^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2013...

W ir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Sabine Reckel aus Mandelbachtal-Bebelsheim - Inhaberin des Gesundheits- und Sonnenstudios le soleil in der Kaiserstraße 78 in Saarbrücken - für die erneute wunderbare und großzügige Unterstützung anlässlich unseres Christkindmarktes in Blieskastel.

Während der Adventszeit hatte Frau Reckel in ihrem Geschäft engagiert für unsere Hilfsaktionen zugunstern schwerstkranker Kinder unserer Region geworben. Fleißig spendeten ihre Kunden stolze 138,18 Euro in unsere Spendendose. Damit wurden uns in den letzten Jahren bereits weit über 500 Euro auf diesem Wege zuteil.
Zudem spendeten die großzügigen Kunden des Sonnenstudios leckere Weihnachtsplätzchen und schöne Geschenkartikel für unseren Verkaufsstand beim Christkindmarkt Blieskastel.

Wir sagen unserem Schutzengel Sabine Reckel und ihren spendenfreudigen Kunden mit großen Herzen ein herzliches Dankeschön für ihre bemerkenswerte Spendenbereitschaft und wünschen alles Gute für das Neue Jahr 2014, vor allem viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


Katholische Frauengemeinschaft Reinheim spendet wie bereits im Vorjahr beachtliche 500 Euro

F reuen dürfen wir uns über eine erneute großzügige Spende in Höhe von 500 Euro der Katholischen Frauengemeinschaft Reinheim, die unseren Verein bereits im letzten Jahr mit einer 500-Euro-Spende wunderbar unterstützt hat. Wie deren Vorsitzende Frau Annemarie Gebhart auf Nachfrage mitteilt, stammt das Geld aus dem Erlös mehrerer Kaffeenachmittage, die die Frauengemeinschaft regelmäßig durchführt. Viele der großzügigen Damen machten darüber hinaus auch noch separate Geldspenden, so dass der Blieskasteler Schutzengelverein sich über eine bemerkenswerte Spende von 500 Euro freuen darf.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln" von der Katholischen Frauengemeinschaft Reinheim und wünschen den rührigen Damen mit großen Herzen noch viele gemeinsame, gemütliche Kaffeenachmittage bei guter Gesundheit.


Unternehmen LUX Logistik e. K. aus Bexbach spendet beeindruckende 3.000 Euro für schwerstkranke Kinder

M it einer beeindruckenden Spende von 3.000 Euro auf unser Spendenkonto überraschte uns kurz vor den Weihnachtstagen das im Bexbacher Saarpfalz Park 109 ansässige Unternehmen LUX Logistik e. K (www.luxlogistik.de), welches international agiert und mit unterschiedlichen Dienstleistern weltweit Pakete versendet. Gegenüber unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port erläuterte Personalchefin Frau Monika Lux, deren Gatte Michael Lux Gründer und Geschäftsführer der im Jahr 2000 gegründeten Firma ist, dass sie die Aktivitäten des Blieskasteler Schutzengelvereins in den Medien stets sehr aufmerksam verfolge und mit ihrer Geldspende die wertvolle Arbeit des Vereins unterstützt werden soll.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Lux, die unser Wirken bereits im letzten Jahr mit bemerkenswerten 2.500 Euro unterstützt hat, für die erneute sehr großzügige und beeindruckende Spende und wünschen für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit und natürlich geschäftlichen Erfolg.


Team der Gaststätte "Ackermann" in Blieskastel  spendet bemerkenswerte 500 Euro

Servicekraft Dominika, Inhaberin Yvonne Ploetz, Helmut Allar, Memphis, Peter Geble

I n der vorweihnachtlichen Adventszeit hat sich Yvonne Ploetz, Inhaberin der Gaststätte "Ackermann" im Herzen der Blieskasteler Altstadt, etwas Besonderes einfallen lassen. Gemeinsam mit ihrem engagierten "Ackermann-Team" und Musiker "Memphis" lud sie zu einem wunderschönen Charity-Abend am Sonntag, 8. Dezember 2013, ab 17.00 Uhr, zugunsten schwerstkranker Kinder in ihr Lokal ein.

Bereitwillig spendeten die zahlreichen Besucher großzügig in die eigens aufgestellte "Spendenwutz", die bereits vor der Veranstaltung mit Servicekraft Dominika und Nina (Schwester von Yvonne Ploetz) durch die Blieskasteler Innenstadt über den Christkindmarkt "gallopiert" war und auch dort Spendengelder einsammelte. Kurzerhand spendete Dominika sogar noch großzügig ihr gesamtes Trinkgeld von ihrer Schicht.

Am Ende des tollen Events waren beeindruckende 500 Euro zusammen gekommen, die Yvonne Ploetz umgehend dem Vorstand unseres Schutzengelvereins überreichte.

Für die wunderbare Idee, die großzügige Geste sowie die bemerkenswerte Spendensumme in Höhe von 500 Euro bedanken wir uns herzlich bei Yvonne Ploetz und ihrem tollen "Ackermann-Team" sowie bei Musiker "Memphis" für die klasse Live-Musik. Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an die spendefreudigen Gäste, die zu diesem wunderschönen Erfolg mit beigetragen haben.

Wir wünschen "unseren Schutzengeln mit großen Herzen vom Team der Gaststätte Ackermann" weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit sowie viel geschäftlichen Erfolg mit ihrem Lokal.


Firma H&P Sonnenschutz und Jalousiebau, Hubert Planz, aus Dunzweiler spendet 800 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

D er Inhaber der Firma H&P Sonnenschutz und Jalousiebau, Herr Hubert Planz, Talstraße 27 in 66916 Dunzweiler, hat bereits in den vergangenen Jahren auf Weihnachtspräsente an seine Kunden und Geschäftspartner verzichtet und stattdessen lieber Geldspenden an verschiedene Vereine gemacht. Vor einiger Zeit wurde Herr Planz durch einen Bericht in der Vip`s-Zeitschrift auf unseren Schutzengelverein und unser soziales Engagement zugunsten schwerstkranker Kinder und deren Familien aufmerksam. Deshalb fasste er den Entschluss, in diesem Jahr unsere gemeinnützige Arbeit zu unterstützen und überwies großzügig 800 Euro auf unser Spendenkonto.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Planz für seine wunderbare Geste und die beeindruckende Spende. Für die Zukunft wünschen wir dem Spender alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit sowie weiterhin viel Erfolg mit seiner Firma.


DANKE an ATM Deutschland Maschinen & Werkzeuge Vertriebs GmbH aus Blieskastel Breitfurt für großzügige Spende

W ir freuen uns über eine bemerkenswerte Geldspende von Mechthild und Halis Akinci, Inhaber der Firma ATM Deutschland Maschinen & Werkzeuge Vertriebs GmbH, In den Mühlwiesen 9 in Blieskastel-Breitfurt, die am 17.12.2013 auf unserem Spendenkonto eingegangen ist.

Für die großzügige Geste bedanken wir uns herzlich bei Familie Akinci und wünschen ihr weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit sowie viel geschäftlichen Erfolg mit ihrer Firma.


Parfümerie Charlotte spendet anlässlich 50. Jubiläum bemerkenswerte 800 Euro

Spendenübergabe in der Parfümerie Charlotte in Blieskastel anlässlich 50. Jubiläum (von links nach rechts auf dem Foto:  Sabine Bauer, Beatrice Rauch, Gaby Schlachter, Inhaberin Christa Hollinger und Eva Scheller)

E ine der ersten Blieskasteler Adressen, wenn es um Kosmetik, feine Düfte und Körperpflege geht, ist die Parfümerie Christa Charlotte in der Kardinal-Wendel-Straße 65. Vor 50 Jahren, am 02.12.1963, übernahm Christa Hollinger die Blieskasteler Engel-Drogerie von Erna Groß. Im Laufe der Geschäftsjahre entwickelte sich die Drogerie zu einer modernen Parfümerie mit Kosmetikstudio. "Parfümerie Charlotte" heißt das Unternehmen seit 1985, in dessen Sortiment sich nahezu alle bedeutenden Marken und Pflegeserien finden.

Zur Jubiläumsfeier, die sich über mehrere Tage vom 25.11. bis 02.12.2013 ausdehnte, waren alle Kunden herzlich eingeladen. Neben dem speziellen Angebot zum "hausinternen Feiertag" gab es kleine kulinarische Genüsse und edle Tröpfchen, ein Gewinnspiel zugunsten unseres Schutzengelvereins und natürlich viele Gespräche mit großen und kleinen Kunden. Mit Unterstützung ihres sehr fachkundigen Teams hatte sich die Inhaberin Christa Hollinger auf die Feierlichkeiten bestens vorbereitet und stilvoll, gut beratend und immer freundlich verliefen die Jubiläumstage ganz im Stil der Parfümerie, so wie es die Kunden mögen. Den guten Teamgeist beweist u. a die Tatsache, dass alle Mitarbeiterinnen bereits sehr lange Zeit bei Christa Hollinger beschäftigt sind und sich ausnahmslos alle vorbildlich zugunsten der Blieskasteler Schutzengel mit einer Glücksrad-Aktion engagierten.

So verwundert es nicht, dass am Ende des 50. Geschäftsjubiläums die bemerkenswerte Spende in Höhe von 800 Euro zusammen gekommen ist.

Bei der Übergabe des Geldes am 17.12.2013 in der Parfümerie Charlotte an den Vorstand des Schutzengelvereins bedankten sich Klaus Port und Peter Geble sehr herzlich bei Christa Hollinger und ihren Mitarbeiterinnen Sabine Bauer, Beatrice Rauch, Gaby Schlachter und Eva Scheller für deren wunderbares, beispielhaftes soziales Engagement und wünschten weiterhin viel Erfolg sowie Gesundheit und Zufriedenheit.


"Beedener Truppe" spendet 1.200 Euro zugunsten unserer Hilfsaktion für den schwerstbehinderten Sebastian Blum

I hr großes Herz für schwerstkranke Kinder stellte dieser Tage die "Beedener Truppe" unter Beweis. Die insgesamt 8 Angestellten der Universitätsklinik Homburg hatten gemeinsam mit ihren Ehepartnern kurzentschlossen am Samstag, 30. November 201, in der Zeit von 14 bis 22 Uhr in Homburg-Beeden am Anwesen der Familie Lorenz einen kleinen Weihnachtsbasar durchgeführt. Dabei verkauften sie u. a. selbst gebastelte Weihnachtsartikel  und boten ihren zahlreichen Gästen selbst gebackenes Gebäck, Kuchen, Waffeln, Rostwürste, Glühwein, Eierlikör usw. zu moderaten Preisen an.

Am Ende ihrer Veranstaltung staunten sie selbst darüber, dass innerhalb der kurzen Zeit sehr beeindruckende 1.200 Euro Reinerlös erwirtschaftet worden sind. Einvernehmlich beschloss die rührige "Beedener Truppe", das Geld zugunsten unserer Hilfsaktion für den schwerstbehinderten Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim zu spenden, für den ein Treppenlift mit Plattform für den Rollstuhl (Kosten: 16.400 Euro) angeschafft wird.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Schutzengeld der "Beedener Truppe" für das tolle soziale Engagement und die großzügige Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


Carsten Meiser, ein Geburtstagskind mit großem Herzen, spendet unserem Schutzengelverein bemerkenswerte 3.018 Euro

Spendenübergabe durch 'Geburtstagskind' Carsten Meiser (Bildmitte) an Klaus Port (links) und Peter Geble

E ine wunderbare Überraschung bereitete uns Herr Carsten Meiser aus St. Ingbert mit einer überaus großzügigen Spende. Anlässlich seines 40. Geburtstages am 23.11.2013 hatte der Jubilar zu einer beeindruckenden Geburtstagsfeier mit schönem Programm und DJ in die Alte Schulturnhalle in Hassel eingeladen, zu welcher sich gut 140 Gäste einfanden. Bereits im Vorfeld seiner Geburtstagsféte dachte das Geburtstagskind sich etwas ganz Besonderes aus. Vor dem Hintergrund, dass er selbst eine schöne Kinder- und Jugendzeit hatte und es ihm finanziell und gesundheitlich gut geht, dachte der Jubilar gerade an seinem Ehrentag insbesondere an diejenigen, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb war es Herrn Meiser ein echtes Herzensanliegen, dass seine Gäste anstelle von Geburtstagsgeschenken ganz bewusst eine Geldspende für schwerstkranke Kinder an den Blieskasteler Schutzengelverein machten.

Diese tolle Idee wurde sehr positiv aufgenommen und die Feiernden kamen der Bitte des "Geburtstagskindes" gerne nach. Fleißig warfen sie bei der "rundum gelungenen" Geburtstagsfeier ihren finanziellen Obulus in die eigens aufgestellte große Spendenkanne ein. Jeder Gast durfte sich sogar noch zur "Belohnung" für seine Spende von dem neben der Spendenkanne aufgestellten Lichterbaum seinen eigenen, ganz persönlichen Schutzengelanhänger als "Erinnerungsgeschenk des Geburtstagskindes" mit nach Hause nehmen.

Am Ende der Veranstaltung war die fantastische Spendensumme von 3.018 Euro zusammen gekommen, die Herr Meiser am 17.12.2013 in unserer Geschäftsstelle unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble überreichte. Auf Wunsch des Spenders werden 2.000 Euro dieser beeindruckenden Summe für unsere laufende Hilfsaktion zugunsten des schwerstbehinderten 16jährigen Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim verwendet; der Restbetrag fließt in anderweitige Hilfsprojekte ein.

Bei der Spendenübergabe bedankte sich Vorsitzender Klaus Port herzlich bei "unserem Schutzengel" Herrn Meiser für die wunderbare Idee zur Ausrichtung dieser ganz besonderen Geburtstagsparty und die "Wahnsinns-Spende". Dabei hob Port insbesondere das selbstlose, vorbildliche soziale Engagement und die wohltuende Hilfsbereitschaft des Spender hervor, dem er für ihre Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit wünschte.


Katholische Kirchengemeinde Habkirchen spendet 260 Euro für schwerstkranke Kinder

F ür eine schöne überraschung in Form einer großzügigen Spende auf unser Spendenkonto sorgten Anfang Dezember 2013 der Pfarrgemeinderat und der Verwaltungsrat der Katholischen Kirchengemeinde Habkirchen sowie der Förderverein zur Erhaltung kircheneigener Gebäude Habkirchen.
Jährlich wird bei Adventsfesten in Habkirchen Geld gesammelt, welches bis zum Jahr 2010 stets in die Renovierung der Annakapelle investiert wurde. Seit diese Arbeiten zum Abschluss gekommen sind, werden die Spenden gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Auf diese Weise erhielt unser Schutzengelverein bereits im Jahr 2011 eine schöne Spende von 230 Euro und im letzten Jahr eine weitere beachtliche Spende in Höhe von 252,50 Euro.
Auch in diesem Jahr fand im Anschluss an die Adventsandacht - mit Eröffnung eines Adventsfensters - am 06.12.2013 im weihnachtlich geschmückten Hofanwesen von Familie Koning in der Zweibrücker Straße in Habkirchen ein gemütliches Beisammensein der Kirchengemeinde mit Glühwein, Bier, Limo, Tee, Kakao, Weihnachtsplätzchen und Würstchen statt. Auf Initiative von Frau Ulrike Schindler und von Herrn Arno Koning wurde der dabei erzielte Erlös in Höhe von stolzen 230 Euro erneut unserem Verein als Spende überwiesen.

Für diese großzügige, beispielhafte und vorbildliche Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei unseren "Habkircher Schutzengeln".


Elektro Udo Schmidt GmbH spendet 500 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

Spendenübergabe durch Udo Schmidt (von links nach rechts: Udo Schmidt, Carmen Oster, Peter Geble, Katja Haacke, Klaus Port)

D ie Firma Elektro Udo Schmidt aus Blieskastel-Webenheim, Bliestalstraße 2, steht seit Jahrzehnten für Kompetenz im Bereich der Elektrotechnik. Neben üblichen Elektro-Installationen hat die Firma in den letzten Jahren über 1000 Photovoltaik-Anlagen in Betrieb genommen und zählt in diesem Bereich zu den erfahrensten mittelständischen Partnern Deutschlands. Firmeninhaber Udo Schmidt hat zudem ein großes Herz für Kinder, wie er jetzt erneut unter Beweis stellt. So hat er in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für seine zahlreichen Kunden und Geschäftspartner verzichtet und stattdessen am 16.12.2013 beispielgebend zwei beeindruckende Spenden getätigt.

Zum einen erhielten Carmen Oster und Katja Haacke von der Jugendabteilung des Turnvereins Bierbach eine Spende von 200 Euro zur Anschaffung von Gerätschaften für das beliebte Kinderturnen. Zum anderen durften unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro für unsere Hilfsprojekte zugunsten schwerstkranker Kinder entgegennehmen.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Udo Schmidt für die großzügige Spende und wünschen ihm und seiner Firma weiterhin viel Erfolg sowie alles Gute für die Zukunft, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


 

W ir dürfen uns über eine Spende in Höhe von 50 Euro freuen, die uns Carmen Oster vom TV Bierbach bei Gelegenheit der Spendenübergabe bei der Fa. Elektro Udo Schmidt GmbH überreichte. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Adventskränzen, Türkränzen und Dekoschmuck "rund um Weihnachten", den die rührigen "Bierbacher Bastelfrauen" für unsere Vereinsarbeit gespendet haben. Für diese wunderschöne Geste bedanken wir uns sehr herzlich und wünschen den "Bastelfrauen" des TV Bierbach für die Zukunft alles erdenklich Gute.

 


Regionalvertreter des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) für den Saarpfalz-Kreis spenden "närrische" 333,33 Euro

Spendenübergabe durch Regionalvertreter des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) für den Saarpfalz-Kreis (von links nach rechts: BKG-Präsident Elmar Becker, Peter Geble, Klaus Port, Präsidentin der 'Kirkeler Burgnarren' Irmgard Waidner und Regionalvertreter des VSK für den Saarpfalz-Kreis Wolfgang Blatt)

E ine Überraschung der besonderen Art erlebten wir am 16.12.2013 in unserer Geschäftsstelle in der Molkereistraße 4 in Blieskastel, indem gleich drei "Karnevalsgrößen" unserer Region mit einem "fetten närrischen Spendenscheck" erschienen. Wolfgang Blatt, Regionalvertreter des VSK für den Saarpfalz-Kreis, Elmar Becker, Präsident der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft (BKG) und die Präsidentin der KG Kirkeler Burgnarren, Irmgard Waidner, überreichten einen "närrischen Spendenscheck" in Höhe von 333,33 Euro für unsere Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder und waren voll des Lobes hinsichtlich unserer zahlreichen Hilfsprojekte.

Die bemerkenswerte Spende kam bei der jährlichen Weihnachtsfeier der insgesamt 23 Karnevalsvereine im Regionalbezirk Saarpfalz-Kreis des VSK zusammen, die am 09.12.2013 in der Blieskasteler Gaststätte "Alt Schmid" von BKG-Präsident Elmar Becker stattgefunden hat. Bei dieser besinnlichen Feier, bei der u. a. kleine Geschenke gegenseitig ausgetauscht und auch Weihnachtsgedichte vorgetragen wurden, fand traditionell auch eine Sammlung für einen guten Zweck statt, die in diesem Jahr zugunsten unseres Schutzengelvereins erfolgte. Zudem stellte Elmar Becker einen stattlichen Präsentkorb zur Verfügung, der zugunsten der Schutzengel "amerikanisch" versteigert wurde. Doch damit nicht genug! Der bei der harmonischen Weihnachtsfeier ebenfalls anwesende Schatzmeister des Bundes Deutscher Karnevalsvereine, Klaus-Ludwig Fess, erhöhte den erzielten Spendenbetrag von 260 Euro großzügig auf die "närrische" Summe von 333,33 Euro, die uns am 16.12.2013 per Spendenscheck feierlich überreicht wurde.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren engagierten Karnevalisten des Regionalbezirkes Saarpfalz-Kreis im VSK für die wunderbare Geste und die beispielhafte Unterstützung unserer Vereinsarbeit zugunsten schwerstkranker Kinder.


Flughafenfreunde Saarbrücken e. V. spenden 500 Euro

Scheckübergabe 500 Euro durch Dieter Klauck, 1.Vorsitzender Dieter Scheller, Diana Eicher, Klaus Port und Peter Geble (alle Vorstand Schutzengelverein), Wilfried Brömmelmeyer und Friedbert Boos

I m Anschluss an eine sehr informative und interessante dreistündige Führung am Saarbrücker Airport am 12. Dezember 2013, bei der eindrucksvolle Einblicke auch hinter die "Kulissen" (u. a. Sicherheitsbereiche einschl. Tower, Flughafenfeuerwehr pp.) ermöglicht wurden, luden die Flughafenfreunde zu einem leckeren Flammkuchenessen in geselliger Runde ins Flughafen-Restaurant ein.

In angenehmer, lockerer Atmosphäre stellte der 1. Vorsitzende Dieter Scheller eingehend die Arbeit und das Wirken seiner Flughafenfreunde vor, die sich vor 2 1/2 Jahren als eingetragener und gemeinnütziger Verein zusammen gefunden haben. Neben ihrer "fliegerischen Begeisterung für das vielfältige Geschehen rund um den Airport Saarbrücken" zeigen die Flughafenfreunde auch ein großes Herz für kranke Kinder. So haben sie erst vor wenigen Wochen der Eltern-Kind-Station im Sozialpädagogischen Zentrum der Marienhausklinik St. Josef Neunkirchen-Kohlhof wertvolles Therapie-Spielzeug geschenkt.

Am 12.12.1013 wurde unser Schutzengelverein durch eine beeindruckende Geste der Flughafenfreunde e. V. überrascht, indem deren 1. Vorsitzender Dieter Scheller einen Spendenscheck über bemerkenswerte 500 Euro an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port, Diana Eicher und Peter Geble überreichte.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Flughafenfreunden Saarbrücken e. V. für ihre sehr großzügige Geste und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer interessanten Vereinsarbeit.


Wattweiler Praxis für Physiotherapie spendet 150 Euro

Die Wattweiler Praxis für Physioterapie von Eva & Chantal Eierle

D ie Wattweiler Praxis für Physioterapie von Eva & Chantal Eierle beschloss im Herbst dieses Jahres, einmal neue Wege zu gehen.
Dieses Jahr wurde auf die kleinen Weihnachtsgeschenke für die Kunden der Praxis zugunsten einer Spende in Höhe des dafür vorgesehenen Budgets für den Schutzengelverein verzichtet. Alle Patienten und Kunden der Praxis wurden mittels eines Informationszettels darüber in Kenntnis gesetzt und die Idee fand breite Zustimmung.
Am Mittwoch, 11.12.2013 wurde in den Praxisräumen in der Bliestalstr. 57 in Wattweiler die Spende in Höhe von 150 Euro von Eva und Chantal Eierle persönlich an unser Vorstandsmitglied Diana Eicher übergeben.

Wir bedanken uns für die großzügige Geste ganz herzlich und sagen auch auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für das tolle Engagement. Wir wünschen weiterhin alles Gute, schöne Weihnachtsfeiertage, ein schönes neues Jahr, vor allem viel Gesundheit und natürlich noch viele zufriedene Patienten und Kunden.


Benefizkonzert am 09.11.2013 in der Christuskirche Mimbach ein großer Erfolg

Spendenübergabe: von links nach rechts: Jörn Slotta, Barbara Buhr, Direktor Christoph Kohl, Initiator des Konzertes Volker Mohr, Diana Eicher; hintere Reihe: Peter Geble

A nlässlich seines 40. Geburtstages initiierte der am Blieskasteler Von-der-Leyen-Gymnasium tätige Lehrer Volker Mohr ein wunderschönes Benefizkonzert am 9. November, dem Vorabend von Martin Luthers 530. Geburtstag, in der Christuskirche Mimbach.
Unter dem Titel "Ein’ veste Burg" wurde ein Querschnitt durch mehrere musikalische Stilrichtungen dargeboten. Mit der Premiere des " der Leyen Vokal" in der Besetzung Barbara Buhr (Sopran), Susanne Gastauer (Sopran) und Christoph Nicklaus (Bariton) kamen Duette und Terzette von Schütz und Purcell zu Gehör, die die zahlreichen Zuhörer in ihren Bann zogen. Begleitet wurden die drei an der Truhenorgel durch Heike Scholz, die auch ein virtuoses Orgelsolo beisteuerte.
Das Ensemble 150 unter der Leitung von Volker Mohr glänzte mit Stücken wie dem "Hallelujah" von G.F. Händel oder "Aus tiefer Noth schrei ich zu dir" von J.S. Bach. Die 44 Musikerinnen und Musiker, die aus dem Bliesgau und dem Großraum Saarbrücken zusammen gekommen waren, gaben eine hervorragende Vorstellung.

Die Musiker des Saxofonquintetts von "Hermanns Bigband", die für den guten Zweck gerne gekommen waren, boten mit der jazzigen Stilrichtung einen angenehmen Kontrast zu den klassischen Stücken. Markus Kettenbaum, Rudolf Frey, Michael Schmitt und Reinhard Huy konnten gewohnt locker und mit viel Können das Publikum auf ihre Seite bringen. Jörn Slotta am Altsaxofon als Fünfter im Bunde glänzte auch als Solist beim "Panis angelicus" zusammen mit dem Ensemble 150 und sorgte für andächtige Stille in der Kirche. Gemeinsam mit dem Publikum spielten und sangen alle Ausführenden zum Abschluss "Großer Gott wir loben dich".

Nach mehreren Zugaben, unter anderem noch einmal dem "Hallelujah", waren die Zuschauer zu Spenden für die gute Sache bestens motiviert. Beeindruckende 1.600 Euro kamen bei der bemerkenswerten Veranstaltung, die alle Gäste restlos begeisterte, zusammen.

Das gesammelte Geld wurde am 27.11.2013 durch Initiator Volker Mohr, Barbara Buhr, Jörn Slotta und Christoph Kohl (Schulleiter des Von der Leyen-Gymnasiums), stellvertretend für die beteiligten Ensembles, an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port, Diana Eicher und Peter Geble überreicht.

Port bedankt sich im Namen des Schutzengelvereins herzlich bei Herrn Mohr für die wunderbare Idee und seine tolle Initiative, die zu dem beeindruckenden Spendenbetrag in Höhe von 1.600 Euro geführt hat. In seine Dankesworte schloss unser Vorsitzender ausdrücklich alle Mitwirkenden der Veranstaltung sowie die spendenfreudigen Gäste des Konzertes mit ein.


Kinder der KiTa St. Maria Alschbach sammeln an St. Martin 86,30 Euro für Schutzengelverein

Leiterin der KiTa St. Maria Alschbach, Silvia Zimmer, mit Fabian (links als Bettler) und Mia-Anna als St. Martin

E rneut haben sich die Kinder der Kindertagesstätte St. Maria Alschbach mit ihrer Leiterin, Frau Silvia Zimmer, zum St. Martinstag etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der Brauchtumspflege haben sie am 11.11.2012 zunächst vor der Alschbacher Kirche die bewegende Geschichte (Legende) von St. Martin (Mia-Anna) und dem Bettler (Fabian) aufgeführt. Traditionell folgte der Umzug durch den Ort mit leuchtenden Laternen und Gesang. Am wärmenden Martinsfeuer trafen sich die Gemeindeangehörigen anschließend zu einem gemütlichen Beisammensein. Das Tolle daran war, dass die zahlreichen Gäste der freundlich vorgetragenen Bitte um eine milde Gabe in Form einer kleinen Spende für den Blieskasteler Schutzengelverein großzügig nachkamen und und eifrig in die bereit gestellte Spendendose einwarfen.

Der dabei erzielte bemerkenswerte Erlös in Höhe von 86,30 Euro wurde am 19.11.2013 in der KiTA Alschbach unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port überreicht. Mit herzlichen Worten bedankte sich Port bei den Kindern und Frau Zimmer für die wunderbare Idee sowie bei allen Spendern bei der Martinsfeier für die beachtliche Spende zugunsten schwerstkranker Kinder.

Wir wünschen unseren "Schutzengeln" der KiTa Alschbach für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.


Sessionseröffnung der Blieskasteler Karnevalsgesellschaftt (BKG) am 09.11.2013 stand ganz im Zeichen des Blieskasteler Schutzengelvereins

...unsere engagierten Mitglieder Andrea Roos (links) und Steffi Richter-Schneider an unserem Infostand im Foyer der Festhalle

Z ur Sessionseröffnung legte die BKG mit einem karnevalistischen Feuerwerk der guten Laune und einem ausgezeichneten Unterhaltungsprogramm vom Feinsten einen gelungenen Start in die närrische Jahreszeit hin. über 100 Akteure vor und hinter der Bühne (alle Tanzgruppen der BKG, Funkenmariechen, der "Kaschdler Stallbock mit Böckchen Ben", zahlreiche Eigengewächse in der Bütt, "de Wuschd von Spiesen" , "De Härdscht vom Daaner Dal", "alte und neue Kinderprinzenpaare" sowie närrische Tollitäten usw.) begeisterten die zahlreichen Gäste in der Bliesgau-Festhalle. Das Besondere an der tollen Veranstaltung war, dass die BKG und ihr Präsident Elmar Becker ihre diesjährige Sessionseröffnung erstmals "in Richtung" einer Charity durchführten, indem sie bereits im Vorfeld beschlossen hatten, einen Teil des Eintrittsgeldes sowie den gesamten Erlös einer attraktiven Tombola im Foyer der Festhalle unserem Schutzengelverein zu spenden. Von daher informierten unsere Mitglieder Steffi Richter-Schneider und Andrea Roos eigens an einem Info-Stand über die Arbeit der Schutzengel.

...Klaus Port, Dagmar Schuler (Gräfin Marianne von der Leyen), BKG-Präsident Elmar Becker und Prinzessin Carolin-Cristin I. (Session 2013/2014)

Vor einiger Zeit war bei der BKG die schöne Idee kreiert worden, künftig jährlich eine Ehrenamtsmedaille, benannt nach der Gräfin Marianne von der Leyen, an verdiente Bürgerinnen und Bürger zu verleihen, die sich ehrenamtlich für gesellschaftliche Belange besonders einsetzen. Nachdem Gräfin Marianne (Dagmar Schuler) in diesem Zusammenhang im Verlaufe des Abends ihre kurzweilige Laudatio gehalten hatte, durfte unser 1. Vorsitzender Klaus Port sichtlich gerührt als erster Bürger diese Medaille sowie eine gerahmte Urkunde entgegennehmen. Zudem wurde ihm eine Narrenkappe überreicht, wodurch er zugleich in die Gemeinschaft der Ehrenträger des Mariannenordens aufgenommen ist. Port bedankte sich herzlich für die ihm zuteil gewordene große Ehre, legte zugleich aber großen Wert auf die Feststellung, dass er die Auszeichnung stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Mitstreiter seines Schutzengelvereins entgegennehme, die hochmotiviert und unermüdlich sehr erfolgreich für die Belange schwerstkranker Kinder und deren Angehörige tätig sind.

Am Ende einer "rundum" gelungenen Veranstaltung konnte BKG-Präsident Elmar Becker, selbst engagiertes Mitglied unseres Schutzengelvereins, hocherfreut mitteilen, dass die Sessionseröffnungsveranstaltung insgesamt einen Spendenbetrag in Höhe von "närrischen" 1.111 Euro für unser Spendenkonto erbracht hat.

Sessionseröffnung 2013/2014
Sessionseröffnung 2013/2014

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln von der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft und ihrem Präsidenten Elmar Becker" für das wunderbare, beispielhafte Engagement zugunsten unserer guten Sache und für das beeindruckende Spendenergebnis der wunderbaren Aktion.


Biergartenwirt Rainer Mohler und sein Team spenden Erlös aus Tombola-Aktion in Höhe von 2.000 Euro für schwerstkranken Sebastian

von links nach rechts: Klaus Port, Rainer Mohler, Peter Geble und Helmut Allar

D ie Biergartensaison 2013 auf dem Blieskasteler Paradeplatz vom 19. Juli bis 31. August verlief für Biergartenwirt Rainer Mohler und sein Team von der Blieskasteler Hofbräustube wieder sehr erfolgreich und  entwickelte sich zu einem echten Publikumsmagnet.
Zahlreichen grandiose Darbietungen bekannter und beliebter Künstlerinnen und Künstler der Region lockten bei überwiegend gutem Wetter zahlreiche Gäste in den "Biergarten mit echt bayrischem Flair". Bemerkenswert war dabei, dass Biergartenwirt Rainer Mohler und sein Team auch in diesem Jahr wieder an diejenigen dachten, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint, nämlich an schwerstkranke Kinder. Deshalb organisierten sie als wunderschöne Geste erneut eine hochpreisige Tombola für unseren Schutzengelverein. Engagiert verkauften sie während der gesamten Biergartensaion eifrig viele Lose an ihre Gäste und die "Blieskasteler Geschäftswelt", die dankenswerter Weise selbst zahlreiche Preise für die attraktive Tombola beisteuerte. Am letzten Veranstaltungstag 31.08.2013 erfolgte durch eine Glücksfee die Ziehung der Hauptpreise (Wochenende für 2 Personen in München im 5 Sterne Hotel / 2 Karten für Münchener Oktoberfest / 3 Kisten Münchner Hofbräu Original pp.). Es durften sich aber nicht nur die glücklichen Gewinner der Hauptpreise freuen, sondern auch unser Blieskasteler Schutzengelverein, dem die vorbildliche und wunderbare Aktion sehr beeindruckende 2.000 Euro auf sein Spendenkonto einbrachte. 

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 15.11.2013 bedankten sich unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port, Helmut Allar und Peter Geble herzlich beim  Biergartenwirt Rainer Mohler und seinem freundlichen Team. Unser Vereinsvorstand war voll des Lobes für das großartige soziale Engagement des Biergarten-Veranstalters und die aus der Tombola resultierende sehr großzügige Spende in Höhe von 2.000 Euro. Selbstverständlich gebührt auch den Spendern der Hauptpreise (Getränkevertrieb Matheis im Blieskasteler Raintal, Staatliches Hofbräuhaus München, Westin Grand Hotels, Maigre Berlin GmbH), allen weiteren Spendern von Tombolapreisen sowie den vielen Gästen des Biergartens, die Lose gekauft haben, ein aufrichtiges DANKESCHöN für die Unterstützung der Tombola.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Menschen mit "großen Herzen", die zu diesem wunderschönen Erfolg beigetragen haben, insbesondere bei unseren "Schutzengeln Rainer Mohler und seinem rührigen Team". Die 2.000 Euro-Spende wird einem laufenden Projekt für den 16jährigen schwerstbehinderten Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim zugute kommen. Der Schutzengelverein übernimmt nämlich sowohl die kompletten Kosten von 14.500 Euro für den behindertengerechten Umbau (einschließlich elektrischen Schwenksitzes) eines neuen Fahrzeuges, welches Familie Blum aus eigenen Mitteln anschafft, als auch die Gesamtkosten (ca. 15.500 Euro) für die Anschaffung eines Treppenliftes mit Rollstuhlrampe im Wohnhaus von Familie Blum.


Frauenbund Aßweiler spendet bereits zum vierten Mal in Folge 1.000 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

von links nach rechts: Bei der Spendenübergabe: Inge Jacoby, Lieselore Hüther, Annemarie Hartz, Klaus Port, Heidi Pauly, Ilse Kempf und Elisabeth Kempf

B ereits seit Jahrzehnten unterstützt der aus rund 80 Frauen bestehende Frauenbund Aßweiler sowohl kirchliche Aktionen unterschiedlichster Art als auch soziale Projekte und gemeinnützige Institutionen unserer Region mit beeindruckenden Geldspenden. Möglich ist dies vor allem deshalb, weil die rührigen Damen mit ihren zahlreichen eigenen, sehr erfolgreichen Aktionen und Veranstaltungen, beispielsweise bei Pfarrfesten, Kirmesveranstaltungen, Fastenessen, Kaffeenachmittagen, Teeabenden und Weihnachtsfeiern, beträchtliche finanzielle Mittel sammeln, die sie anschließend als Spenden weitergeben. Im Mittelpunkt ihres gemeinsamen Wirkens steht dabei neben der Geselligkeit insbesondere der Verkauf von selbst gekochtem Essen und selbst gebackenen Kuchen, die stets sehr geschätzt und Garant für hohe Spendenerlöse sind.

Bereits im November 2010, im November 2011 und im November 2012 überreichte der Frauenbund Aßweiler unserem Schutzengelverein jeweils eine bemerkenswerte Spende In Höhe von 1.000 Euro. Eine erneute riesige überraschung erwartete uns am 14. November 2013 im Rahmen einer gemütlichen Kaffeetafel in den ansprechenden Räumlichkeiten der Frauen in der Unterkirche von Aßweiler. Denn die 1.Vorsitzende des Frauenvereins, Frau Inge Jacoby, überreichte gemeinsam mit Kassenwartin Annemarie Hautz und Schriftführerin Lieselore Hüther in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Frauenbundes zum vierten Male in Folge eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an unseren Vorsitzenden Klaus Port. Dabei handelt es sich um den finanziellen Erlös, den die Frauen bei der diesjährigen Aßweiler Kirmes im September mit einer großen Tombola und mit Kuchenverkauf (40 Kuchen) erwirtschaftet haben.

Klaus Port zeigte sich bei der Spendenübergabe sehr beeindruckt von dieser erneuten sehr großzügigen Geste und würdigte das wunderbare, beispielgebende soziale Engagement der Mitglieder des Frauenbundes Aßweiler mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung. In seinen Ausführungen erläuterte der Vorsitzende des Blieskasteler Schutzengelvereins eingehend das bisherige Wirken seines Vereins und schilderte anhand zahlreicher Fallbeispiele der jüngsten Vergangenheit die zweckgebundene Verwendung der Spendengelder in unserer Region. Die 1.000 Euro-Spende wird einem laufenden Projekt für den 16jährigen schwerstbehinderten Sebastian Blum aus Mandelbachtal-Wittersheim zugute kommen. Denn der Schutzengelverein übernimmt sowohl die Kosten für den behindertengerechten Umbau (einschließlich elektrischen Schwenksitzes) eines neuen Fahrzeuges, welches Familie Blum aus eigenen Mitteln anschafft, als auch die Gesmatkosten für die Anschaffung eines Treppenliftes mit Rollstuhlrampe im Wohnhaus von Familie Blum. Beide Maßnahmen belaufen sich zusammen auf über 30.000 Euro.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren engagierten "Schutzengeln" vom Frauenbund Aßweiler für die großzügige Spende und wünschen weiterhin alles Gute.


Jubilar Gero Knott spendet aus Anlass seines 70. Geburtstages bemerkenswerte 800 Euro an Schutzengelverein

E rneut bereitete uns Herr Gero Knott aus Homburg-Schwarzenbach am 27.10.2013 eine ganz besondere überraschung.
Im Vorfeld seines 70. Geburtstages hatte der als hilfsbereit und großzügig bekannte Jubilar "mit großem Herzen" seine Geburtstagsgäste gebeten, anstelle von Geschenken lieber eine Geldspende zugunsten unseres Schutzengelvereins zu machen.

Gerne kamen seine zahlreichen Gratulanten diesem Wunsch nach und spendeten anlässlich der Geburtstagsfeier sehr großzügig insgesamt 800 Euro.

Das "Geburtstagskind" selbst war richtig überwältigt und gerührt von dem tollen Spendenergebnis, das er sogleich auf unser Spendenkonto überwiesen hat; jetzt kommt das Geld schwerstkranken Kindern unserer Region zugute.

Für diese beispielgebende, wunderbare Geburtstagsidee und die bemerkenswerte Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei "unserem Schutzengel Herrn Knott", der im übrigen mit seiner Gattin nicht zum ersten Mal unseren Verein wohlwollend mit einer Spende unterstützt hat.

Wir wünschen Herrn Knott und seiner Gattin weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem weiterhin gute Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


GLOBUS SB-Warenhaus Homburg-Einöd spendet 1.000 Euro für schwerstbehinderten Sebastian

D er GLOBUS Einkaufsmarkt Homburg-Einöd ist etwas Besonderes – und das nicht nur, weil er der erste seiner Art ist. In Homburg-Einöd fing nämlich vor über 45 Jahren die Geschichte der Globus-Märkte an. Besonders hervorzuheben ist vor allem auch das dortige große soziale Engagement, das wir am 29.10.2013 erneut erfahren durften als Geschäftsleiter Herr Jürgen Groß einen bemerkenswerten Scheck in Höhe von 1.000 Euro an unsere Vorstandsmitglieder Diana Eicher und Klaus Port überreichte.

Das Spendengeld rührt aus dem Kinderfest von GLOBUS-Einöd, welches vom 12.08. bis 14.08.2013 stattgefunden hat. Aus dem Erlös erhobener Eintrittsgelder sowie dem Verkauf von Essen und Getränken waren bemerkenswerte 2.000 Euro zusammen gekommen, die jetzt je zur Hälfte an unseren Schutzengelverein sowie an die Schiedsrichtergruppe Bliestal übergeben wurden.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln vom GLOBUS SB-Warenhaus Homburg-Einöd" für diese wunderbare Aktion und die daraus resultierende tolle Spende.

von links nach rechts: Diana Eicher, Jürgen Groß (Geschäftsleiter Globus-Einöd), Sebastian Blum mit seiner Mutter Ellinore, Klaus Port
Die großzügige 1.000 Euro-Spende wird für den 16jährigen mehrfach körperlich und geistig behinderten Sebastian aus Mandelbachtal-Wittersheim verwendet, der bei der Spendenübergabe im GLOBUS-Einöd mit seiner Mutter Ellinore Blum zugegen war. Das bisherige Auto von Familie Blum ist längst „in die Jahre gekommen“ und sehr reparaturanfällig geworden. Zwar kann Familie Blum ihr dringend benötigtes neues Fahrzeug mit eigenen Mitteln gerade noch selbst finanzieren, jedoch nicht den behinderten gerechten Umbau des Fahrzeuges für Sebastian mit Rollstuhlrampe und elektrischem Schwenksitz. Dieses ca. 14.000 Euro teure Projekt wird von unserem Schutzengelverein aus Spendengeldern komplett getragen.


Heckendalheimer Lauftreff "Heggestorzrenner e. V." spendet 100 Euro an Schutzengelverein

M it einer großzügigen Spende von 100 Euro überraschte uns dieser Tage Herr Horst Hofmann in seiner Eigenschaft als Mitorganisator des diesjährigen "Heggestorzlaufes" am 28. und 29.09.2013 in Heckendalheim. Bereits zum dritten Male waren wieder viele Kinder zum Bambini-Lauf und Schüler-Lauf sowie zahlreiche Erwachsene zu den 5 km- bzw. 12 km-Läufen gekommen und hatten dabei alles sehr viel Spaß bei der mit viel Herzblut bestens organisierten Laufveranstaltung "der besonderen Art".

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Heckendalheimer Lauftreff "Heggestorzrenner e. V." für die großzügige Spende und beispielgebende Geste.


Frauenkabarett "Die Tollkirschen" spendet 3.212,40 Euro an Blieskasteler Schutzengelverein

Frauenkabarett 'Die Tollkirschen' bei ihrem Auftritt
D as in unserer Region bestens bekannte Frauenkabarett "Die Tollkirschen" ist mit seinen Darstellerinnen Stephanie Albrecht, Christel Görgen, Walburga Klein, Tanja Regitz, Margit Schillo und Marliese Wolter (Coacherin: Bettina Koch) endlich wieder "on Tour". In ihrer bestens gelungenen Auftaktveranstaltung am 27. September 2013 mit neuem Programm, einem Mix aus Neu und Alt, haben die engagierten und hoch talentierten Schauspielerinnen die Lachmuskeln ihrer über 400 Gäste in der restlos ausverkauften Bliesgau-Festhalle Bliekastel stark strapaziert und unaufhörlich für Lachsalven gesorgt. Die "tollen Früchtchen in der Blüte ihres Lebens" spornten sich an diesem unterhaltsamen Abend gegenseitig zu mühelosen Höchstleistungen an und hielten sich beim Nording-Walking selbstlos die Stange. Ihre hart erkämpften Pfunde, das kostbare Hüftgold, stellten sie selbstbewusst als erotische Nutzfläche zur Verfügung. Gekonnt und zielsicher stürzten sie sich in Abgründe und volle Kleiderschränke, entwickelten todsichere Geschäftsideen und eroberten die Gunst des anderen Geschlechts mit herzzerreissenden Liebesliedern. Am Ende einer grandiosen, witzig-musikalischen Aufführung hatten die begeisterten und "rundum" zufriedenen Gäste ihr Herz in Blieskastel und nicht in Heidelberg verloren.

Das ganz Besondere dieses tollen Events aber war, dass die Darstellerinnen des Frauenkabaretts bereits im Vorfeld beschlossen hatten, den gesamten Erlös ihrer kabarettistischen Auftaktveranstaltung dem Blieskasteler Schutzengelverein zu spenden. Klaus Port und Diana Eicher vom Vorstand des Schutzengelvereins bedankten sich deshalb unmittelbar nach der vom Publikum vehement und lauthals geforderten "Zugabe" mit lobenden Worten bei den Damen für ihre sehr großzügige, vorbildliche und beispielgebende Geste. Als sichtbares Zeichen des Dankes und der Anerkennung erhielten alle Mitwirkenden jeweils einen hübschen Blumenstrauss sowie eine Flasche Schutzengelwein.

Der Blieskasteler Schutzengelverein bedankt sich herzlich bei dem gesamten Team des Frauenkabaretts "Die Tollkirschen" für das wunderbare soziale Engagement und die bemerkenswerte Spende in Höhe von 3.212.40 Euro, die jetzt in die Projektarbeit zugunsten schwerstkranker Kinder fließen werden.

Bilder der Veranstaltung...


proWIN Stiftung des saarländischen Direktvertriebsunternehmens proWIN Winter GmbH aus Illingen spendet 2.000 Euro

Klaus Port mit Pressesprecher Dominik Huber (rechts) des Direktvertriebsunternehmens proWIN Winter GmbH bei der Scheckübergabe
B eim diesjährigen Wochenspiegel Firmenlauf am 27. Juni in Dillingen kamen für den Hauptcharitypartner proWIN, ein bedeutendes Direktvertriebsunternehmen mit Sitz in der Zeppelinstraße 8 in 66557 Illingen-Uchtelfangen mit hauseigener proWIN Stiftung, sehr beeindruckende 20.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Diese Summe ergab sich aus einem Teil des Startgeldes der Teilnehmer, aus vor Ort gesammelten Spendengeldern sowie aus beträchtlichen finanziellen Zuwendungen der Agentur Niedermeierplus als Veranstalter des Wochenspiegelfirmenlaufes und des Unternehmens proWIN mit seiner proWINStiftung. Erklärtes Ziel war es, mit dem Geld insbesondere lokale soziale und gemeinnützige Projekte und Vereine zu unterstützen. In diesem Sinne wurde dankenswerter Weise auch unser Schutzengelverein mit einem Spendenbetrag in Höhe von 2.000 Euro begünstigt, die unser 1. Vorsitzender Klaus Port am 23.09.2013 in der Unternehmenszentrale in Uchtelfangen aus den Händen von Dominik Huber, Pressesprecher von proWIN, im Rahmen einer symbolischen Scheckübergabe entgegennehmen durfte.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der proWIN Winter GmbH, der proWIN Stiftung, der Agentur Niedermeierplus sowie bei allen Menschen, die zu dieser tollen Spende mit beigetragen haben, für ihr beispielgebendes, vorbildliches soziales Engagement.


Erlös des Reinheimer Straßenfestes "Im Rebengarten" in Höhe von 500 Euro an Schutzengelverein gespendet

E iner wunderschönen Idee von Toni Welsch und Klaus Wilbert, Anwohner der Straße "Im Rebengarten" in Reinheim, verdanken wir eine beträchtliche Spende von 500 Euro. Bereits vor einiger Zeit entwickelte der rüstige Pensionär Toni Welsch den Gedanken, rund 50 Jahre nach Herstellung der Befahrbarkeit der Straße "Im Rebengarten" zur Förderung des "Wir-Gefühles" der Anwohner und guter nachbarschaftlicher Beziehungen ein Straßenfest zu veranstalten. Nach eingehender Planung fand dieses schöne Event dann am 25.08.2013 im festlich geschmückten, "sauber herausgeputzten" Areal der Familie Klaus Wilbert statt. Für die Feier standen u. a. die kürzlich neu angelegte Terrasse, der Carport und ein eigens aufgestellter Pavillon zur Verfügung. Fast alle 65 Anwohner der Straße waren ab 14.30 Uhr zunächst der Einladung zu Kaffee und köstlichem Kuchen sowie belegten Brötchen gefolgt. Natürlich wurden anschließend bei gekühlten Getränken in geselliger Runde auch noch ca. 80 leckere Würstchen gegrillt. Als wunderschöne Geste der Gastgeber brauchte keiner der Gäste für Essen und Getränke zu bezahlen. Stattdessen hatte Familie Wilbert eine Spendendose aufgestellt, einen kürzlich erschienenen Pressebericht über unseren Schutzengelverein direkt daneben gelegt und bei den hoch zufriedenen Anwohnern dafür geworben, als Dankeschön für die gewährte Gastfreundschaft unserem Verein einen "pekuniären Obulus" zu spendieren.

Ausnahmslos alle Nachbarn kamen dieser Bitte gerne nach und spendeten sehr großzügig. Auf diese Weise kam am Ende die beeindruckende Spendensumme von 435 Euro zustande. Doch damit nicht genug. Als der Reinheimer Ortsvorsteher Jürgen Wack von dieser schönen Aktion Kenntnis erlangte, rundete er diesen Betrag in seiner Eigenschaft als Inhaber der Firma Kamin und Design (Mainzer Straße 269 in Saarbrücken) sogar noch spontan um 65 Euro auf 500 Euro auf.

Spendenübergabe auf der Terrasse von Familie Wilbert: von links nach rechts Ehepaar Wilbert, Klaus Port, Ehepaar Welsch
Im Rahmen einer gemütlichen "Nachbesprechung" bei Familie Wilbert am 02.09.2013, bei der auch das Foto entstanden ist, überreichte Toni Welsch stellvertretend für alle Anwohner die beeindruckende Spende an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port, der sich für das vorbildliche nachbarschaftliche und soziale Engagement und die tolle Geste insbesondere bei den Ehepaaren Welsch und Wilbert sowie bei Jürgen Wack und allen Spendern der Straße "Im Rebengarten" herzlich bedankte.

Der Blieskasteler Schutzengelverein dankt sehr herzlich für dieses großzügige, wunderbare soziale Engagement und wünscht allen Schutzengeln der Straße "Im Rebengarten" weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und noch viele zufriedene Jahre in harmonischer Nachbarschaft.


"Reitpädagogik Bliesgau" sammelt beim Biosphärenfest in Niederwürzbach 104,10 Euro für Schutzengelverein

E ine wunderschöne Idee wurde durch Angela Knoerr und Petra Rossi von "Reitpädagogik Bliesgau – Heilpädagogisches Reiten mit Islandpferden" während des diesjährigen Biospährenfestes am 25.08.2013 rund um den Niederwürzbacher Weiher umgesetzt.

'Reitpädagogik Bliesgau' sammelt beim Biosphärenfest in Niederwürzbach für Schutzengelverein
Während die Erwachsenen an ihrem interessanten Informationsstand über Heilpädagogisches Reiten kompetent und fachbezogen informiert wurden, durften die kleinen Gäste kostenfrei auf speziell ausgebildeten Therapiepferden reiten. überdies bekamen sie als Gaumenschmaus sogar noch leckere Muffins "spendiert". Als "Gegenleistung" für diese großzügige Geste wurden die zahlreichen Besucher gebeten, eine freiwillige Spende für unseren Schutzengelverein in die aufgestellte Spendenbox zu werfen. Dieser Bitte wurde gerne nachgekommen und für unseren Verein hat es sich richtig gelohnt. Denn am Ende der Veranstaltung kam der beeindruckende Spendenbetrag in Höhe von 104,10 Euro zusammen, der am 02.09.2013 durch Frau Knoerr unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port überreicht wurde.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln Angela Knoerr und Petra Rossi" für ihr beispielgebendes Engagement sowie bei allen spendablen Gästen für ihre wohltuende Spendenbereitschaft.


AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen spendet Erlös vom Kinderfest in Höhe von 1.000 Euro an Schutzengelverein

A m 25. Mai 2013 feierte die AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen ihr 10jähriges Jubiläum in Form eines schönen, unterhaltsamen Kinderfestes in der Mandelbachhalle. Dabei wurde den zahlreichen kleinen und großen Gästen neben gutem Essen und Getränken ein abwechslungsreiches und interessantes Rahmenprogramm (u. a. ein Theaterstück von Kindern für Kinder; Gestalten von Murmelbildern; Kinderreiten; Filzen; Balsaholz-Fliegerbasteln; Schminken und Zöpfe flechten; Klangschalen Meditation usw.) geboten. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung war einvernehmlich beschlossen worden, den Erlös des Kinderfestes unserem Blieskasteler Schutzengelverein zukommen zu lassen.

überreichung des symbolischen Spendenschecks in Höhe von 1.000 Euro durch Bernd Klasen (AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen) an unseren 1.Vorsitzenden Klaus Port  Auf dem Foto stehend von links nach rechts: Stefan Ströher, Petra und Jürgen Becker, Patrick Martin, Bernd Klasen (mit Spendenscheck), Klaus Port, Petra Huppert, Manuela Stelter-Theis, Christine Klasen sowie Kinder der AG KiJu Erfweiler-Ehlingen  links sitzend (vor Ehepaar Becker): Lars Schuffenhauer und Enrico Pässler
Während des 32. Dorffestes in Erfweiler-Ehlingen war es dann soweit. Am Sonntag, 25. August 2013, 16 Uhr, erfolgte am Stand der AG Kinder und Jugend, der trotz ungünstiger Witterung wie immer gut besucht war, die beeindruckende Spendenübergabe. Aus den Händen von Bernd Klasen durfte unser 1. Vorsitzender Klaus Port in Anwesenheit des gesamten Vorstandes der AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen (Petra Huppert, Frank Suck, Patrick Martin, Stefan Stöher, Petra und Jürgen Becker, Manuela Stelter-Theis, Christine Klasen, Lars Schuffenhauer, Enrico Pässler) und zahlreicher Kinder den sehr beachtlichen Erlös des Kinderfestes in Form eines symbolischen Spendenschecks in Höhe von 1.000 Euro entgegen nehmen.

Für diese wunderbare Geste und die bemerkenswerte Spende bedankte sich Klaus Port herzlich bei der gesamten AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen und erläuterte zugleich, dass deren 1.000 Euro-Spende für einen schwerstkranken Jungen aus Mandelbachtal-Wittersheim Verwendung finden wird.

Wir bedanken uns sehr herzlich für dieses beispielhafte soziale Engagement und die großzügige Spende und wünschen unseren "Schutzengeln der AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen" weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit.


Jubilarin Silvia Zimmer spendet aus Anlass ihres 50. Geburtstages bemerkenswerte 300 Euro an Schutzengelverein

E ine besondere überraschung bereitete uns am 22.08.2013 die Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte St. Maria Alschbach, Frau Silvia Zimmer.

Jubilarin Silvia Zimmer
Bereits im Vorfeld ihres 50. Geburtstages hatte die als hilfsbereit und großzügig bekannte Jubilarin "mit großem Herzen" ihre Geburtstagsgäste gebeten, anstelle von Geschenken lieber eine Geldspende für soziale, gemeinnützige Zwecke zu machen.

Gerne kamen die zahlreichen Gratulanten diesem Wunsch nach und spendeten bei der Geburtstagsfeier sehr großzügig. Am Ende der Feierlichkeiten war die überraschung perfekt. Das "Geburtstagskind" war richtig überwältigt und gerührt von dem tollen Spendenergebnis ihrer wunderbaren Aktion, welches jetzt drei sozialen / gemeinnützigen Vereinen bzw. Institutionen" zugute kommt.

Beeindruckende 300 Euro davon hat die Jubilarin auf das Spendenkonto unseres Schutzengelvereins überwiesen.

Für diese beispielgebende, wunderbare Geburtstagsidee und die bemerkenswerte Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei "unserem Schutzengel" Frau Zimmer, die im übrigen schon des öfteren mit ihren Schützlingen der Katholischen Kindertagesstätte St. Maria Alschbach unseren Verein wohlwollend mit Spenden unterstützt hat.

Wir wünschen Frau Zimmer weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem weiterhin gute Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


M it einer großzügigen Spende von 300 Euro überraschte uns am 20.08.2013 Herr E. Frank. Aus Anlass des Einzuges in sein neues Wohnhaus in Herbitzheim mit herrlichem Garten führte er eine Einweihungsparty mit Freunden und Bekannten durch. Bereits im Vorfeld seiner Feier hatte er seine Gäste gebeten, anstelle von Gastgeschenken eine Geldspende zugunsten unseres Vereins zu machen. Auf diese Weise kamen beachtliche 260 Euro zusammen, die Herr Frank sogar noch auf den Spendenbetrag in Höhe von 300 Euro aufstockte.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei dem Veranstalter der Gartenparty sowie bei allen spendablen Gästen, die ihren "Obulus" in die aufgestelle Spendenbox eingeworfen haben, für die beispielhafte Geste und die großzügige Spende.

Der Blieskasteler Schutzengelverein wünscht Herrn Frank und seiner Familie viele schöne Jahre bei guter Gesundheit in seinem neuen Wohnanwesen.


Bliestal-Hundeschule spendet ihren Erlös vom Grillfest 2013 in Höhe von 375 Euro an Schutzengelverein

E ine wunderbare Initiative von Bettina und Achim Schuff, Inhaber der Bliestal-Hundeschule, führte zu einer beeindruckenden Spende zugunsten unseres Schutzengelvereins.

Die Teilnehmer beim Grillfest der Bliestal-Hundeschule
Im Rahmen des jährlich stattfindenden Sommerfestes trafen sich die zahlreichen Kunden (Hundeführer) am 13. August 2013 um 18.00 Uhr, bei gutem Wetter am Hundeplatz in Bliesdalheim in lockerer Atmosphäre. Im Anschluss an einen ausgedehnten Spaziergang mit ihren Hunden, gespickt mit einigen übungen, begann sodann ein schönes Grillfest mit gemütlichem Beisammensein. Die hierfür benötigten Getränke und Speisen wurden allesamt großzügig von Bettina und Achim Schuff gespendet. Zugleich baten die Inhaber der Hundeschule ihre Kunden um eine Spende für den Blieskasteler Schutzengelverein. Alle Gäste zeigten sich von dieser schönen Idee begeistert und ließen sich nicht "lumpen". Ausgeprochen spendierfreudig warfen sie wohlwollend insgesamt 375 Euro in die eigens aufgestellte Spendenbox.

Am 20.08.2013 überbrachte Frau Schuff die Geldspende persönlich dem Vorstand des Blieskasteler Schutzengelverein, der sich für die großzügige Geste und die tolle Idee sehr herzlich bei Bettina und Achim Schuff sowie bei allen Kunden der Bliestal-Hundeschule, die zu dieser bemerkenswerten 375 Euro-Spende mit beigetragen haben, bedankte.

Wir wünschen unseren "Schutzengeln der Hundeschule Bliestal mit allen Kunden" weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg bei ihren weiteren Aktivitäten.


Sehr beeindruckende Spende in Höhe von 4.000 Euro durch tolle Initiative der neuen IGS GmbH in Blieskastel erhalten

A nlässlich der Eröffnung des neuen, modernen BeratungsCenter der IGS GmbH (Versicherungsvermittlungs- und Immobiliengesellschaft Saarpfalz mbH) am 15. Juni 2013 in der Kardinal-Wendel-Straße 54 in Blieskastel wurde über mehrere Wochen auch eine bemerkenswerte Aktion für unseren Schutzengelverein durchgeführt, die eine hervorragende Resonanz gefunden hat. Unter dem Motto "Wir wollen helfen" spendete die IGS GmbH nämlich für jeden Besucher, der in diesem Zeitraum seinen Teilnahmecoupon im BeratungsCenter vorbeibrachte, einen Euro. Doch damit längst nicht genug! Im BeratungsCenter stellten Janina Bruch und Giovanni De Grazia, die ihre Kunden serviceorientiert und kompetent betreuen, eigens noch eine Spendendose auf und warben mit viel Herzblut für unseren Verein und unsere Hilfsaktionen zugunsten schwerstkranker Kinder.

Klaus Port und Günther Gierend (IGS GmbH) mit Spendenscheck, Peter Geble, Dr. Dirk Hermann (Vorstand Saarland-Versicherung), Ralph Marx und Gunar Feth (beide Vorstand der Kreissparkasse Saarpfalz) (Foto: F. Brabänder)
Erfreulicher Weise hat die IGS GmbH als Unternehmen der Kreissparkasse Saarpfalz starke Partner wie die Saarland-Versicherungen. Sowohl die Kreissparkasse Saarpfalz als auch die Saarland-Versicherungen beteiligten sich sehr engagiert an der tollen Initiative für unseren Schutzengelverein und spendeten ebenfalls kräftig. Als bemerkenswertes Ergebnis dieses wunderbaren sozialen Engagements konnte deshalb Günther Gierend (IGS GmbH) am 08.08.2013 im Blieskasteler BeratungsCenter in Anwesenheit geschätzter Persönlichkeiten der Kreissparkasse Saarpfalz, der Saarland Versicherungen und der IGS GmbH einen sehr beeindruckenden Spendenscheck in Höhe von 4.000 Euro an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble überreichen.

Für diese sehr großzügige Geste und das beispielgebende, vorbildliche Engagement bedankte sich unser Vorsitzender herzlich bei Allen, die zu diesem großartigen Erfolg mit beigetragen haben. Dabei freute sich Port insbesondere auch darüber, dass als Zeichen der Wertschätzung der Arbeit des Blieskasteler Schutzengelvereins die Sparkassendirektoren Gunar Feth und Ralph Marx (beide Vorstand Kreissparkasse Saarpfalz) sowie Dr. Dirk Hermann als Vorsitzender des Vorstandes der Saarland-Versicherungen zugegen waren und sich für unsere Vereinsarbeit sehr interessiert zeigten.


DANKE für bemerkenswerte 250 Euro-Spende aus Erlös des zweiten Bliesdalheimer Straßenfestes

Peter Geble (Vorstandsmitglied Schutzengelverein), Bernhard Welsch (stellvertretender Ortsvorsteher Bliesdalheim und Sprecher der Eisenbahnstraßler) sowie Christine Weinland und Maria Rabung von der Bliesdalheimer Jugendfeuerwehr
D as Bliesdalheimer "Unnereck", wie die Eisenbahnstraße auch genannt wird, feierte am 6. Juli 2013 sein zweites Straßenfest. Ursprung der Veranstaltung war die Fertigstellung der umfangreichen Kanalverlegungsarbeiten in der Straße vor Jahren. Da die damalige Feier so gut gefallen hatte, war jetzt unter der Federführung der Familien Bernhard und Martina Welsch, Josef und Annemarie Keller, Wolfgang und Anja Lavall sowie Alfred und Maritta Geble die diesjährige Neuauflage sehr erfolgreich organisiert worden. Bernhard Welsch, stellvertretender Ortsvorsteher und Sprecher der Eisenbahnstraßler, überreichte anlässlich des zweiten Festes aus dem Erlös von Essen und Getränken je 250 Euro als Spende an unser Vorstandsmitgleid Peter Geble sowie an Maria Rabung und Christine Weinland.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diese großzügige, beeindruckende Geste und wünschen unseren Schutzengeln vom Bliesdalheimer "Unnereck" weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit in harmonischer Nachbarschaft.


Sigi Oster - The King of Memphis - singt zugunsten des Blieskasteler Schutzengelvereins

Sigi Oster - The King of Memphis
I m Rahmen des Veranstaltungsprogrammes "Blieskasteler Biergarten 2013" präsentierte Sigi Oster brillant als "Elvis - The King of Memphis" seine "Super-Elvis-Show" und begeisterte die rund 200 Gäste mit seinem tollen Outfit, seiner gekonnten Performance und seinen gefühlvoll und mit Leidenschaft vorgetragenen Songs. Großzügig verzichtete Sigi, selbst Mitglied unseres Schutzengelvereins, auf seine Künstlergage und spendete diese unserem Verein für die Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder.

Herzlichen Dank, lieber Sigi, an DICH und Deine Gattin, für diesen erstklassigen Mega-Auftritt und Deine wunderbare Geste. Wir sind stolz darauf, DICH als "Schutzengel" in unserem Team zu haben.


Großzügige Spende der WASGAU Metzgerei und WASGAU Bäckerei GmbH in Höhe von 2.000 Euro für Jannik Schewes

D ie WASGAU Produktions & Handels AG mit eigenen Produktionsbetrieben für Backwaren sowie Fleisch- und Wurstwaren in Pirmasens beschäftigt ca. 4.000 Mitarbeiter und besitzt 90 eigene Verbrauchermärkte, schwerpunktmäßig in der Pfalz und im Saarland. Im Rahmen der jährlichen Weihnachtsfeier des Unternehmens wird stets eine Tombola durchgeführt, bei der Mitarbeiter für jeweils 5 Euro ein "Los mit Gewinngarantie" kaufen können. Der aus dieser schönen Aktion resultierende Gewinn wird immer für soziale / caritative Zwecke verwendet. Einvernehmlich wurde entschieden, den Erlös der Weihnachtstombola 2012 zugunsten des 17jährigen Jannik Schewes zu spenden, der nach seinem schlimmen Verkehrsunfall vor fünf Jahren nach wie vor tapfer für weitere Fortschritte seiner Gesundheit kämpft. Als bekannt wurde, dass unser Verein für Jannik eine Liftanlage mit geschlossener Kabine für 37.000 Euro ins elterliche Anwesen einbauen lassen will, weil der Junge zwar wieder gehen gelernt, aber keine Treppen steigen kann, war beschlossene Sache, dieses Hilfsprojekt mit dem Erlös der Tombola 2012 zu unterstützen. Auf diese Weise kam ein beeindruckender Spendenbetrag zusammen, den die WASGAU AG noch großzügig auf 2.000 Euro "aufstockte".

von links nach rechts: Wolfgang Dausend (Vorstand der WASGAU AG), Peter Geble (Schutzengelverein), Michael Dausend (Leiter Marketing und Einkauf der WASGAU AG), Horst Hartmuth (Geschäftsführer WASGAU Bäckerei & Konditorei GmbH) und Klaus Port (Schutzengelverein)
Bei der Spendenübergabe am 15.07.2012 zeigten sich Vorsitzender Klaus Port und Vorstandsmitglied Peter Geble von dem tollen Engagement beeindruckt und bedankten sich herzlich bei Wolfgang Dausend (Vorstand der WASGAU AG), Horst Hartmuth (Geschäftsführer WASGAU Bäckerei & Konditorei GmbH), Michael Dausend (Leiter Marketing und Einkauf) sowie bei Pressereferentin Corinna Rothhaar für das beispielhafte, vorbildliche soziale Engagement der WASGAU AG. Port bat um Weitergabe der lobenden Worte und des Dankes an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens.

Im Namen unseres Vereins sagen wir DANKE für diese großzügige Geste und wünschen unseren "Schutzengeln" von der WASGAU AG für die Zukunft viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.


Ehepaar Martina und Felix Klahm spendet anlässlich seines 50. Geburtstages bemerkenswerte 1.000 Euro an Schutzengelverein

E ine ganz besondere überraschung bereiteten uns Martina und Felix Klahm, die in Blieskastel-Aßweiler (Im Großen Busch 1) einen Blumenhandel betreiben, indem sie unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port am 18. Juli 2013 eine großzügige Geldspende in Höhe von 1.000 Euro übergaben.

Felix Klahm vollendete am 12. Juli 2013 seinen 50. Geburtstag, seine "gleichaltrige" Gattin Martina begeht am 22. August ebenfalls ihren "runden Geburtstag"; in diesem Jahr hatte das Ehepaar den 12. Juli als Termin zur jährlichen gemeinsamen Geburtstagsfeier ausgewählt. Bereits im Vorfeld ihrer Feier hatten Martina und Felix ihre zahlreichen Geburtstagsgäste gebeten, anstelle von Geschenken lieber eine Geldspende zugunsten der Mission der Franziskaner-Minoriten und des Blieskasteler Schutzengelvereins zu machen. Alle Gratulanten kamen diesem Wunsch gerne nach und spendeten sehr großzügig.

Am Ende der Feierlichkeiten war die überraschung für die "Geburtstagskinder" perfekt. Denn "sage und schreibe" beeindruckende 2.000 Euro an Spendengeldern waren zusammen gekommen, die Martina und Felix Klahm jetzt je zur Hälfte der Mission der Franziskaner-Minoriten im Wallfahrtskloster Blieskastel und unserem Schutzengelverein spendeten.

Für diese beispielgebende, wunderbare Geburtstagsidee und die beeindruckende Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei "unseren Schutzengeln Martina und Felix Klahm" und ihren spendefreudigen Gästen. Wir wünschen den Eheleuten Klahm weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem gute Gesundheit und Zufriedenheit.


Salon "AYHAN - Haare & Gesicht" und Kunden spenden 122,61 Euro

von links nach rechts: Ayhan Saglam, Inhaberin Salon 'AYHAN - Haare & Gesicht', mit ihren Angestellten Jenny Pakozdi und Nicole Blanck
A yhan Saglam, Inhaberin des Salons "AYHAN - Haare & Gesicht" in der Von-der-Leyen-Straße 5 in Blieskastel, und ihre Angestellten Jenny Pakozdi, Sonja Emser, Kezban Saglam, Nicole Blanck und Tatjana Spagniolo haben in den letzten Wochen eifrig mit einer Sammelbüchse bei ihren Kunden Spenden für unseren Schutzengelverein gesammelt. Dabei kamen beachtliche 122,61 Euro zusammen, die am 12.07.2013 unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port im Salon durch Ayhan Saglam, Jenny Pakozdi und Nicole Blanck übergeben wurden (Foto).

Für die wunderbare Initiative und die großzügige Spende bedankte sich Port herzlich sowohl bei den engagierten und hilfsbereiten Damen vom Salon als auch bei den spendefreudigen Kunden, die zu diesem tollen Ergebnis mit beigetragen haben.


Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel spendet beeindruckende 7.564,68 Euro als Erlös der Teilnahme am Schutzengellauf 2013

M it vorbildlichem Engagement und ganz viel Herzblut hat sich die Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel anlässlich unseres 3. Schutzengellaufes erneut für unsere Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder beispielgebend eingebracht und wieder einmal überzeugend unter Beweis gestellt, dass auch große soziale Projekte tatsächlich realisierbar sind, wenn alle zusammen halten und mitwirken. Denn die Resonanz unseres Aufrufes zur Teilnahme am 3. Schutzengellauf am 15. Mai war überwältigend und hat gezeigt, wie sehr die menschlichen Schicksale von Jannik und Niklas sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrerinnen und Lehrer emotional berühren und welche großartige Hilfsbereitschaft daraus erwächst.

Spendenübergabe durch Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel mit einer 'kleinen Abordnung' von Schülerinnen und Schülern;   in der hinteren Reihe von links nach rechts: Helmut Allar, Diana Eicher, Klaus Port (alle Schutzengelverein), Schulleiterin Sylvia Behet, Sportlehrer Michael Volz und Peter Geble (Schutzengelverein)
Vor diesem Hintergrund haben rund 500 Schülerinnen und Schüler mit ihrem gesamten Lehrkörper unter bewährter Federführung von Sportlehrer Michael Volz und Schulleiterin Sylvia Behet eine wahrhaft fantastische Leistung erzielt, die großen Respekt und Anerkennung verdient. Bereits im Vorfeld unserer Veranstaltung suchten sich die Kinder eigene Sponsoren und sind dann beim Schutzengellauf selbst unzählige Runden auf der 400-Meter-Tartanbahn beim SC Blieskastel-Lautzkirchen für "unsere gute Sache" gelaufen. Dank des tollen Zuspruchs und des außergewöhnlichen sozialen Engagements der Schule kam am Ende die fantastische Gesamtspendensumme in Höhe von 7.564,68 Euro zusammen.

Am 5. Juli 2013 wurde die Spende in Anwesenheit einer "kleinen Abordnung" von Schülerinnen und Schülern durch Schulleiterin Sylvia Behet und Sportlehrer Michael Volz an den mit Klaus Port, Helmut Allar, Diana Eicher und Peter Geble vollzählig erschienen Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins in Form einer symbolischen Scheckübergabe überreicht. Tief beeindruckt bedankte sich Vorsitzender Port bei der gesamten Schule für das wunderbare, beispielhafte soziale Engagement und die großzügige, sehr bemerkenswerte Spende. "Der Umstand, dass bei der heutigen Spendenübergabe unser kompletter Vorstand zugegen ist", so Port weiter, "ist Ausdruck unseres herzlichen Dankes und unserer großen Wertschätzung der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel gegenüber. Unser Verein hat der Schule dank der tollen Unterstützung viel zu verdanken. Denn die Geschwister-Scholl-Schule hat an allen drei bisher durchgeführten Schutzengelläufen unseres Vereins teilgenommen und dabei insgesamt rund 28.000 Euro an Spendengeldern für unsere schwerstkranken Kinder gespendet."

Für diese fantastische Leistung gab es natürlich hochverdienten, lang anhaltenden Applaus.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Schutzengeln von der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel für den mega-tollen Einsatz im Sinne unserer Hilfsprojekte für Jannik und Niklas und wünschen für die Zukunft nur das Beste, vor allem viel Gesundheit.


Franz-Carl-Schule spendet beim Tag der offenen Tür (Zirkusfest) 555,67 Euro vom Schutzengellauf 2013

E ine beachtliche Spende in Höhe von 555,67 Euro durften wir von der Franz-Carl-Schule (Förderschule Lernen) entgegen nehmen. Rund 40 Schülerinnen und Schüler aus den vier jahrgangsübergreifenden Klassen der Schule hatten bestens motiviert gemeinsam mit ihrem Lehrerkollegium im Mai 2013 an unserem 3. Schutzengellauf zugunsten der schwerstkranken Jungen Jannik und Niklas teilgenommen. Dabei waren die Kinder während des Events förmlich über sich selbst hinaus gewachsen und legten voller Elan etliche Runden zu je 400 Meter zurück. Das Besondere daran war, dass bei allen Teilnehmern ein hohes Maß an Identifikation mit ihrer Schule festzustellen war. Denn das Motto "Mitmachen und für die gute Sache zu laufen" war allen eine Herzensangelegenheit.

Schülerinnen und Schüler der Franz-Carl-Schule Blieskastel bei der übergabe der Spende; hintere Reihe links Helmut Allar (Schutzengelverein), rechts daneben die stellvertretende Schulleiterin Katharina Wirtz und Schulleiter Hans-Jürgen Latz

Der Lohn der "schweisstreibenden Laufleistungen" zahlte sich im Nachgang des erfolgreichen Laufes in barer Münze aus und erbrachte insgesamt bemerkenswerte 555,67 Euro an Sponsorengeldern. Die Spende wurde am 29. Juni 2013 im Rahmen eines wunderschönen Zirkusfestes mit Jonglage, Artistik, Theater, Musik und viel Bewegung (Tag der offenen Tür) durch die Schulleitung sowie die Schülerinnen und Schüler feierlich an unseren Vereinsvorstand überreicht.

Bei der Spendenübergabe bedankte sich unser 2. Vorsitzender Helmut Allar mit lobenden Worten sowohl bei den Kindern als auch dem gesamten Lehrkörper, insbesondere bei Schulleiter Hans-Jürgen Latz, bei dessen Vertreterin Katharina Wirtz sowie bei der Lehrerin Sabine Porr für das beispielgebende, vorbildliche soziale Wirken der Schule. Dabei hob Allar insbesondere hervor, dass die Franz-Carl-Schule nach 2011 und 2012 bereits zum dritten Male am Blieskasteler Schutzengellauf teilgenommen und dem Schutzengelverein insgesamt bereits über 2.100 Euro gespendet hat. Für diese großartige Leistung sprach er allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Schule seinen Dank und seine persönliche Anerkennung aus.

Der Blieskasteler Schutzengelverein bedankt sich herzlich bei seinen "Schutzengeln der Franz-Carl-Schule Blieskastel" und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Formel 1 Freunde Niederwürzbach spenden 200 Euro ihres Kinderfestes vom 9. Juni 2013

I m Rahmen des diesjährigen Niederwürzbacher Weiherfestes veranstalteten die Formel 1 Freunde Niederwürzbach am Sonntag, 9. Juni 2013, von 13.00 bis 18.00 Uhr, ein rundum gelungenes, unterhaltsames Kinderfest mit Malen, Basteln, Kinderschminken und einem spannenden Luftballonweitflugwettbewerb. Darüber hinaus konnten sich die Kinder auf der großen Springburg "austoben" und hatten viel Spaß mit einem lustigen Clown, der sich u. a. als ausgezeichneter Luftballonkünstler "entpuppte". Das Tolle daran war, dass für die Kinder ausnahmslos alles unentgeltlich angeboten wurde. Als Dankeschön für diese schöne und großzügige Geste spendeten Eltern und Verwandte der Kiddies eifrig einen pekuniären Obulus in die von den Formel 1 Freunden eigens aufgestellten Spendendosen des Blieskasteler Schutzengelvereins, für den der Erlös des Kinderfestes bereits im Vorfeld der Veranstaltung bestimmt war.

von links nach rechts: Torsten Germann mit Töchterchen Emely und Gattin Jenny, Klaus Port, Stephan Kastel und Peter Geble (Foto: Klaus Port privat)
Am Ende des Kinderfestes waren auf diese Weise beeindruckende 200 Euro zusammen gekommen. Die Spende wurde am 26. Juni 2013 von Torsten Gemann, seiner Gattin Jenny und Töchterchen Emely sowie Stephan Kastel als Initiatoren dieser schönen Aktion an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble überreicht.

Für diese wunderbare Idee, das beispielgebende soziale Engagement und die großzügige Spende bedankte sich Vereinsvorsitzender Port herzlich bei den Formel 1 Freunden Niederwürzbach, insbesondere bei Familie Germann und Herrn Kastel.


525 Euro-Spende durch soziales Engament des Ehepaares Inge und Hans Fremgen während des Blieskasteler Altstadtfestes 2013

A ufgrund einer wunderbaren Idee und vorbildlichen sozialen Engagements des früheren Blieskasteler Elektrohändlers Hans Fremgen und seiner Gattin Inge dürfen wir uns über eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 525 Euro freuen.

Ehepaar Inge uns Hans Fremgen mit Drehorgel vor ihrem Wohnanwesen in der Kardinal-Wendel-Straße in Blieskastel (Foto: Klaus Port privat)
Spontan entschlossen sich nämlich Hans und Inge Fremgen, die mitten in der "Kernzone des Blieskasteler Altstadtfestes" in der Kardinal-Wendel-Straße ein Wohnhaus besitzen, zu einer beeindruckenden Aktion zugunsten unseres Schutzengelvereins. Während Inge Fremgen am Eröffnungstag (Freitag, 21.06.) des Altstadtfestes mit großem Fleiß "sage und schreibe" insgesamt 10 Kuchen backte, holte Ehemann Hans seinen wunderschönen alten, aber reparaturbedürftigen Drehorgelwagen (Foto) aus dem Keller. Sodann setzte der als "pfiffiger Tüftler" weithin bekannte ehemalige Elektrofachhändler das mechanische Musikinstrument mit viel Geschick und Ausdauer in aufwendiger "Feinarbeit" instand.

Bestens vorbereitet öffnete Familie Fremgen dann an den Folgetagen Samstag (22.06.) und Sonntag (23.06.) nach Jahren wieder den Partykeller ihres Anwesens und bot zahlreichen Gästen ein umfangereiches Kuchenbüffet und aromatischen Bohnenkaffee an. Dabei sorgte die gekonnt von Hans Fremgen dargebotene Drehorgelmusik für eine wunderschöne nostalgische Atmosphäre; ein zusätzlicher kleiner Flohmarkt "rundete" dieses ganz besondere Altstadt-Flair noch hervorragend ab. Die gesamte Aktion war so erfolgreich, dass der unerwartet große Ansturm zahlreicher Gäste nur unter tatkräftiger Mithilfe weiterer Familienmitglieder (Sohn und Schwiegertochter) zu bewältigen war.

von links nach rechts: Diana Eicher und Klaus Port (beide Schutzengelverein, Ehepaar Inge uns Hans Fremgen mit Spendenscheck (Foto: Klaus Port privat)
Den stolzen Erlös der eindrucksvollen Geste in Höhe von 525 Euro überreichten Hans und Inge Fremgen am 25.06.2013 in Form eines Spendenschecks an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher.

Port bedankte sich herzlich für die tolle Idee und lobte das wunderbare soziale Engagement von Familie Fremgen, das er als vorbildlich und beispielgebend bezeichnete. Worte des Dankes fand der Vorsitzende zudem für den Blieskasteler Getränkehändler Matheis, der unentgeltlich Bierzeltgarnituren zur Verfügung gestellt hatte, und für den Fotografen Roman Schmitt, der die Aktion von Familie Fremgen ebenfalls unterstützt hat.


Von-der-Leyen-Gymnasium Blieskastel spendet bemerkenswerte 4.282,40 Euro für die schwerstkranken Jungen Jannik und Niklas

A us organisatorischen Gründen konnten die Schülerinnen und Schüler des Von-der-Leyen-Gymnasiums Blieskastel an unserem diesjährigen Schutzengellauf am 15. Mai zugunsten der schwerstkranken Buben Jannik und Niklas nicht teilnehmen. Doch helfen wollten sie unbedingt und die beiden Projekte (Anschaffung eines Innenliftes mit geschlossener Kabine und behindertengerechter Umbau eines Badezimmers) finanziell unterstützen. Deshalb hatte sich das Gymnasium, allen voran Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst, das ehrgeizige Ziel gesetzt, mit den Klassenstufen 5 und 6 unter den gleichen Bedingungen und Modalitäten ihren "eigenen Schutzengellauf" zu absolvieren.

hintere Reihe von links nach rechts: Klaus Port, Peter Geble (beide Schutzengelverein), Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst  davor: Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 (Foto: Klaus Port privat)
Dieses Vorhaben wurde dann auch in den letzten Wochen unter der bewährten organisatorischer Federführung von Herrn Triebfürst mit Unterstützung weiterer Lehrpersonen mit viel Herzblut und bewundernswertem sozialem Engagement generalstabsmäßig in die Tat umgesetzt. Die ca. 150 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 bekamen im Rahmen ihres Sportunterrichtes Gelegenheit, ihren ganz persönlichen Schutzengellauf "nachzuholen". Wie das fantastische Gesamtergebnis des Spendenlaufes deutlich unter Beweis stellt, engagierten sich alle Teilnehmer/innen begeistert für die gute Sache und suchten sich hoch motiviert eigene Sponsoren für ihre läuferischen Leistungen.

Stellvertretend für die gesamte Schule präsentierten Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst am 25. Juni 2013 voller Stolz "den Lohn ihrer Mühen" und der "schweisstreibenden Aktion". Unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble zeigten sich bei der symbolischen Scheckübergabe hocherfreut über die Mega-Spendensumme in Höhe von 4.282,40 Euro, die als fantastisches Ergebnis dieser vorbildlichen und beispielgebenden Aktion des Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes "erlaufen" worden ist.

Mit herzlichen Worten und sichtlich beeindruckt von dem überwältigenden Spendenergebnis bedankte sich Vereinsvorsitzender Port sowohl bei der Leitung des Blieskasteler Gymnasiums mit allen Lehrerinnen und Lehrern als auch bei den Schülerinnen und Schülern für ihr bemerkenswertes soziales Engagement. Dabei wurde auch ganz besonders die Tatsache hervorgehoben und gewürdigt, dass die Schule dem Blieskasteler Schutzengelverein mit dieser Spende und den zurückliegenden Erlösen der Schutzengelläufe 2011 (5.663,20 Euro) und 2012 (3.911,25 Euro) inzwischen bereits insgesamt rund 14.000 Euro für dessen Arbeit zur Verfügung gestellt hat.


Fa. Doppler GmbH - Orthopädietechnik - aus Dudweiler spendet 172,40 Euro an Schutzengelverein

E rneut dürfen wir uns über eine schöne Spende der Fa. Doppler freuen, die wir am 6. Juni 2013 in den Geschäftsräumen in der Beethovenstraße 11 in Dudweiler entgegen nehmen durften. Die Initiative für diese erfolgreiche Aktion wurde von der Orthopädietechnikerin Barbara Krause und ihrem Arbeitskollegen Christoph Blum ergriffen, die unter ihren Patienten, die Prothesenträger sind, eine Umfrage dahingehend durchführten, ob Interesse an einer Wanderung (Spendengang) auf dem Jakobsweg von Hornbach bis nach Blieskastel bestünde.

Tatsächlich nahmen am 26. Mai insgesamt 23 Prothesenträger mit ihren Familien bestens motiviert und gut gelaunt an der interessanten und vortrefflich organisierten Wanderung auf einem Teilstück des Jakobsweges teil. Ihren Abschluss fand die schöne Veranstaltung in der St. Ingberter Filiale des Unternehmens in der Schlackenbergstraße 37 bei einem unterhaltsamen Schwenkbratenessen. Dankenswerter Weise informierten Barbara Krause und Christoph Blum dabei u. a. auch über die Arbeit unseres Schutzengelvereins und führten eine kleine Spendensammlung durch, die zu einem großartigen Ergebnis führte. Der gesammele Spendenbetrag wurde in der Folge noch durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fa. Doppler aufgestockt, so dass am Ende die beachtliche Spende in Höhe von 172,40 Euro zustande kam.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln der Fa. Doppler GmbH", insbesondere bei Frau Krause und Herrn Blum, sowie bei allen großzügigen Spendern, die zu diesem wunderbaren Spendenergebnis mit beigetragen haben.


Jugendliche vom selbst verwalteten Jugendzentrum P-Werk Blieskastel e. V. spenden 150 Euro für schwerstkranke Kinder

W ir dürfen uns über eine großzügige Spende in Höhe von 150 Euro freuen und bedanken uns herzlich für diese wunderschöne Geste bei den Jugendlichen vom P-Werk Blieskastel e. V., dem selbst verwalteten Jugendzentrum in der Blickweilerstraße 11 in Blieskastel.

von links nach rechts: Anna Uhl, Maren Seyler, Keno Paltz und Paul Horn vom selbstverwalteten Jugendzentrum P-Werk Blieskastel e. V. bei der Spendenübergabe am 6. Juni 2013
Wie Anna Uhl, Maren Seyler, Keno Paltz und Paul Horn bei der Spendenübergabe am 6. Juni 2013 an unseren 1. Vorsitzenden Klaus Port berichteten, handelt es sich bei der Spende um den erzielten Erlös, der bei mehreren Konzerten des selbst verwalteten Jugendzentrums P-Werk erwirtschaftet worden ist.

Die sympathischen Jugendlichen wurden im Zusammenhang mit der Werbung für den 3. Blieskasteler Schutzengellauf auf unsere Hilfsaktion zugunsten von Jannik und Niklas aufmerksam und entschlossen sich spontan, die beiden Projekte für die schwerstkranken Jungen mit ihrer Spende zu unterstützen.

Für diese beispielhafte und vorbildliche Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln vom Jugendzentrum P-Werk Blieskastel e. V.".


Grundschule Blieskastel, Kirchberg-Schlossberg, spendet beeindruckenden Erlös aus dem 3. Schutzengellauf in Höhe von 4.650,76 Euro

R und 170 engagierte und bestens motivierte Schülerinnen und Schüler der Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg haben mit großer Begeisterung und voller Elan an unserem 3. Schutzengellauf teilgenommen und dabei eine wirklich bewundernswerte Leistung gezeigt. Das gesamte 13köpfige Lehrerkollegium, allen voran Schulleiterin Susanne Hain mit dem Sportbeauftragten der Schule, Lehrer Thorsten Feiertag, hatte sich bereits Wochen zuvor spontan bereit erklärt, unseren Spendenlauf zugunsten der beiden schwerstkranken Jungen Jannik und Niklas nach besten Kräften zu unterstützen.

das Foto zeigt von den Klassenstufen 1 bis 4 jeweils drei Kinder der Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg mit Schulleiterin Susanne Hain (hintere Reihe ganz rechts) sowie Diana Eicher, Peter Geble (hintere Reihe von links) und Klaus Port (hintere Reihe links neben Frau Hain) vom Schutzengelverein
Natürlich hielten alle ihr Wort und suchten sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung zahlreiche Sponsoren für den Spendenlauf. Am Vormittag des 15. Mai 2013 liefen sodann bestens vorbereitete Kinder in der herrlichen Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen Runde für Runde auf der 400 Meter-Tartan-Bahn. Einige Lehrer bzw. Lehrerinnen schnürten ebenfalls ihre Laufschuhe und gingen ihren lauffreudigen Schützlingen mit gutem Beispiel voran. Angespornt durch deren beeindruckenden Laufleistungen und zusätzlich motiviert durch die mit ihren Sponsoren ausgehandelten Laufprämien liefen zahlreiche Schülerinnen und Schüler zur Hochform auf und schafften kaum für möglich gehaltene Rundenzahlen. Viele der Kinder liefen zwischen 20 und 30 Stadionrunden, was einer zurück gelegten Strecke von 8 bis 12 km entspricht. Der verdiente Lohn ihrer "schweisstreibenden" Anstrengungen zahlte sich im Nachhinein in barer Münze aus. Unglaubliche 4.650,76 Euro haben die eifrigen Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Nachgang des Laufes an Spenden- und Sponsorengeldern zusammen getragen und in der Schule bei ihren Klassenlehrern abgeliefert.

Klaus Port, der gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Diana Eicher und Peter Geble am 5. Juni 2013 die bemerkenswerte Spendensumme in der Grundschule in Lautzkirchen von Schulleiterin Susanne Hain entgegennehmen durfte, bedankte sich sichtlich beeindruckt von dem eindrucksvollen, nicht für möglich gehaltenen Ergebnis. In seinen Dankesworten lobte Port insbesondere das wunderbare, beispielgebende und vorbildliche soziale Engagement der Schule, die nach 2011 und 2012 bereits zum dritten Male am Blieskasteler Schutzengellauf teilgenommen und in den drei Jahren insgesamt die Wahnsinns-Spendensumme von über 12.700 Euro für schwerstkranke Kinder gespendet hat. Für diese herausragende, ganz besondere Leistung, die alle Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule, die Grundschulkinder sowie die Schulelternvertretung gemeinsam zustande gebracht haben, überreichte Port im Namen des Blieskasteler Schutzengelvereins als äußeres, sichtbares Zeichen des Dankes eine Urkunde, die inzwischen einen schönen Platz innerhalb der Schule gefunden hat.

Der Blieskasteler Schutzengelverein bedankt sich herzlich bei seinen "Schutzengeln der Grundschule Blieskastel Kirchberg-Schlossberg" und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Pirminius Bierbach spenden 234 Euro für Jannik und Niklas

E ine bewundernswerte Leistung erbrachten neun Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Pirminius Bierbach bei unserem 3. Schutzengellauf am 15. Mai 2013 auf der Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen. Hochmotiviert und mit bemerkenswerter Ausdauer "drehten" die Kinder insgesamt 91 Runden (36,4 km) auf der 400-Meter-Tartanbahn für unsere gute Sache. Auch die Leiterin der Einrichtung, Sibylle Matheis (7 Runden) und Erzieherin Mechthild Atzhorn (16 Runden) schnürten beispielgebend ihre Laufschuhe. Der enorme Leistungswille und das erstaunliche Leistungsvermögen der fünf- und sechsjährigen Kinder Nils (17 Runden), Colin (13 Runden), Michelle (11 Runden), Justin (10 Runden), Mathias (9 Runden), Kevin, Ronja und Sarah (jeweils 8 Runden) sowie Milena (7 Runden) verblüffte auch die im Vorfeld der Veranstaltung gewonnenen Sponsoren, die zur Belohnung der fantastischen Laufleistungen "tief in ihre Portemonnaies" greifen mussten.

von links nach rechts  hintere Reihe: Kevin, Ronja, Sarah und Leiterin der Kita Sibylle Matheis  vordere Reihe: Peter Geble, Mathias, Colin, Nils, Milena, Justin, Erzieherin Mechthild Atzhorn und Klaus Port
Denn der verdiente Lohn für die insgesamt 114 gelaufenen Runden (45,6 km) zahlte sich im Nachhinein in barer Münze aus. Stolze 234 Euro haben die "nur" neun Vorschulkinder mit ihren beiden Erzieherinnen an Spenden- und Sponsorengeldern zusammen getragen und am 29.05.2013 unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble in einer liebevoll selbst gebastelten "Verpackung" überreicht.

Sichtlich beeindruckt von dieser tollen Hilfsaktion bedankte sich Vorsitzender Klaus Port bei den Vorschulkindern, ihrer Gruppenleiterin Frau Atzhorn sowie bei der Leiterin der Kindertagesstätte, Frau Sibylle Matheis, für das vorbildliche soziale Engagement und die wunderschöne Geste zugunsten von Jannik und Niklas. Port stellte dabei als ganz besondere Leistung heraus, dass jedes einzelne der neun Vorschulkinder "sage und schreibe im Mittel" 10 Runden, also jeweils 4 km, absolviert hat.

Wir danken unseren kleinen Schutzengeln der KiTa Bierbach, den Erzieherinnen sowie allen Sponsoren herzlich für die großzügige Spende und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit.


Bemerkenswerte Spende in Höhe von 1.000 Euro von VR Bank Saarpfalz eG und Sparverein Saarland erhalten

links Klaus Port und Diana Eicher (beide Vorstand Blieskasteler Schutzengelverein), vierter von rechts: Vorstand Konrad Huwig (VR Bank Saarpfalz eG), sechster von rechts: Jens Remlinger (Geschäftsführer Sparverein Saarland e. V.), achter von rechts: Bodo Panter (Marketingleiter VR Bank Saarpfalz eG)
S eit einiger Zeit können die ortsansässigen Banken, so auch die VR Bank Saarpfalz eG, die Vergabe der Erträge aus dem Verkauf der Sparmarken des Sparvereins Saarland e. V. selbst vornehmen. Vor diesem Hintergrund hat in den letzten Wochen unter Federführung von Marketingleiter Bodo Panter eine intern besetzte, überwiegend aus Auszubildenden bestehende Arbeitsgruppe der VR Bank Saarpfalz eG, aus einer umfangreichen Liste mit einer Vielzahl preiswürdiger Vereine, Institutionen und Hilfsorganisationen insgesamt 6 Spendenempfänger ausgewählt, deren soziales, gemeinnütziges und ehrenamtliches Wirken im Rahmen einer kleinen Feier am 28. Mai 2013 in der Hauptstelle der VR Bank Saarpfalz eG in Homburg gewürdigt und mit einer bemerkenswerten Spende von jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet wurde.

Vorstand Konrad Huwig von der VR Bank Saarpfalz eG überreichte nach seinem Grußwort gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Sparvereins Saarland e. V., Jens Remlinger, die großzügigen Spendenchecks an die Freiwilligen Feuerwehren aus Jägersburg, Kirrberg und Mandelbachtal-Habkirchen, an den Tierschutzverein Homburg, an die Elterninitiative für Frühgeborene und kranke Neugeborene e. V. Homburg sowie an unseren Blieskasteler Schutzengelverein. In lockerer Runde informierten die Spendenempfänger anschließend, für welche Maßnahmen bzw. Projekte sie die Spendengelder verwenden werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der VR Bank Saarpfalz eG sowie beim Sparverein Saarland e. V. für die großzügige Spende, die unserer Hilfsaktion für Jannik und Niklas zugute kommt.


Verein "Großes Herz für kranke Kinder" spendet beeindruckende 1.000 Euro für unsere Hilfsaktion zugunsten von Jannik und Niklas

von links Ehepaar Siegfried und Monika Weis vom Verein 'Großes Herz für kranke Kinder' mit Klaus Port
W ir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Monika Weis, der Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins "Großes Herz für kranke Kinder" und ihrem Ehegattten Siegfried, die uns anlässlich unseres 3. Schutzengellaufes eine sehr großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro überreicht haben.

Weil Familie Weis wegen eines familiären Notfalles am 15.Mai nicht zum Spendenlauf nach Blieskastel kommen konnte, war es ihr ein Herzensanliegen, die "frohe Botschaft" mit der bemerkenswerten Spende am 28. Mai 2013 persönlich in unserer Geschäftsstelle an unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port zu überbringen. Diese Gelegenheit, bei der sich Port herzlich für die erneute wohltuende Unterstützung durch Frau Weis bedankte, wurde auch zu einem ausgiebigen, interesssanten Erfahrungsaustausch über die jeweiligen Aktivitäten und Projekte beider gemeinnütziger Vereine genutzt.


Frisörsalon Beate in Webenheim engagiert sich erneut für Blieskasteler Schutzengelverein

W ir bedanken uns herzlich bei Frau Beate Moschel, Inhaberin des "Frisörsalons Beate" in der Bliestalstraße 45 in Blieskastel-Webenheim für die erneute tolle Unterstützung. Während der letzten Woche hatte Frau Moschel in ihrem Geschäft engagiert für unseren 3. Schutzengellauf geworben und ihre Kunden spendeten stolze 80,00 Euro in unsere im Salon aufgestellte Spendendose. Diesen Betrag stockte Frau Moschel großzügig auf 100,00 Euro auf, die inzwischen auf unserem Spendenkonto eingezahlt sind.

Wir sagen unserem Schutzengel Beate Moschel sowie ihren spendenfreudigen Kunden ein herzliches Dankeschön für ihre "große Herzen" und wünschen weiterhin viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Björn Flügel aus Webenheim spendet bemerkenswerte Laufprämie in Höhe von 530 Euro

links Björn Flügel mit Vorstandsmitglied Peter Geble
E ine beeindruckende Leistung absolvierte Björn Flügel aus Webenheim bei unserem 3. Blieskasteler Schutzengellauf, indem er beachtliche 48 Runden (19,2 km) auf der 400-Meter-Tartanbahn "drehte". Bereits im Vorfeld unseres Spendenlaufes hatte sich der ehrgeizige Sportler insgesamt 15 Sponsoren gesucht, die ihm für jede gelaufene Runde während unserer Veranstaltung am 15. Mai eine pekuniäre Laufprämie zusagten. Auf diese Weise konnte Björn Flügel nach seinem Schutzengellauf mit der ihm ausgestellten Schutzengel-Urkunde seine zahlreichen Sponsoren aufsuchen und die versprochenen Laufprämien einsammeln. Am Ende kam dabei die bemerkenswerte Spendensumme in Höhe von 530 Euro zusammen, die Björn Flügel am 27. Mai 2013 unserem Vorstandsmitglied Peter Geble überreichte.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem "Schutzengel Herrn Flügel" für sein wunderbares Engagement und die großzügige Spende.


Starker Auftritt des Bundestagskandidaten David Lindemann mit seinem Laufteam und der Bundestagsabgeordneten Astrid Klug beim 3. Schutzengellauf

E in vorbildliches Zeichen für Solidarität und Hilfsbereitschaft setzte bei unserem 3. Blieskasteler Schutzengellauf auf der 400-Meter-Tartanbahn des SC Blieskastel-Lautzkirchen unser Bundestagskandidat David Lindemann (Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis 299) mit seinem 20köpfigen Team "David Lindemann - Fit für Berlin", dem auch unsere Bundestagsabgeordnete Astrid Klug angehört. Das hoch motivierte, sympathische Laufteam war während unserer gesamten Veranstaltung bis in den Abend hinein auf unserer Strecke präsent. Unermüdlich drehten die engagierten Teammitglieder im Alter von 9 bis 70 Jahren insgesamt 746 Runden (!), was einer Gesamtlaufleistung von "sage und schreibe" 298,4 km entspricht. Beeindruckend waren dabei insbesondere die absolvierten 56 Runden (22,4 km) von David Lindemann und die von Astrid Klug zurück gelegten 55 Runden (22 km). Doch Mathias Klug (Bruder von Astrid) setzte "noch ein richtiges Highlight drauf", "spulte" in souveräner Manier unglaubliche 111 Runden (44,4 km) "wie ein Uhrwerk" ab und sicherte sich mit einer großartigen Leistung mit deutlichem Abstand zugleich auch den Tagesrekord.

von links: Diana Eicher und Peter Geble (beide Schutzengelverein), Bundestagsabgeordnete Astrid Klug, Bundestagskandidat David Lindemann und Klaus Port (Schutzengelverein)
Dank seiner bemerkenswerten Laufleistung "erlief" das "David Lindemann Team" bis zum Ende der Veranstaltung eine Spendensumme von insgesamt stolzen 500 Euro. Der am 15. Mai im Saarland weilende Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, der vormittags in Homburg durch David Lindemann und Astrid Klug von unserem Spendenlauf Kenntnis erlangte, beteiligte sich spontan mit einer 100-Euro-Spende, so dass letztlich bei der Spendenübergabe am 27. Mai 2013 dem Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins ein großzügiger Spendencheck in Höhe von 600 Euro überreicht werden konnte.

Klaus Port bedankte sich bei der Spendenübergabe mit herzlichen Worten bei David Lindemann und Astrid Klug sowie bei allen Läuferinnen und Läufern des Laufteams für das wunderbare, beispielgebende Engagement und die sehr beachtliche Geldspende, die in die beiden Hilfsprojekte für Jannik und Niklas einfliesst.


G-Jugend der SG Parr Medelsheim-Brenschelbach und Gersheimer Bürgermeister Alexander Rubeck unterstützen 3. Schutzengellauf

H olger Frenzel, Trainer der G-Jugend der SG Parr Medelsheim-Brenschelbach, hatte die wunderbare Idee, mit seiner jungen Mannschaft beim 3. Schutzengellauf in Blieskastel mit zu laufen. Für sein beispielgebendes Vorhaben konnte Herr Frenzel, der als Mitarbeiter im Gersheimer Rathaus beschäftigt ist, Bürgermeister Alexander Rubeck begeistern und zugleich als großzügigen Sponsoren gewinnen.

Beim Schutzengellauf am 15. Mai drehten dann 15 bestens motivierte und begeisterte Jugendpielerinnen und -spieler der G-Jugendmannschaft der SG Parr Medelsheim-Brenschelbach mit Kindern vom SV Altheim und von den Sportfreunden Walsheim, alle im Alter zwischen 4 und 9 Jahren, insgesamt beeindruckende 201 Runden auf der 400-Meter-Tartanbahn des SC Blieskastel-Lautzkirchen, was einer absolvierten Gesamtlaufstrecke von über 80 km entspricht.

Dieses tolle Engament und die bemerkenswerte Laufleistung der jungen Fußballerinnen und Fußballer belohnte Bürgermeister Alexander Rubeck sehr gerne mit der zuvor zugesagten "Laufprämie" und spendete dem Blieskasteler Schutzengelverein beachtliche 200 Euro zugunsten der Hilfsaktion für Jannik und Niklas.

vordere Reihe von links nach rechts: Lukas (6 Jahre), Josef Frenzel (6 Jahre), Emily Laenger (9 Jahre), Tom Laenger (6 Jahre);  hintere Reihe von links nach rechts: Diana Eicher, Holger Frenzel, Bürgermeister Alexander Rubeck, Klaus Port

Unser Foto, das am 23. Mai im Gersheimer Rathaus bei der Spendenübergabe durch Bürgermeister Rubeck an Klaus Port und Diana Eicher vom Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins aufgenommen wurde, zeigt Trainer Holger Frenzel mit den laufstarken Kindern Lukas (6 Jahre; 11 Runden ), Josef Frenzel (6 Jahre; 18 Runden), Emily Laenger (9 Jahre; 22 Runden) und Tom Laenger (6 Jahre; 22 Runden).

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Beteiligten dieser schönen Aktion, insbesondere bei Herrn Frenzel für die tolle Idee, bei Bürgermeister Rubeck für die großzügige Spende und bei allen engagierten "Schutzengeln", die bei dieser schönen Aktion begeistert und erfolgreich mitgewirkt haben.


Sängervereinigung Breitfurt spendet beachtliche 200 Euro an Blieskasteler Schutzengelverein

von links: Waltraut Neufang (Kassiererin und Schriftführerin der Sängervereinigung Breitfurt), Helga Ehrmantraut (1. Vorsitzende der Sängervereinigung Breitfurt) und Klaus Port
F reuen dürfen wir uns über eine beeindruckende Geste der Sängervereinigung Breitfurt, die am 4. und 5. Mai ihr 130jähriges Vereinsjubiläum mit einem schönen Festkommers und einem Freundschaftssingen in der Mehrzweckhalle Breitfurt feiern durfte. Bereits vor der Veranstaltung hatte der rührige Vereinsvorstand beschlossen, anstelle von Ehrengaben an auftretende Gastvereine das hierfür aufzuwendende Geld dem Blieskasteler Schutzengelverein für dessen Arbeit zugunsten schwerstkranker Kinder zu spenden.

Die insoweit zustande gekommene, beachtliche Spende in Höhe von 200 Euro überreichten die 1. Vorsitzende der Sängervereinigung Breitfurt, Frau Helga Ehrmantraut, und die Kassierein und Schriftführerin des Vereins, Frau Waltraut Neufang, am 23. Mai in der Geschäftsstelle des Blieskasteler Schutzengelvereins an Klaus Port.


Benefizkonzert des Freundeskreises Saarpfälzische Musiktage e. V. in der Blieskasteler Schlosskirche sorgte für Gänsehaut und eine beeindruckende Spende in Höhe von 2.430,80 Euro

B esinnliche und anspruchsvolle Chorliteratur, meisterlich interpretiert, bekamen am 21. April 2013 rund 400 begeisterte Zuhörer in der vollbesetzten barocken Schlosskirche Blieskastel zu hören. Die Initiative für dieses wunderschöne Benefizkonzert zugunsten unseres Schutzengelvereins ging vom Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage e. V. aus, dem es u. a. gelungen war, den weit über die Landesgrenze hinaus bekannten Polizeichor des Saarlandes zu gewinnen. Zudem begeisterte die neue Singgemeinschaft der Männerchöre Blieskastel/Blickweiler (Leitung: Karl-Josef Stopp) ebenso wie Rainer Satzky (Panflöte) mit seinem Partner Michael Düpre (Orgel). Die Zuhörer aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis durften sich an einer sehr gelungenen Programmfolge mit zeitweise Gänsehaut-Gefühl erfreuen. Sie erlebten einen eindrucksvollen Abend, der lange in Erinnerung bleiben dürfte. Ein ausführlicher Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 25.04.2013 über die Benefizveranstaltung ist in unserer Rubrik "Pressemitteilungen" eingestellt.

Eintrittsgeld wurde nicht erhoben. Stattdessen wurden die Gäste um eine freiwillige Spende für unseren Schutzengelverein gebeten. Hiervon wurde am Ende der Veranstaltung gerne Gebrauch gemacht. Die Besucher spendeten den außergewöhnlich hohen Betrag von 2.430,80 Euro in die Spendendosen, was als Ausdruck ihrer Zufriedenheit mit den wunderschönen Darbietungen zu werten ist.

von links nach rechts: Hubert Schewes, Jannik Schewes, Helmut Allar, Karin Schewes, Klaus Port, Horst Schmitt, Helge Baer (mit symbolichem Spendenscheck), Hermann Schweigert, Diana Eicher - vorne im Bild sitzend: Niklas Reichrath mit seiner Mutter Sandra Reichrath (Foto: Fredi Brabänder)
Am 2. Mai 2013 war es soweit. Horst Schmitt, Helge Baer und Hermann Schweigert vom Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage e. V. überreichten unserem Vorstand die eindrucksvolle Spende. Der Gesamtbetrag von 2.430,80 Euro fließt in zwei große Projekte (Gesamtkosten über 50.000 Euro) für die beiden schwerstkranken Jungen Jannik Schewes (Installation einer Liftanlage mit geschlossener Kabine im Wohnhaus) und Niklas Reichrath (behinderten gerechter Umbau des Badezimmers) ein, die aktuell auf unserer Agenda stehen. Wie auf dem Foto ersichtlich waren sowohl Jannik als auch Niklas mit ihren Eltern bei der bewegenden Spendenübergabe anwesend.

Vorsitzender Klaus Port bedankte sich herzlich beim Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage e. V., insbesondere bei Frau Baer und den Herren Schmitt und Schweigert, für das gezeigte beispielhafte soziale Engagement und die großzügige Spende. Zudem dankte Port den Interpreten und Teilnehmern der Benefizveranstaltung sowie allen spendefreudigen Besuchern des Konzertes, "ohne die dieses großartige Ergebnis nicht zustande gekommen wäre".


Beliebte Teestunden der Familie Noll in der Ballweiler Kirche erbringen erneut eine Spende in Höhe von 70 Euro

W ie schon in den Vorjahren haben die Eheleute Kirsten und Stefan Noll aus Ballweiler ihre wunderbare Initiative im Winterhalbjahr 2012/2013 fortgeführt und an zwei Terminen jeweils sonntags im Anschluss den den Gottesdienst alle Kirchgänger zu einer gemütlichen Teestunde mit interessanten Gesprächen im hinteren Bereich der Pfarrkirche St. Josef in Ballweiler eingeladen. Familie Noll stellte dabei ihren Gästen wieder auf eigene Kosten verschiedene Teesorten und Gebäck unentgeltlich zur Verfügung, was erneut regen Zuspruch fand und gerne angenommen wurde. Die überwiegend lebensälteren Menschen, die diese wunderschöne und wohltuende Geste dankbar annahmen und ganz "nebenbei" von Kirsten und Stefan Noll über die Arbeit unseres Schutzengelvereins informiert wurden, revanchierten sich sozusagen als Dankeschön mit freiwilligen Spenden in eine eigens bereit gestellte Spendenbox. Den bei dieser beispielhaften Aktion erzielten Erlös von stolzen 70 Euro überbrachte uns Stefan Noll am 2. Mai 2013.

Wir bedanken uns herzlich für die erneute großzügige Geste bei unseren Schutzengeln, den Eheleuten Kirsten und Stefan Noll, sowie bei allen Menschen, die zu dieser schönen Spende mit beigetragen haben.


Kommunionkinder mit großen Herzen aus Biesingen und Aßweiler spenden 370 Euro für schwerstkranke Kinder

die Kommunionkinder aus Biesingen und Aßweiler am 07.04.2013 in der Pfarrkirche St. Anna
A m Sonntag, 7. April 2013, nahmen 13 Kinder der Blieskasteler Stadtteile Biesingen und Aßweiler zum ersten Mal am Empfang der Heiligen Kommunion in der Pfarrkirche St. Anna Biesingen teil und wurden durch dieses Sakrament feierlich in die Katholische Kirche eingegliedert. Nach altem Brauchtum erhielten die Kommunionkinder anlässlich ihrer Feier von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. natürlich auch Kommuniongeschenke. Anstatt aber ihren Schenkern, wie dies üblicherweise getan wird, als Dankeschön für die Aufmerksamkeiten und Geschenke sog. "Rückgeschenke" zu machen, hatten sich die Kommunionkinder mit ihren Eltern bereits im Vorfeld ihres Ehrentages einvernehmlich dazu entschlossen, das hierfür aufzuwendende Geld lieber unserem Schutzengelverein zu spenden, damit es schwerstkranken Kindern zugute kommen kann.

die Kommunionkinder aus Biesingen und Aßweiler am 28.04.2013 nach der Dankandacht in der Klosterkirche Blieskastel mit Pater Adam vom Kloster Blieskastel

Auf diese Weise kam die sehr bemerkenswerte Spendensumme von 370 Euro zusammen, die dem 1. Vorsitzenden des Blieskasteler Schutzengelvereins, Klaus Port, feierlich überreicht wurde. Angesichts der beeindruckenden Spende bedankte sich Port im Namen seines Vereins herzlich bei den Kommunionkindern Tobias Heß, Maja Bingert, Meiko Brück, Hannah Degro, Sara Nicole Faleh, Shannon Gerold, Amelie Kempf, Fabienne Menzner, Jennifer Priester, Leon Stolz, Katja Vogelgesang, Alisha Weihrauch und Hannah Ziehl. Dabei lobte der Vorsitzende vor allem die vorbildliche soziale Einstellung der Kinder, die an ihrem Ehrentag auch an diejenigen Kinder dachten, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Dieses wunderbare Geste und das beispielhafte Verhalten der Kinder, so Port, zeuge von wahrhaft großen Herzen und hoher Sozialkompetenz.

Stellvertretend für alle Eltern der Kommunionkinder bedankte sich Port insbesondere bei Susanne Kempf, Bianca Heß, Tanja Brück, Maria Degro, Jutta Bingert und Birgit Priester für deren großes Engagement im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Kinder auf ihre Kommunionfeier.

Wir wünschen "unseren 13 Schutzengeln" aus Biesingen und Aßweiler für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute, vor allem aber ganz viel Gesundheit , Glück, Zufriedenheit und Erfolg.


St. Ingberter Firma Anlagentechnik & Consulting ATC Baecker spendet bemerkenswerte 1.000 Euro

W ir bedanken uns sehr herzlich bei der Fa. Anlagentechnik & Consulting ATC Baecker, Rhodter Straße 1 in 66386 St. Ingbert, die im Dezember 2012 auf Weihnachtspräsente für ihre Kunden verzichtete und stattdessen unserem Verein eine beeindruckende Spende in Höhe von 1.000 Euro überwiesen hat.

Mit dieser großzügigen Geste und beispielhaften Unterstützung stellen unsere "Schutzengel der Firma ATC Baecker" ihr großes Herz für schwerstkranke Kinder bereits zum wiederholten Male beeindruckend unter Beweis.

Wir sagen herzlich DANKE!


Anonymer Spender mit großem Herzen spendet 1.255 Euro

F reuen dürfen wir uns über eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 1.255 Euro, die dieser Tage überraschend auf unserem Spendenkonto eingegangen ist.

Wir sagen unserem großzügigen Spender auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für seine beispielgebende Geste und werden das Geld je zur Hälfte für die beiden Projekte zugunsten der schwerstkranken Jungen Jannik aus Pinningen und Niklas aus Wadgassen verwenden.


Großzügige 2.500 Euro-Spende vom Lions Club Blieskastel erhalten

D er Lions Club Blieskastel veranstaltet seit Jahren jeweils in der Vorweihnachtszeit eine reichhaltige Tombola im Globus Einöd. Dabei erfolgt der Losverkauf an die Marktbesucher während der üblichen Geschäftszeiten mit Unterstützung verschiedener caritativer Organisationen, Institutionen und Einrichtungen. Auch unser Schutzengelverein hat an der vom 01.12. bis 06.12.2012 durchgeführten Aktion wieder tatkräftig mitgewirkt und dabei mit insgesamt 21 Helferinnen und Helfern beachtliche 70 Einsatzstunden geleistet; insgesamt wurden bei der Tombola 15.000 Lose verkauft sowie mehr als 1.500 Gewinne (7 Hauptpreise) ausgehändigt.

Bereits im Vorfeld der Tombola war vereinbart, den Erlös der Veranstaltung wieder unter denjenigen Organisationen, die hoch motiviert und mit viel Geschick die Lose verkauft haben, anteilmäßig entsprechend ihres zeitlichen Einsatzes aufzuteilen.

Pfarrer App (Prot. Kirchengemeinde Blieskastel), Hedi Rauberger (Kath. Kirchengemeinde Blieskastel), Peter Chodorski (Saarländische Kinderhilfe - Leben nach Tschernobyl e. V.), Dr. Arno Högel (Präsident Lions Club Blieskastel), Werner Schöndorf (Vorsitzender Lionshilfe Blieskastel), Klaus Port (Blieskasteler Schutzengelverein)

Demzufolge wurde der Reinerlös der Weihnachtstombola 2012 in Höhe von insgesamt 6.000 Euro am 11. März 2013 im Rahmen einer kleinen Feier an folgende vier Spendenempfänger wie folgt verteilt: Blieskasteler Schutzengelverein e. V. 2.500 Euro, Saarländische Kinderhilfe - Leben nach Tschernobyl e. V. (Peter Chodorski) 2.500 Euro, Katholische Kirchengemeinde (Pfarrer Karst) und Protestantische Kirchengemeinde (Pfarrer App) jeweils 500 Euro für die Seniorenarbeit der beiden Kirchen in Blieskastel.

Peter Geble, Helmut Allar und Klaus Port (alle Vorstand Blieskasteler Schutzengelverein); zweiter von links: Dr. Arno Högel (Präsident Lions Club Blieskastel)
Vor überreichung der Spendenschecks ließ der Clubpräsident der Blieskasteler Lions nochmals die erfolgreiche Weihnachtstombola 2012 Revue passieren und bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Den Scheck in Höhe von 2.500 Euro übergab anschließend Dr. Arno Högel, selbst Mitglied im Blieskasteler Schutzengelverein, an den Vorsitzenden Klaus Port. Dieser brachte gegenüber dem Lions Club Blieskastel seinen Dank für die großzügige Spende und Unterstützung zum Ausdruck und machte einige Ausführungen zum Schutzengelverein. Zugleich richtete Port lobende Worte an die fleißigen Helferinnen und Helfer seines Vereins, die mit ihrem beherzten Losverkauf im letzten Dezember den wichtigen Grundstein für die jetzt erfolgte 2.500 Euro-Spende gelegt hatten.


Zauberer Rainer Stürmer begeisterte in der Kindertagesstätte Peppenkum – tolle Aktion erbrachte Spende in Höhe von EUR 190,81

Z auberer Rainer Stürmer aus Ottweiler, selbst Vater von drei Kindern, stellt von Zeit zu Zeit seine Zauberkunst einem guten Zweck zur Verfügung. Er verzichtet dann auf seine Gage und bittet stattdessen um eine freiwillige Spende für eine gute Sache.

So auch am Dienstag, 5. März 2013, als der sympathische Künstler mit seinem tollen Zauberprogramm "Hurra, wir können zaubern!" (www.saarbra-kadabra.de) in der Kindertagesstätte Peppenkum 60 Kinder und einige Eltern hellauf begeisterte. Hochkonzentriert und voll freudiger Spannung verfolgten die "kleinen und großen" Zuschauer die gut einstündige Zaubershow mit leuchtenden Augen, denn Rainer Stürmer gab bei seiner Vorstellung buchstäblich alles; sein körperlicher Einsatz – sogar hervorragend mit eigenem Gesang musikalisch unterlegt - war wirklich bemerkenswert.

Sigrid Konrad (rechts), Leiterin der KiTa Peppenkum, begrüßt Zauberer Rainer Stürmer (zweiter von rechts mit Gitarre)
Zauberer Rainer Stürmer verblüfft und beeindruckt 60 begeisterte Kinder
...staunende Kinder, die von Zauberer Rainer Stürmer 'magisch verzaubert' werden...
...diese Zaubershow war wirklich aussergewöhnlich und begeisterte nicht nur die 'Kleinen'...
nach der bemerkenswerten Vorstellung überreicht Zauberer Rainer Stürmer (vorne links kniend) gemeinsam mit den Kindern den Spendenscheck in Höhe von 190,81 Euro an Klaus Port (vorne rechts knieend); links stehend: Sigrid Konrad, Leiterin der KiTa Peppenkum

Was aber seinen Auftritt zu etwas ganz Besonderem macht, sind die Liebe und Leidenschaft, die Rainer Stürmer in seine Arbeit steckt sowie seine außergewöhnliche Begabung, die Kinder in seinen magischen Bann zu ziehen und zum Mitmachen zu animieren. Dabei beweist er großes pädagogisches Geschick, indem er Ideen und Zwischenrufe der Kinder unmittelbar aufgreift und sie sodann ins Geschehen mit einbindet.

Am Ende einer fantastischen Zaubershow konnten Rainer Stürmer und die Leiterin der Kindertagesstätte, Sigrid Konrad, in Anwesenheit der begeisterten Kinder den stolzen Spendenbetrag in Höhe von EUR 190,81 an unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port überreichen. Dieser bedankte sich herzlich bei den Kindern und allen Beteiligten, insbesondere bei Herrn Stürmer und der Leiterin sowie den Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte für diese bemerkenswerte, beispielhafte Aktion und das wunderbare soziale Engagement. Die von den Kindern mitgebrachten freiwilligen Spenden kommen unserer aktuellen Hilfsaktion (Liftanlage im Wohnhaus) zugunsten des bei einem Verkehrsunfall vor fünf Jahren schwerstverletzten 16-jährigen Jannik Schewes zugute.

Wir sagen "unserem Schutzengel Rainer Stürmer" herzlich DANKE!


Jubilarin Gabriele Kindler spendet aus Anlass ihres 60. Geburtstages bemerkenswerte 1.300 Euro

E ine ganz besondere überraschung bereitete uns Frau Gabriele Kindler aus Gersheim-Medelsheim.

Bereits im Vorfeld ihres 60. Geburtstages am 19. Februar bat die als stets hilfsbereit und großzügig bekannte Jubilarin ihre zahlreichen Geburtstagsgäste, anstelle von Geschenken lieber eine Geldspende zugunsten des Blieskasteler Schutzengelvereins zu machen. Alle Gratulanten kamen diesem Wunsch gerne nach und spendeten sehr großzügig.

Vorstandsmitglied Peter Geble, Geburstagskind Gabriele Kindler und Vereinsvorsitzender Klaus Port
Am Ende der Feierlichkeiten, die am Geburtstag selbst im eigenen Anwesen in Medelsheim und darüber hinaus einige Tage später im "Restaurant Blumenwiese" in Blieskastel-Aßweiler stattfanden, war die überraschung für das "Geburtstagskind" perfekt. Frau Kindler war richtig überwältigt und gerührt von insgesamt 1.300 Euro an Spendengeldern, die bei den beiden Feiern zusammen gekommen waren.

Die bemerkenswerte Spende überreichte Frau Kindler am 01.03.2013 an unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble. Für diese beispielgebende, wunderbare Geburtstagsidee und die beeindruckende Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei "unserem Schutzengel" Frau Kindler. Zugleich wünschen wir der Jubilarin weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem weiterhin gute Gesundheit im Kreise ihrer Familie und Freunde.


Frau Rosemarie Mohr spendet aus Anlass ihres 65. Geburtstages großzügige 1.000 Euro

R egelmäßig unterstützt Frau Rosemarie Mohr, Inhaberin der Bäckerei Mohr in Mandelbachtal-Ommersheim, Oberwürzbacher Straße 9, unseren Verein. Anlässlich der Vollendung ihres 65. Lebensjahres bat die sympathische und hilfsbereite Jubilarin ihre Gäste, anstelle von Geschenken lieber eine Geldspende zugunsten des Blieskasteler Schutzengelvereins zu machen. Gerne folgten die zahlreichen Gratulanten dieser Bitte und spendeten großzügig.

Am Ende einer schönen Feier war die Freude dann groß, denn es waren beeindruckende 1.000 Euro an Spenden zusammen gekommen, die Frau Mohr umgehend auf unser Spendenkonto überwiesen hat.

Für diese wunderbare, beispielhafte Geste bedanken wir uns herzlich bei "unserem Schutzengel" Frau Mohr für die schöne Geburtstagsidee und die großzügige Spende! Zugleich wünschen wir der Jubilarin weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem gute Gesundheit im Kreise ihrer Familie und Freunde.


C-Jugend des SC Blieskastel-Lautzkirchen spendet 150 Euro

die C-Jugendmannschaft mit ihren 3 Jugendtrainern, Vereinsvorstand Günter Pusse sowie unser Vorstandsmitglied Peter Geble
A m 09.12.2012 fand die jährliche Weihnachtsfeier mitTombola der C-Jugend des SC Blieskastel-Lautzkirchen statt. Unter Federführung von Jugendtrainer Rainer Wettmann wurden bereits im Vorfeld der Veranstaltung für die Tombola Fanartikel und schöne Werbeartikel bekannter Profi-Fußballvereine gesammelt, die dann im Verlaufe der Feier gegen einen "kleinen Obulus" verlost wurden. Den dabei erzielten Erlös von 150 Euro spendeten die großzügigen Jugendspieler unserem Schutzengelverein.

Das Foto zeigt die C-Jugendmannschaft mit ihren 3 Jugendtrainern, Vereinsvorstand Günter Pusse sowie unser Vorstandsmitglied Peter Geble bei der Spendenübergabe am 05.02.2013.


Freiwillige Feuerwehr (FFW) Biesingen spendet dem Blieskasteler Schutzengelverein zum dritten Male in Folge 1.000 Euro

W ie bereits seit Jahren führte die FFW Biesingen auch im Januar 2013 ihre erfolgreiche Aktion "Alter Weihnachtsbaum" durch. Als besonderer Bürgerservice werden dabei die ausgedienten Christbäume unmittelbar bei den Biesinger Bürgern am Wohnanwesen abgeholt, auf Anhänger verladen und entsorgt. Für diese willkommene Geste erhalten die engagierten, fleißigen Feuerwehrangehörigen von den Anwohnern als "Dankeschön" einen kleinen finanziellen "Obulus", welcher anschließend stets für soziale und gemeinnützige Zwecke weitergegeben wird. Bereits aus den Aktionen der Jahre 2011 und 2012 hatte unser Schutzengelverein insoweit schon von den Kameradinnen und Kameraden der FF Biesingen jeweils 1.000 Euro als sehr großzügige Spende erhalten.

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung (mit Neuwahlen) der FFW Biesingen am 02.02.2012 würdigte der im Verlauf der Sitzung neu gewählte Löschbezirksführer Thomas Nicolaus in Anwesenheit von Bürgermeisterin A. Faber-Wegener, des Kreisbrandinspekteurs Uwe Wagner, des Blieskasteler Wehrführers Michael Nehlig und weiterer Funktionsträger unter dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" das große soziale Engagement unseres Vereins. In seinem Wortbeitrag lobte Herr Nicolaus unsere Initiative vor allem auch deshalb, weil zum einen die Spendengelder überwiegend im lokalen Bereich an schwerstkranke Kinder und deren Familien weitergegeben werden und zum anderen über unsere umfangreiche Pressearbeit unser Wirken sowie die Verwendung unserer Gelder lückenlos nachvollziehbar sind. "Vor diesem Hintergrund", so Löschbezirksführer Nicolaus weiter, "sei es ihm eine besondere Freude, dem Blieskasteler Schutzengelverein nach 2011 und 2012 nun bereits zum dritten Male im Namen der Biesinger Feuerwehr erneut den bemerkenswerten Betrag in Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung stellen zu können".

Löschbezirksführer FFW Biesingen Thomas Nicolaus mit Dankurkunde und Klaus Port mit Spendenscheck

Die überreichung an unseren Vorsitzenden Klaus Port erfolgte durch Löschbezirksführer Thomas Nicolaus mittels eines symbolischen Spendenschecks.

Klaus Port, der zuvor als Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel bereits ein Grußwort an die die Biesinger Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden gerichtet und diese für die stets gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl bei öffentlichen Veranstaltungen als auch bei Brandeinsätzen gelobt hatte, bedankte sich bei allen Angehörigen der FFW Biesingen mit herzlichen Worte für deren beispielhaftes, vorbildliches soziales Engagement und die dritte 1.000-Euro-Spende in Folge. Für diese beeindruckende Geste und die erneute großzügige Spende sprach Port ALLEN seinen herzlichen Dank aus und überreichte als sichtbares Zeichen seiner Anerkennung eine Dankurkunde im Namen des Blieskasteler Schutzengelvereins. In wenigen Sätzen erläuterte Port die Arbeit und das Wirken des Blieskasteler Schutzengelvereins und benannte einige Hilfsaktionen der letzten Zeit. Zugleich lud er die Angehörigen der FFW Biesingen zur Teilnahme am 3. Blieskasteler Schutzengellauf am 15. Mai ein.

Im Namen unseres Vereins sagen wir unseren "Schutzengeln der FFW Biesingen" für ihr beispielgebendes, bemerkenswertes Engagement im Sinne unserer guten Sache ein ganz herzliches Dankeschön und wünschen ihnen, dass sie von ihren Feuerwehreinsätzen immer unbeschadet und wohlbehalten zurückkehren mögen.


Maria Drönner und Motorradfreunde "Bliestal-Biker 98 e. V." spenden Erlös vom Gersheimer Weihnachtsmarkt 2012 für 9jährigen Marc Wolf

A nlässlich des 3. Weihnachtsmarktes rund um den "Historischen Bahnhof" in Gersheim am 15. und 16.12.2012 hatte sich Maria Drönner etwas Besonderes einfallen lassen, nachdem sie von unserer Hilfsaktion für den 9jährigen Marc Wolf, der an einer besonders aggressiven Form von Muskelschwund leidet, Kenntnis erlangt hatte. Als Ehefrau des 1. Vorsitzenden (Helmut Drönner) der Motorradfreunde "Bliestal-Biker 98 e. V.", die bereits zum dritten Male gemeinsam mit 9 weiteren Vereinen und Organisatoren am wunderschönen Gersheimer Weihnachtsmarkt mitwirkten, beschloss Frau Drönner, eine eigene Tombolaveranstaltung für den Blieskasteler Schutzengelverein durchzuführen und den Erlös für den notwendigen Senkrechtaufzug am Wohnhaus der Familie Wolf in Hengstbach zu spenden.

Mit bemerkenswertem Elan sammelte Frau Drönner in der Vorweihnachtszeit hoch motiviert über Wochen hinweg in Firmen, Betrieben, Geschäften und auch bei privaten Privatleuten unzählige, zum Teil hochpreisige Gewinne für ihre Mega-Tombola, die dann beim Gersheimer Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg wurde. Denn bereits am ersten Abend waren alle Lose restlos verkauft und ein stattlicher Gewinn war für die "gute Sache" erzielt. Doch damit nicht genug! Die "Bliestal-Biker 98 e. V.", die an ihrem Verkaufsstand die mittlerweile schon bekannten "Kolwefresser mit Knoblauchsoße", Eierpunsch und andere leckere Getränke verkauften, unterstützten die beispielgebende Aktion sehr großzügig und stockten den Tombolaerlös sogar auf die stolze Gesamtsumme von 920 Euro auf.

von links nach rechts: Peter Geble, Maria Drönner, Dieter Kolz, Diana Eicher (mit Spendenscheck), Klaus Port, Helmut Drönner

Die Spendenübergabe an den Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins erfolgte am 29.01.2013. Mit herzlichen Worten bedankte sich Vorsitzender Klaus Port bei Frau Drönner sowie den Motorradfreunden für das beispielhafte, vorbildliche soziale Engagement und zeigte sich insbesondere von der Höhe der Spende sehr beeindruckt.

Im Namen unseres Vereins sagen wir DANKE für diese großzügige Geste und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und dass die Motorradfreunde von ihren Ausfahrten stets unbeschadet und unfallfrei zurück kehren mögen.


SaarLB und ihre Mitarbeiter spenden 3.400 Euro für zwei Projekte unseres Schutzengelvereins

S eit vielen Jahren sammeln auf Initiative des SaarLB-Personalrates die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SaarLB jeweils zur Weihnachtszeit Spenden für eine gemeinnützige Einrichtung, unterstützt durch die Bank. Darüber hinaus verzichtet die SaarLB an Weihnachten auf Präsente für ihre Kunden und spendet stattdessen an weitere soziale Projekte. Dadurch konnten jetzt Vertreter der Bank und des SaarLB-Personalrates Spendenschecks über knapp 9.000 Euro an fünf gemeinnützige Vereine bzw. Einrichtungen (Blieskasteler Schutzengelverein; Lebenshilfe Saarbrücken; PäDSAK e. V. Eltern-Kind-Gruppe; Projekt "Ohne Grenzen - sans frontières"; Bahnhofsmission Saarbrücken) weitergeben.

alle Spendenempfängern mit Herrn Hanisch, Thomas Roß, Diana Eicher (mit Spendenscheck), Klaus Port, Frank Musseleck, Dr. Matthias Böcker (von rechts nach links)
Konkret bedeutete dieses tolle Engagement für unseren Schutzengelverein, dass unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher im Rahmen einer schön gestalteten Feierstunde am 24.01.2013 in der SaarLB Saarbrücken von Dr Matthias Böcker (Leiter des Bereichs Unternehmensentwicklung der SaarLB), Thomas Roß (Personalratsvorsitzender), Herrn Hanisch (Personalrat) und Dieter Gläsener (Pressesprecher) einen beeindruckenden Spendenscheck in Höhe von 3.400 Euro für zwei Projekte unseres Vereins (Heilpädagogische Reitstunden für schwerbehindertes 11jähriges Mädchen und Beschaffung weiterer Notebooks für den Krankenhaus- und Hausunterricht) entgegen nehmen durften.
von rechts nach links: Herr Hanisch, Thomas Roß, Diana Eicher (mit Spendenscheck), Klaus Port, Frank Musseleck, Dr. Matthias Böcker

In seinen Dankesworten stellte Klaus Port Philosophie, Vereinszweck und bisherige Aktivitäten des Schutzengelvereins vor. In seinem Redebeitrag fand er insbesondere anerkennende Worte für das bemerkenswerte, beispielgebende soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SaarLB. Ganz besonders bedankte sich Port beim Personalratsvorsitzenden Thomas Roß und bei Frank Musseleck, der als Mitarbeiter der SaarLB und Blieskasteler Bürger bankintern den Vorschlag unterbreitet hatte, unseren Verein im Jahr 2012 zu unterstützen.

Wir sagen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SaarLB für die großzügige Spende von 3.400 Euro ein sehr herzliches DANKESCHöN und wünschen ihnen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


W ir bedanken uns herzlich bei Frau Sabine Reckel aus Mandelbachtal-Bebelsheim - Inhaberin des Gesundheits- und Sonnenstudios le soleil in der Kaiserstraße 78 in Saarbrücken - für ihre erneute großzügige und vorbildliche Unterstützung anlässlich unseres Christkindmarktes 2012 in Blieskastel.

Frau Reckel hatte während der Weihnachtszeit engagiert in ihrem Geschäft für unsere gute Sache und unsere Hilfsaktionen geworben. Fleißig spendeten ihre Kunden 83,94 Euro in unsere Spendendose. Mit den Spendenergebnissen der beiden zurück liegenden Jahre hat Frau Reckel damit insgesamt bereits beeindruckende rund 400 Euro an Spenden für unseren Schutzengelverein gesammelt.

Doch damit nicht genug! Die großzügigen Kunden des Sonnenstudios spendeten auch wieder großzügig leckere Weihnachtsplätzchen und schöne Geschenkartikel für unseren Verkaufsstand sowie für unsere umfangreiche Tombola beim Christkindmarkt.

Wir sagen unseren "Schutzengeln Sabine Reckel und ihren spendenfreudigen Kunden mit großen Herzen" ein herzliches Dankeschön für ihre wunderbare Unterstützung und wünschen für das Neue Jahr 2013 viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


Band "Brennstoff" rockte Gasthaus "Zum Park" und spendet 500 Euro aus Benefizkonzert

Z u einem Benefizkonzert der besonderen Art hatten die Rockband "Brennstoff" (www.brennstoff-band.de) und der Inhaber des Gasthauses "Zum Park" in Blieskastel, Carlo Di Biase, für den 01.12.2012 eingeladen. Zum Auftakt heizte die Vorband "Green Braun Akkustic" den zahlreichen Gästen kräftig ein, bevor dann ab 21.00 Uhr die Band "Brennstoff" mit ganz viel Herzblut die Location so richtig "rockte". Denn neben bekannten Coversongs von Bands wie "Green Day", "Rammstein", "J.B.O" gab "Brennstoff" im Laufe des Abends dem begeisterten Publikum natürlich auch eigene deutschsprachige Rocksongs zum Besten. Weil "Brennstoff" auf seine Gage verzichtete, war der Eintritt zum Konzert frei. In Absprache mit Herrn Di Biase wurden jedoch mit eigens aufgestellten Spardosen bei den Konzertbesuchern Spendengelder für den Blieskasteler Schutzengelverein gesammelt, die in die Hilfsaktion für den 9jährigen Marc Wolf einfliessen.

Spendenübergabe durch die Band 'Brennstoff' am 16.01.2013 im Gasthaus 'Zum Park'; von links nach rechts: Andreas Bieder, Christian Grün, Philipp Schütz, Klaus Port, Thomas Enders, Thorsten Gerhard, Lokalinhaber Carlo Di Biase
Bei der beispielhaften Aktion kamen stolze 500 Euro an Spenden zusammen, die dem Vorsitzenden des Schutzengelvereins, Klaus Port, am 16.01.2013 im Gasthaus "Zum Park" überreicht wurden. Bei der Spendenübergabe bedankte sich Klaus Port mit herzlichen Worten bei den fünf Bandmitgliedern Thomas Enders, Andreas Bieder, Philipp Schütz, Christian Gründ und Thorsten Gerhard sowie bei Herrn Di Biase für das bemerkenswerte soziale Engagement und die beeindruckende, großzügige Spende.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "unseren Schutzengeln" von der Rockband "Brennstoff" und wünschen den sympathischen jungen Musikern mit großen Herzen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihren weiteren Konzerten.


Kleiner Weihnachtsmarkt vor der Petriklause in Niederwürzbach erbrachte stolzen Erlös für den Blieskasteler Schutzengelverein

A m 22. Dezember 2012 ab 14.00 Uhr fand auf Initiative des Wirtepaares Roland Jene und Sandra Ruffing von der Petriklause Niederwürzbach erstmals ein kleiner, aber anspruchsvoller Weihnachtsmarkt statt, an dem sich auch die "10 Mädels von Schlagerclub der Petriklause" mit großem Engagement und viel Herzblut einbrachten. Bereits im Vorfeld hatten alle gemeinsam beschlossen, den Gesamterlös ihrer Veranstaltung dem Blieskasteler Schutzengelverein zukommen zu lassen. Trotz widrigem Wetter mit zum Teil heftigen Regenschauern am Veranstaltungstag kamen erfreulicherweise zahlreiche Gäste zur Petriklause und machten von dem vielfältigen Angebot an Essen (Gulaschsuppe, Schmalzbrote, Rostige Ritter), selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen regen Gebrauch. Natürlich gab es bei dem gelungenen Weihnachtsmarkt in stimmungsvoller Atmoshäre auch Kaffee und Kuchen, Punsch, Glühwein und Jagertee.

Der "Lohn der vielen Arbeit und Mühen" war am Ende der Veranstaltung ein bemerkenswerter Reinerlös in Höhe von 666 Euro.

Spendenübergabe in der Petriklause Niederwürzbach; links das Wirtepaar Sandra Ruffing und Roland Jene mit den 'Mädels vom Schlagerclub der Petriklause'

Am 20.01.2013 erfolgte in der Petriklause die übergabe der 666-Euro-Spende an den Vorsitzenden des Blieskasteler Schutzengelvereins, Klaus Port. Dieser zeigte sich von dem wunderbaren sozialen Engagement von Herrn Jene und Frau Ruffing sowie der "Mädels vom Schlagerclub der Petriklause" sehr beeindruckt und bedankte sich herzlich für die großzügige Spende.

Im Namen unseres Schutzengelvereins sagen wir DANKE für diese beispielgebende, tolle Geste und wünschen unseren "Schutzengeln von der Petriklause Niederwürzbach" weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg und Freude bei ihren weiteren Aktivitäten im "Schlagerclub".

© 2013-2017 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG
IBAN: DE58 5929 1200 2425 5502 01 - BIC: GENODE51BEX

Blieskasteler Schutzengel auf Facebook