2014 jeweils beachtliche 20 Runden, was einer Gesamtlaufleistung von insgesamt 16 km ( 2 x 8 km) entspricht.

Den "verdienten Lohn ihrer Mühen" überreichten "unsere Schutzengel Bärbel und Gudrun" am 21.05.2014 unserem Vorstandsmitglied Diana Eicher, die sich für den beispielhaften Einsatz herzlich bei den beiden Frauen und deren Sponsoren bedankte.


Laufteam der Blieskasteler Sozialdemokraten war beim Schutzengellauf 2014 für Landratskandidat Theophil Gallo am Start

Spendenübergabe mit (von links) Mathias Zumpf, Christine Hertzler-Zimmer, Klaus Port, Landratskandidat Theophil Gallo (mit Spendenscheck) und Bernd Hertzler

S elbst heftige Regenschauer konnten das gut motivierte und aus zahlreichen Läuferinnen und Läufern der Blieskasteler Sozialdemokraten bestehende "Team des Landratskandidaten Theophil Gallo" nicht abschrecken. Beherzt wurde beim Spendenlauf des Schutzengelvereins am 13. Mai 2014 auf der 400-Meter-Tartanbahn des SC Blieskastel-Lautzkirchen Runde um Runde gedreht. Das ehrgeizige Laufteam um die Stadtratskandidaten Christine Hertzler-Zimmer und Mathias Zumpf schaffte insgesamt beachtliche 215 Runden und legte somit eine beeindruckende Wegstrecke von 86 Kilometer zurück. Kreistagskandidat Bernd Hertzler machte sich derweil als Helfer im Organisationsteam des Veranstalters nützlich.

Landratskandidat Theophil Gallo als Sponsor seines engagierten Laufteams überreichte seine Geldspende, die von  Kreistagstagskandidat Bernd Hertzler und Stadtratskandidat Mathias Zumpf sogar noch auf 300,00 € aufgerundet wurde, am 21.05.2014 an den Vorsitzenden des Schutzengelvereins Klaus Port. Bei dieser Gelegenheit versprach Christine Hertzler-Zimmer, dass "die Sozialdemokraten Blieskastel den Schutzengelverein auch in Zukunft unterstützen werden."

Wir bedanken uns sehr herzlich für die tolle Unterstützung und die großzügige Spende.


Kinder der Katholischen KiTa St. Joseph, Kirkel-Neuhäusel, spenden bemerkenswerte 185 Euro für schwerstkranke Kinder

...gespannt warten die Kiddies an ihrem Verkaufsstand im Eingangsbereich der KiTa auf ihre Kunden...

I n der Fastenzeit haben sich die Kinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Joseph in Kirkel-Neuhäusel etwas ganz Besonderes einfallen lassen, indem sie unter pädagogischer Anleitung ihrer Erzieherinnen Vera Pilger und Christine Weinland sowie ihres Erziehers Martin Breininger ein soziales Projekt unter das schöne Motto stellten: "So hilft der Schutzengelverein - und wir helfen mit !".

Wie die Leiterin der Kita, Anuschka Weihrauch, bei der Spendenübergabe am 19. Mai 2014 gegenüber Klaus Port, dem 1. Vorsitzenden des Blieskasteler Schutzengelvereins, erläuterte, hatte die in Mandelbachtal-Wittersheim wohnende Mutter (Anette Pilger) ihrer Mitarbeiterin Vera Pilger der Kita etliche Gläser Bienenhonig aus eigener Herstellung zur Verfügung gestellt. Mit viel Herzblut backten die Kinder mit einem Teil des Honigs leckere Plätzchen. Zudem bastelten sie unter pädagogischer Anleitung und mit viel Liebe zum Detail zahlreiche "Bienchen" und werkelten geschickt eine Spendenkasse. Schließlich erstellten sie noch eine "richtige" Preisliste für den Verkauf ihrer Waren, die sie in der Folge an mehreren Tagen im Eingangsbereich der Kita an ihrem eigenen, fantasievoll geschmückten Verkaufsstand ihren Eltern und sonstigen Besuchern verkauften. Engagiert und mit großer Begeisterung "übten" sich die Kiddies auf diese Weise unter fachkundiger Anleitung ihres Erziehers bzw. ihrer Erzieherinnen im Verkaufen von Honig, Plätzchen und ihrer selbst hergestellten Bastelarbeiten. Am Ende dieser wunderschönen Aktion kamen durch das beispielgebende Projekt beeindruckende 185 Euro zusammen, die jetzt dem Blieskasteler Schutzengelverein für seine Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder zur Verfügung gestellt wurden.

Spendenübergabe in der Katholischen KiTa St.Joseph, Kirkel Neuhäusel - Kinder der Kita mit Erzieherin Christine Weinland (rechts), Erzieher Martin Breininger (hintere Reihe, mit Mütze), Erzieherin Vera Pilger (links mit Spendenkuvert) und Klaus Port (ganz links)

Bei der Übergabe der beachtlichen Spende lobte Port in seinen Dankesworten nicht nur die Kita-Leitung mit ihrem engagierten Personal, sondern insbesondere auch die Kita-Kinder, die Hortkinder und die Krippenkinder für die tolle Projektidee und das wunderbare soziale Engagement gerade für diejenigen Kinder, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Port wünschte den kleinen und großen "Schutzengeln der Katholischen KiTa St. Joseph Kirkel Neuhäusel" für ihre Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.


Maria Drönner und Motorradfreunde "Bliestal-Biker 98 e. V." spenden Erlös vom Gersheimer Weihnachtsmarkt 2013 in Höhe von bemerkenswerten 1.200 Euro

Spendenübergabe durch Frau Drönner und Motorradfreunde 'Bliestal-Biker 98 e.V.' am 06.05.2014: (v.l.n.r.) Bernhard Kempf (2.Vorsitzender Motorradfreunde), Maria Drönner, Diana Eicher, Klaus Port, Helmut Drönner (1.Vorsitzender Motorradfreunde

A nlässlich des 4. Weihnachtsmarktes rund um den "Historischen Bahnhof" in Gersheim am 14. und 15.12.2013 hatte sich Maria Drönner erneut etwas Besonderes einfallen lassen, nachdem sie bereits im Jahr 2012 unsere Hilfsaktion zugunsten des an einer besonders aggressiven Form von Muskelschwund leidenden 9jährigen Marc Wolf mit über 900 Euro unterstützt hatte. Als Ehefrau des 1. Vorsitzenden (Helmut Drönner) der Motorradfreunde "Bliestal-Biker 98 e. V.", die zum vierten Male gemeinsam mit weiteren Vereinen und Organisatoren am wunderschönen Gersheimer Weihnachtsmarkt mitwirkten, beschloss Frau Drönner, nochmals eine große Tombolaveranstaltung für unseren Schutzengelverein durchzuführen.

Mit bemerkenswertem Elan sammelte Frau Drönner deshalb in der Vorweihnachtszeit hoch motiviert über Wochen hinweg in Firmen, Betrieben, Geschäften und auch bei Privatleuten beachtliche 600, zum Teil hochpreisige Gewinne für ihre Mega-Tombola. Natürlich wurde diese beim Gersheimer Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg und noch vor Veranstaltungsende waren alle Lose restlos verkauft. Zugleich war ein stattlicher Reingewinn von 1.200 Euro für die "gute Sache" erzielt. Doch damit nicht genug! Die "Bliestal-Biker 98 e. V.", die an ihrem Verkaufsstand die mittlerweile schon legendären "Kolwefresser mit Knoblauchsoße", Eierpunsch und andere leckere Getränke verkauften, unterstützten die beispielgebende Aktion sehr großzügig und übernahmen für Frau Drönner sämtliche Unkosten ihrer Aktion, wie z. B. Standgeld usw.

Die Spendenübergabe der 1.200 Euro an den Blieskasteler Schutzengelvereins erfolgte am 6. Mai 2014. Mit herzlichen Worten bedankten sich unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher bei Frau Drönner sowie den Motorradfreunden für ihr beispielhaftes, vorbildliches soziales Engagement und zeigten sich insbesondere von der Höhe der großzügigen Spende sehr beeindruckt. Die Spende wird zu je einem Drittel (3 x 400 Euro) für unsere Hilfsaktionen zugunsten der schwerbehinderten Mädchen Lena, Lisa und Johanna verwendet.

Im Namen unseres Vereins sagen wir DANKE für diese wunderbare Geste und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und dass die Motorradfreunde von ihren Ausfahrten stets unbeschadet und unfallfrei zurück kehren mögen.


Kommunionkinder mit großen Herzen aus Bliesmengen-Bolchen und Ormesheim spenden für schwerstkranke Kinder bemerkenswerte 415,50 Euro

19 Kommunionkinder 'mit großen Herzen' aus Bliesmengen-Bolchen und Ormesheim überreichen ihre Geldspende an unseren Vereinsvorsitzenden (rechts)

A m Sonntag, 4. Mai 2014, nahmen 19 Kinder (Francesco Aura, Jakob Böffel, Til Braun, Lara Ernst, Felix Faas, Nils Hind'l, Amelie Kleber, Maximilian Künzer, Jennifer Melde, Sina Muntz, Lara Sophie Rödel, Selina Schank, Clara Schild, Torben Sommerlade, Vanessa Staut, Lara Swiatek, Helena Tumler, Lara-Marie Walle und Marcel Wozniak) der Mandelbachtaler Ortsteile Bliesmengen-Bolchen und Ormesheim zum ersten Mal am Empfang der Heiligen Kommunion teil und wurden durch dieses Sakrament in die Katholische Kirche eingegliedert. Nach altem Brauchtum erhielten die Kommunionkinder in diesem Zusammenhang von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. natürlich auch Kommuniongeschenke. Bereits im Vorfeld ihres Ehrentages hatten sich die Kommunionkinder gemeinsam mit ihren Eltern zu der schönen Geste entschlossen, einen Teilbetrag ihrer "Kommuniongelder" unserem Verein zu spenden, damit es schwerstkranken Kindern zugute kommen kann.

So kam dann infolge eines Telefonates von Herrn Manuel Muntz mit Klaus Port zustande, dass die 19 Erstkommunionkinder im Anschluss an die sehr schön gestaltete Eucharistiefeier (Dankgottesdienst) in der Kirche St. Paulus Bliesmengen-Bolchen ihre Geldspenden am Vormittag des 5. Mai 2014 in einem verschlossenen Geschenkkarton feierlich an unseren Vereinsvorsitzenden überreichten.

Klaus Port war angesichts des bemerkenswerten sozialen Beitrages der Kinder und deren beträchtlicher Geldspende in Höhe von 415,50 Euro sichtlich beeindruckt und bedankte sich im Namen seines Schutzengelvereins herzlich bei den Kindern und deren Eltern für die großzügige, beispielhafte Geste. Dabei lobte er insbesondere die vorbildliche soziale Einstellung der Kinder, die an ihrem Ehrentag auch an diejenigen Kinder dachten, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Dieses wunderbare und vorbildliche Verhalten, so Port, zeuge von großen Herzen und hoher Sozialkompetenz.

Wir wünschen unseren 19 "Schutzengeln" aus Bliesmengen-Bolchen und Ormesheim für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute, vor allem aber ganz viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viel Erfolg in der Zukunft.


Flohmarkt in Brenschelbach bringt Erlös von 190 Euro

v.l.n.r: hinten: Fr. Schaum, Michaela Flätchen, Conny Goudeau, Monika Fauß, Tania Milisavljevic, Käthe Neff, Stefan Lampert; vorne: Diana Milisavljevic, Alexander Juhasz, Heinz f. Braun (Foto: © Gretka Photography)

A m 1. Mai 2014 veranstaltete unser Schutzengel Heinz F. Braun in Koorperation mit der Familie Jochheim vom Campingheim Diana, die den Platz wie jedes Jahr kostenlos zur Verfügung stellte, erneut einen Flohmarkt in Brenschelbach-Bahnhof zugunsten schwerstkranker Kinder.

Dies war bereits der 21. Floh- und Krammarkt und der 3. Markt zugunsten des Schutzengelvereins.

Leider hatte der Wettergott nicht das gewünschte Wetter bereit gehalten, weswegen die Ergebnisse von 2012 leider nicht erzielt werden konnten. Dennoch kam ein Betrag von rund 190 Euro (150 Euro Standgelder und 40 Euro Spenden) zusammen, der unserem Vorstand des Schutzengelvereins am 20.05.2014 übergeben wurde.

Wir danken unserem "Schutzengel Heinz" und allen Händlern, die trotz des Wetters auf den Markt kamen und so für die gemeinsame Sache, den Schutzengelverein, viel Herz zeigten.


Nagel- und Kosmetikstudio "Happy Nails Kirkel" spendet Erlös seines 2. Ostermarktes in Höhe von 200 Euro für Lisa

Spendenübergabe (von links nach rechts): Klaus Port, Susanne Elgass,  Ulrike Detzel (Inhaberin 'Happy Nails Kirkel') mit Tochter Jessica

A m 12.04. und 13.04.2014 führte Frau Ulrike Detzel ihren 2. Ostermarkt im und rund um ihr Nagel- und Kosmetikstudio "Happy Nails Kirkel" in der Friedhofstraße 1a in 66459 Kirkel durch. An der erfolgreichen Veranstaltung, die Frau Detzel mit ihren Töchtern Jessica und Sina-Marie sowie mit organisatorischer Unterstützung von Susanne Ellgass und Britta Wörner professionell geplant und durchgeführt hat, nahmen insgesamt 15 Aussteller (s. Plakat) teil. Eine besonders schöne Geste dabei war, dass jedes Kind, das mit einem Körbchen kam, dieses mit einer schönen Osterüberraschung gefüllt zurück erhielt. Natürlich war auch für das leibliche Wohl aller Gäste bestens gesorgt, u. a. mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Bereits im Vorfeld des Ostermarktes war beschlossen, den daraus erzielten Verkaufserlös für das Hilfsprojekt des Blieskasteler Schutzengelvereins zugunsten der schwerstbehinderten und herzkranken Lisa Probst zu spenden. Am Ende des Ostermarktes kamen hierfür beachtliche 161 Euro zusammen, die Frau Detzel noch großzügig auf 200 Euro aufstockte.

Plakat des Ostermarktes

Am 2. Mai 2014 erfolgte dann die Spendenübergabe im "Happy Nails Kirkel". Ulrike Detzel überreichte gemeinsam mit Tochter Jessica und Susanne Ellgass die beachtliche 200 Euro-Spende an Klaus Port, Vorsitzender des Blieskasteler Schutzengelvereins. Port bedankte sich herzlich bei den großzügigen Spendern für die bemerkenswerte Initiative sowie den tollen Spendenbetrag, der für die Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Transportfahrzeuges für die 16jährige Lisa aus Püttlingen verwendet wird.

 


Großzügige 2.500 Euro-Spende des Lions Club Blieskastel

Zahlreiche zufriedene Spendennehmer anlässlich der Spendenübergabe im Gebäude der Volksbank Blieskastel am 01.04.2014; Präsident des Lions Club Blieskastel Volker Degel (neunter von links); Peter Geble (vierter von rechts) und Klaus Port (ganz rechts) mit Wolfgang Brünnler, Vorstand Volksbank Blieskastgel (zweiter von rechts)

D er Lions Club Blieskastel veranstaltet seit Jahren jeweils in der Vorweihnachtszeit eine attraktive Tombola im Globus Einöd. Dabei erfolgt der Losverkauf an die Marktbesucher während der üblichen Geschäftszeiten mit Unterstützung verschiedener caritativer Organisationen, Institutionen und Einrichtungen. Auch unser Schutzengelverein hat an der vom 30.11. bis 05.12.2013 durchgeführten Aktion wieder tatkräftig mitgewirkt und dabei mit insgesamt 20 Helferinnen und Helfern beachtliche 68 Einsatzstunden geleistet; insgesamt wurden bei der Tombola 15.000 Lose verkauft und mehr als 2.500 Gewinne (davon 8 Hauptpreise) ausgehändigt.

Bereits im Vorfeld der Tombola war vereinbart, den Erlös der Veranstaltung insbesondere wieder unter denjenigen Organisationen, die hoch motiviert und mit viel Geschick die Lose verkauft haben, anteilmäßig entsprechend ihres zeitlichen Einsatzes aufzuteilen.

Insoweit wurde der Reinerlös der Weihnachtstombola 2013 am 01.04.2014 im Rahmen einer kleinen Feier im Gebäude der Volksbank Blieskastel an mehrere Spendenempfänger verteilt. Wie im Vorjahr erhielt unser Schutzengelverein bemerkenswerte 2.500 Euro aus dem "Spendentopf" des Lions Club Blieskastel.

Vor Überreichung der Spendenschecks ließ der Clubpräsident der Blieskasteler Lions, Volker Degel, nochmals die erfolgreiche Weihnachtstombola 2013 Revue passieren und bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Den Scheck in Höhe von 2.500 Euro überreichte Herr Degel unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble. Beide brachten gegenüber dem Lions Club Blieskastel ihren Dank für die großzügige Spende und Unterstützung zum Ausdruck und machte Ausführungen zur Arbeit des Schutzengelvereins. Zugleich fand Port lobende Worte für die fleißigen Helferinnen und Helfer seines Vereins, die mit ihrem beherzten Losverkauf im letzten Dezember den wichtigen Grundstein für die jetzt erfolgte 2.500 Euro-Spende gelegt hatten.


Jubilar Rainer Barth, ein Geburtstagskind mit großem Herzen, spendet unserem Schutzengelverein bemerkenswerte 510 Euro

Jubilar Rainer Barth (Bildmitte) bei seiner Spendenübergabe mit Klaus Port (links) und Peter Geble (beide Schutzengelverein)

E ine wunderbare Überraschung bereitete uns der Ormesheimer Ortsvorsteher (1989 bis 1998 und wieder seit 2009) Rainer Barth, der während seiner 30-jährigen Mitgliedschaft im Gemeinderat (1974 bis 2004) seine Handlungsschwerpunkte in den Bereichen Kultur, Vereine, Schulen, Kindergärten und Soziales gesetzt hatte und als einer der erfahrensten und kompetentesten Kommunalpolitiker der Gemeinde Mandelbachtal geschätzt wird. Zudem hat er u. a. den Vorsitz innerhalb der Arbeitsgemeinschaft der Ormesheimer Vereine inne.

Anlässlich seines 70. Geburtstages hatte der Jubilar, der bis zur Pensionierung im Jahre 2004 Rektor der Grundschule Ballweiler/Aßweiler war und noch heute für den Erhalt und den Ausbau der Ommersheimer Schule kämpft, viele seiner zahlreichen Wegbegleiter zu einem lockeren Stehempfang am 26.02.2014 in den Festsaal Niederländer eingeladen. Bereits im Vorfeld seiner Geburtstagsféte dachte das Geburtstagskind sich etwas ganz Besonderes aus. Vor dem Hintergrund, dass es ihm gesundheitlich und finanziell gut geht, dachte der Jubilar gerade an seinem Ehrentag insbesondere an diejenigen, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb war es Herrn Barth ein echtes Herzensanliegen, dass seine Gäste anstelle von Geburtstagsgeschenken ganz bewusst eine Geldspende zugunsten der Aktion Sternenregen und des Blieskasteler Schutzengelvereins machten.

Diese schöne Idee wurde sehr positiv aufgenommen. Die vielen Gäste, unter ihnen Landrat Lindemann, Bürgermeister Tussing, etliche Mandatsträger aller politischen Parteien, Gremien und Gruppierungen sowie der Wirtschaft und der örtlichen Vereine, kamen der Bitte des "Geburtstagskindes" gerne nach. Fleißig warfen sie bei der "rundum gelungenen" Geburtstagsfeier ihren finanziellen Obulus in die eigens aufgestellte Spendenbox ein. Am Ende der Veranstaltung war die fantastische Spendensumme von 1.020 Euro zusammen gekommen. Die Hälfte dieser Spende, beachtliche 510 Euro, überreichte Herr Barth am 13.03.2014 in unserer Geschäftsstelle unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble. Auf Wunsch des Spenders wird das Geld für unsere laufende Hilfsaktion zugunsten des schwerstbehinderten 16jährigen Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim verwendet.

Bei der Spendenübergabe bedankte sich Vorsitzender Klaus Port herzlich bei "unserem Schutzengel" Rainer Barth für die wunderbare Idee zur Ausrichtung dieser ganz besonderen Geburtstagsfeier und die großzügige Spende". Dabei würdigte Port insbesondere das selbstlose, vorbildliche soziale Engagement und die wohltuende Hilfsbereitschaft des Spenders, dem er für ihre Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit wünschte.


Großzügige 160 Euro-Spende der Klasse 11 "Grundkurs Religion" des Von-der-Leyen-Gymnasiums Blieskastel

Spendenübergabe durch Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 'Grundkurs Religion' - ganz links: Religionslehrerin Eva Weirich - Bildmitte mit Spendenkuvert: Lea Weinmann und Klaus Port

E rneut unterstützt das Von-der-Leyen-Gymnasium mit einer wunderschönen und beispielhaften Aktion die Arbeit des Blieskasteler Schutzengelvereins. Diesmal ergriffen Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 "Grundkurs Religion" die Initiative. Ganz im Sinne des im Religionsunterricht von Lehrerin Eva Weirich vermittelten Leitbildes (Voneinander – Füreinander - Miteinander) und hohen Stellenwertes von Mitmenschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt und Toleranz war einvernehmlich beschlossen worden, in der Vorweihnachtszeit 2013 durch den Verkauf von selbst gebackenen Kuchen und selbst gebackenen Plätzchen Geld für einen gemeinnützigen / sozialen Zweck zu sammeln. Die Umsetzung dieser schönen Idee erfolgte mit großem Erfolg dann ab dem 16.12.2013 (51. Kalenderwoche) an zwei "Verkaufsstellen" im weitläufigen Schulgebäudekomplex und erbrachte sehr beachtliche 160 Euro Reinerlös. Hinsichtlich der Frage, wer dieses Geld als Spende erhalten soll, schlug die Schülerin Lea Weinmann den Blieskasteler Schutzengelverein vor. Denn Leas Onkel Christian Weinmann ist engagiertes Mitglied der "Blieskasteler Schutzengel" und hat der jungen Frau schon viel über deren Aktivitäten erzählt.

In Anwesenheit der gesamten Klasse 11 "Grundkurs Religion" erfolgte am 14. März 2014 im Rahmen einer Unterrichtsstunde mit Religionslehrerin Eva Weirich die Spendenübergabe an Klaus Port und Christian Weinmann. Im Anschluss an seine Dankesworte für die vorbildliche Aktion und großzügige Spende hatte der 1. Vorsitzende der "Schutzengel" noch hinreichend Gelegenheit, den Schülerinnen und Schülern die vielfältige Vereinsarbeit und auch konkrete Hilfsaktionen zugunsten schwerstkranker Kinder näher zu bringen und entsprechende Fragestellungen zu beantworten.

Im Namen unseres Schutzengelvereins sagen wir DANKE für diese wunderbare, tolle Geste und wünschen unseren "Schutzengeln der Klasse 11 Grundkurs Religion" weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und einen guten Schulabschluss.


Frauengemeinschaft Biesingen spendet bemerkenswerte 500 Euro

von links nach rechts: Monika Harz (3. Vorsitzende), Christa Peter (Schriftführerin), Klaus Port, Maria Breyer (1. Vorsitzende), Rufina Pres (2. Vorsitzende) und Elfriede Nicolaus (Beisitzerin)

F reuen dürfen wir uns über eine großzügige Spende in Höhe von 500 Euro der Frauengemeinschaft Biesingen, die unserem Vereinsvorstand am 11.03.2014 im Biesinger Pfarrsälchen überreicht wurde. Wie deren 1. Vorsitzende Maria Breyer in Anwesenheit ihrer Vorstandsmitglieder Rufina Pres (2. Vorsitzende), Marlene Harz (3. Vorsitzende), Christa Peter (Schriftführerin) und Beisitzerin Elfriede Nicolaus erläuterte, wurde der Geldbetrag "über die Jahre hinweg" durch unterschiedlichste Aktivitäten der nach dem 2. Weltkrieg gegründeten Biesinger Frauengemeinschaft erwirtschaftet, beispielsweise bei Dorffesten, Patronatsfesten (Anna-Feste), Basaren und geselligen Kaffeenachmittagen. 

Die Spende wird in unser Hilfsprojekt (Anschaffung eines Podestliftes) zugunsten des schwerstbehinderten Sebastian Blum aus Mandelbachtal einfließen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln" von der Frauengemeinschaft Biesingen und wünschen den rührigen Damen mit großen Herzen noch viele weitere gemeinsame Aktivitäten bei guter Gesundheit.


Freiwillige Feuerwehr (FFW) Biesingen spendet dem Blieskasteler Schutzengelverein zum vierten Male in Folge 1.000 Euro

Spendenübergabe mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen: Löschbezirksführer Thomas Nicolaus ((zweiter von links), Kassierer Adrian Froch und stellvertr. Löschbezirksführer Michael Arnold (achter und neunter von links)

S chon seit Jahren führt die FFW Biesingen jeweils im Monat Januar sehr erfolgreich seine Aktion "Alter Weihnachtsbaum" durch. Als besonderer Bürgerservice werden dabei die ausgedienten Christbäume unmittelbar bei den Biesinger Bürgern am Wohnanwesen abgeholt, auf Anhänger verladen und entsorgt. Für diese willkommene Geste erhalten die engagierten, fleißigen Feuerwehrangehörigen von den Anwohnern als "Dankeschön" einen kleinen finanziellen "Obulus", welcher stets für soziale und gemeinnützige Zwecke weitergegeben wird. Bereits aus den Aktionen der Jahre 2011, 2012 und 2013 hat unser Schutzengelverein insoweit von den Kameradinnen und Kameraden der FFW Biesingen schon jeweils 1.000 Euro als sehr großzügige Spende erhalten.

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung der FFW Biesingen am 15.02.2014 würdigte Löschbezirksführer Thomas Nicolaus in Anwesenheit des Kreisbrandinspekteurs Uwe Wagner, des Blieskasteler Wehrführers Michael Nehlig und weiterer Funktionsträger unter dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" das bemerkenswerte soziale Engagement unseres Vereins. In seinem Wortbeitrag lobte der in der Versammlung zum Oberbrandmeister beförderte Herr Nicolaus unsere vielfältigen Hilfsaktionen vor allem auch deshalb, weil zum einen die Spendengelder überwiegend im lokalen Bereich an schwerstkranke Kinder und deren Familien weitergegeben werden und zum anderen über unsere umfangreiche Medienarbeit unser Wirken sowie die Verwendung unserer Gelder lückenlos nachvollziehbar sind. "Vor diesem Hintergrund", so Löschbezirksführer Nicolaus weiter, "sei es ihm eine besondere Freude, dem Blieskasteler Schutzengelverein nach 2011, 2012 und 2013 nun bereits zum vierten Male im Namen der Biesinger Feuerwehr erneut den bemerkenswerten Betrag in Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung stellen zu können".

Die Überreichung mittels eines symbolischen Spendenschecks an unseren Vorsitzenden Klaus Port erfolgte durch den Kassierer der Biesinger Feuerwehr, Adrian Froch.

Klaus Port, der zuvor als Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel bereits ein Grußwort an die Biesinger Feuerwehrkameraden gerichtet und diese für die stets gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl bei öffentlichen Veranstaltungen als auch bei Brandeinsätzen gelobt hatte, bedankte sich bei allen Angehörigen der FFW Biesingen mit herzlichen Worte für deren beispielhaftes, vorbildliches soziales Engagement und die inzwischen vierte 1.000-Euro-Spende in Folge. Für diese sehr beeindruckende Geste und die erneute großzügige Spende sprach Port ALLEN seinen herzlichen Dank und seine Anerkennung im Namen des Blieskasteler Schutzengelvereins aus. Mit wenigen Sätzen erläuterte Port dabei aktuelle Hilfsprojekte und das Wirken des Blieskasteler Schutzengelvereins. Zugleich lud er die Angehörigen der FFW Biesingen zur Teilnahme am 4. Blieskasteler Schutzengellauf am 13. Mai ein.

Im Namen unseres Vereins sagen wir unseren "Schutzengeln der FFW Biesingen" für ihr beispielgebendes, bemerkenswertes Engagement im Sinne unserer guten Sache ein ganz herzliches Dankeschön und wünschen ihnen von Herzen, dass sie von ihren Feuerwehreinsätzen immer unbeschadet und wohlbehalten zurückkehren mögen.


Frau Spyridoula Manousakis spendet 100 Euro

E ine kleine Überraschung bereitete uns Frau Spyridoula Manousakis aus Blieskastel.
Die junge Frau sammelte im Rahmen eines Nachhaltigkeitsprojektes, welches Sie bei Ihrem Arbeitgeber, dem DM-Markt in Homburg, den Kunden/innen vorstellte, 100 Euro an Spendengeldern.

Den Betrag überreichte Sie den beiden Vorstandsmitgliedern Diana Eicher und Peter Geble, welche sich hoch erfreut über die Initiative der jungen Frau zeigten und sich ganz herzlich für diese Spende bedankten.

Wir wünschen Frau Manousakis weiterhin alles Liebe und Gute und bedanken uns auf diesem Wege nochmals für die überbrachte Spende.


Bemerkenswerte 942,00 Euro Spendenerlös vom Adventscafé 2013 am KBBZ Neunkirchen erhalten

Spendenübergabe beim KBBZ Neunkirchen mit Schülerinnen und Schülern: rechts im Bild mit Spendenscheck: Stellvertr.Schulleiter Heiko Staub, rechts daneben Klaus Port und Peter Geble (Schutzengelverein)

J edes Jahr findet am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) Neunkirchen Anfang Dezember eine Woche lang ein Adventscafé statt. Bereits seit Jahren wird dieses Projekt vom evangelischen Religionslehrer und Pfarrer Udo Nilius organisiert und von zahlreichen engagierten Schülerinnen und Schülern der Schule unterstützt. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie aus der Tombola, für die die Schüler und Schülerinnen und deren Ausbildungsbetriebe zahlreiche Sachspenden gesammelt haben, kommt immer gemeinnützigen und caritativen Zwecken zugute.

Wir als Blieskasteler Schutzengelverein haben der Schülerin Sina Wagner aus Wolfersheim zu verdanken, dass die Hälfte des Erlöses des Adventscafés 2013 auf unser Spendenkonto überwiesen wurde. Denn Sina Wagner als Ideengeberin hatte beim KBBZ unseren Verein und unsere Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder vorgestellt und vorgeschlagen, unser Wirken aus dem Erlös des Adventscafés zu fördern und zu unterstützen. Von daher durften wir bei der offiziellen Spendenübergabe am 22.01.2014 beim KBBZ Neunkirchen vom stellvertretenden Schulleiter Herrn Heiko Staub eine großzügige Spende in Höhe von 942,00 Euro entgegen nehmen (s.Foto).

Eine Spende in gleicher Höhe erhielt der Kirchenkreis Saar-Ost, der seit dem Jahr 1997 ein Patenschaftsprogramm in Ruanda unterstützt, mit dem Jugendlichen der Besuch einer Sekundarschule finanziell ermöglicht wird.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Pfarrer Udo Nilius, dem stellvertretenden Schulleiter Heiko Staub, Sina Wagner sowie allen Schülerinnen und Schülern des KBBZ Neunkirchen für die großzügige Geste und beeindruckende Spende, die in unser Projekt (Anschaffung eines Treppenliftes mit Plattform für den Rollstuhl) zugunsten des schwerstkranken 16jährigen Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim einfließen wird.


Uta Metzing - Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie spendet bemerkenswerte 900 Euro

D ie Kirkeler Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie von Uta Metzing überraschte uns Anfang des Jahres 2014 mit der Übergabe einer bemerkenswerten Spende in Höhe von 900 Euro.
Das Team rund um Frau Metzing veranstaltet jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit eine private Praxisaktion in Form einer Tombola für ihre Patientinnen und Patienten. Viele wohlwollende Spender und Spenderinnen bestückten in Form von Handarbeiten, kleinen Präsenten, selbstgebackenen Plätzchen und diverser  anderer Gaben die Tombola. Die Lose wurden dann im Kreise der Patientinnen und Patienten der Praxis zu einem erschwinglichen Preis verkauft.
Die Käufer und Käuferinnen wurden im Vorfeld darüber informiert, dass das Praxisteam sich dazu entschlossen hat, den Erlös der Weihnachtstombola 2013 dem Verein „Blieskasteler Freunde und Helfer – Schutzengel für Kinder e. V.“ zu spenden, was auf breite Zustimmung stieß.

Wir bedanken uns für die großzügige Geste ganz herzlich und sagen auch auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für das tolle Engagement. Wir wünschen weiterhin alles Gute,  vor allem viel Gesundheit und natürlich noch viele zufriedene Patienten und Kunden.


Kita Gersheim und Pfarrei St. Alban Gersheim spenden 700 Euro als Erlös der St. Martinsfeier 2013

Spendenübergabe in der Kita Gersheim mit den Kindern - hintere Reihe von links: Helmut Allar, Leiterin der Kita Ute Clemens,  Erzieherin Bettina Vernet (für die Pfarrei), Klaus Port

A m 17.01.2014 durften unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Helmut Allar eine beeindruckende Spende in Höhe von 700 Euro in der Kita Gersheim entgegen nehmen. Wie deren Leiterin Ute Clemens bei der Spendenübergabe erläuterte, hat die Pfarrei St. Alban nach dem Motto "Teilen wie St. Martin" beschlossen, den Erlös der St. Martinsfeier 2013 unserem Schutzengelverein zu spenden. Der größte Teil der Spende kam durch den Verkauf von Losen zusammen, die in der Bäckerei Mischo und in der Kita gekauft werden konnten. Auch die Messdiener verkauften etliche Lose "von Haus zu Haus".

Den von Pastoralreferent Klaus Scheunig gehaltenen Gottesdienst gestaltete die Kita St. Alban. Der anschließende Umzug durch Gersheimer Straßen mit St. Martin (Vera Rebmann) hoch auf dem Pferd und vielen Kindern mit hell leuchtenden Laternen im Gefolge war sehr schön anzuschauen. Zum krönenden Abschluss gab es wie immer eine kleine Feier, bei der Mitglieder des Pfarrgemeinderates, das Personal der Kita und viele fleißige Helfer die Bewirtung der zahlreichen Teilnehmer der Feierlichkeit übernahmen. Am Ende der beeindruckenden Veranstaltung war die stolze Summe von 700 Euro zusammen gekommen, die jetzt schwerstkranken Kindern zugute kommt.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese bemerkenswerte Geste bei der Kita Gersheim, der Pfarrei St. Alban und allen, die zu dieser tollen Spende mit beigetragen haben. Gerade durch derartige Aktionen können schon kleine Kinder mit ihren Familien die Gemeinschaft der Kirchengemeinde erfahren und erleben. Dieses schöne Beispiel macht eindrucksvoll deutlich, wie engagiert das christliche Miteinander im Vordergrund steht und vorbildlich gefördert wird.

Allen unseren "Gersheimer Schutzengeln" wünschen wir weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

 

© 2013-2017 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG
IBAN: DE58 5929 1200 2425 5502 01 - BIC: GENODE51BEX

Blieskasteler Schutzengel auf Facebook