Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2011...

Dezember 2011:
W ir bedanken uns sehr herzlich beim Pfarrgemeinderat und beim Verwaltungsrat der Katholischen Kirchengemeinde Habkirchen sowie beim Verein für kircheneigene Gebäude Habkirchen für die überweisung einer großzügigen Spende.

Jährlich wird bei Adventsfesten in Habkirchen Geld gesammelt, das zurückliegend stets in die Renovierung der Annakapelle investiert wurde. Da diese Arbeiten inzwischen abgeschlossen sind, werden die Spenden nunmehr auch anderen gemeinnützigen Zwecken zugeführt. In diesem Jahr fand im Anschluss an die Adventsandacht am 16.12.2011 im weihnachtlich geschmückten Hofanwesen von Familie Koning in der Zweibrücker Straße in Habkirchen ein gemütliches Beisammensein der Kirchengemeinde mit Glühwein, Bier, Limo, Tee, Kakao, Weihnachtsplätzchen und Wiener mit Weck statt.

Der dabei erzielte Erlös in Höhe von stolzen 252,50 Euro wurde auf Initiative von Frau Ulrike Schindler und von Herrn Arno Koning unserem Verein als Spende überwiesen.

Herzlichen Dank für diese beispielhafte und vorbildliche Geste.


Zwei Mädchen aus Blickweiler mit großen Herzen sammeln 125 Euro an Spendengeldern

A ls die 10jährige Katharina Müller aus Blickweiler Anfang Dezember in einem Türchen ihres Adventskalenders ein rotes Herz mit einem Gutschein für einen guten Zweck vorfand, war dies für sie zugleich Anlass und Motivation "etwas Gutes" zu tun. Spontan entschloss sich die aufgeweckte Schülerin der Klasse 4b der Grundschule Blickweiler Weihnachtssterne mit Teelichtern zu basteln, diese in ihrer Wohnstraße für 50 Cent bzw. für 1 Euro zu verkaufen und den dabei erzielten Erlös dem gemeinnützigen Verein "Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V." zukommen zu lassen, damit schwerstkranken Kindern geholfen werden kann.

Sabine Müller, Katharina Müller, Sophie Orban und Vorsitzender Klaus Port bei der Spendenübergabe

Auch Katharinas 9jährige Freundin Sophie Orban war sofort von dieser wunderbaren Idee begeistert und so bastelten die beiden Mädchen mit großen Herzen insgesamt 100 Weihnachtssterne mit Teelichtern. Innerhalb kurzer Zeit hatten die Grundschülerinnen alle Bastelartikel in der Wecklinger Straße in Blickweiler verkauft und dabei stolze 125 Euro Einnahmen erzielt.

Gemeinsam mit ihrer Mutter Sabine Müller und ihrer Freundin Sophie überreichte die einfallsreiche und großherzige Grundschülerin aus Blickweiler die bemerkenswerte 125 Euro-Spende am 20.12.2011 unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port, der sich für die wunderbare Geste bei beiden Mädchen herzlich bedankte.


Großzügige Spende in Höhe von 250 Euro vom Obst- und Gartenbauverein Ormesheim erhalten

E ine bemerkenswerte überraschung bereitete uns am 15.12.2011 der 125 Vereinsmitglieder zählende 0bst- und Gartenbauverein Ormesheim. Deren 1. Vorsitzender Werner Jacob und Kassenwart Peter Nicklaus brachten bei einem Besuch unserer Geschäftsstelle "frohe Kunde" und eine großzügige Geldspende in Höhe von 250 Euro für unseren Verein mit, welche in Form einer symbolischen Scheckübergabe unserem Vorsitzenden Klaus Port überreicht wurde.

Vorsitzender Klaus Port mit Werner Jacob und Peter Nicklaus bei der Spendenübergabe

Wie bereits in den Vorjahren hatte der Obst- und Gartenbauverein Ormesheim auch beim diesjährigen Ormesheimer Weihnachtsmarkt am 1. Adventwochenende einen eigenen Verkaufsstand aufgestellt und Glühwein sowie weitere diverse Getränke an die Besucher verkauft. Der dabei erzielte ganz beachtliche Reinerlös von stolzen 500 Euro wurde zur Hälfte (250 Euro) an die Interessensgemeinschaft Epidermolysis Bullosa e. V. (I.E.B.-Debra) gespendet, die sich um die Belange von Kindern und Erwachsenen mit der seltenen Hautkrankheit epidermolysis bullosa (sog. "Schmetterlingskrankheit") kümmert und auch dringend Gelder zu Forschungszwecken zur Bekämpfung der Symptome und Auswirkungen dieser schlimmen Krankheit benötigt.

Wie Herr Jacob bei der Spendenübergabe ausführte, war es seinem Verein zugleich aber auch wichtig, dass die andere Hälfte des Erlöses, also 250 Euro, für schwerstkranke Kinder unserer Region zur Verfügung gestellt werden.

Klaus Port bedankte sich herzlich für die großzügige Spende und versicherte die satzungsgemäße Verwendung des Geldes entsprechend der vorgetragenen Vorstellungen der Spender, denen anhand einiger Fallbeispiele die Arbeit und das Wirken unseres "Schutzengelvereins" anschaulich näher gebracht wurde.

Für ihre wunderbare und beispielgebende Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren "Schutzengeln" vom Obst- und Gartenbauverein Ormesheim und sagen ihnen auch auf diesem Wege ein riesengroßes Dankeschön für ihre großzügige, vorbildliche Geste. Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern eine gesegnete und friedvolle Weihnachtszeit und für das Neue Jahr 2012 weiterhin viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


W ir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Sabine Reckel aus Mandelbachtal-Bebelsheim - Inhaberin des Gesundheits- und Sonnenstudios le soleil in der Kaiserstraße 78 in Saarbrücken - für die erneute wunderbare und tatkräftige Unterstützung anlässlich unseres Christkindmarktes in Blieskastel.

Während der Adventszeit hatte Frau Reckel in ihrem Geschäft engagiert für unsere gute Sache geworben. Fleißig spendeten ihre Kunden stolze 144,10 Euro und anschließend sogar nochmals 52,51 Euro in unsere Spendendose. Damit wurde mit insgesamt 196,61 das tolle Spendenergebnis des Vorjahres (117,35 Euro) sogar noch deutlich übertroffen.

Zudem spendeten die großzügigen Kunden des Sonnenstudios leckere Weihnachtsplätzchen und schöne Geschenkartikel für unseren Verkaufsstand beim Christkindmarkt Blieskastel.

Wir sagen unserem Schutzengel Sabine Reckel und ihren spendenfreudigen Kunden mit großen Herzen ein herzliches Dankeschön für ihre Spendenbereitschaft und wünschen eine friedvolle, gesegnete Weihnacht und alles Gute für das Neue Jahr 2012, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


E ine wunderbare überraschung bereiteten uns am 02.12.2011 vier Angehörige der ehemaligen Jugendwarte der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Stadtgebiet von Blieskastel.

Adolf Gentes (Breitfurt), Richard Latz (Bierbach), Julius Blum (Ballweiler) und Alexander Guth (Brenschelbach) hatten vor einigen Wochen vor dem Hintergrund, dass kaum noch Mitglieder der ehemaligen Jugendwarte der FFW Blieskastel aktiv tätig sind, Beschluss gefasst, ihre interne Kameradschaftskasse aufzulösen und das noch vorhandene Geld unserem Schutzengelverein zu spenden.

Adolf Gentes, Julius Blum, Vorsitzender Klaus Port, Alexander Guth und Richard Latz bei der Spendenübergabe
Ehemals hatten alle Angehörigen der in Rede stehenden Jugendwarte für Fahrtzuschüsse, gemeinsame Essen usw.einen monatlichen Beitrag von jeweils 5 DM eingesammelt.

Das gesamte Guthaben der aufgelösten Kameradschaftskasse in Höhe von 472,37 Euro konnte jetzt Vereinsvorsitzender Klaus Port für unser Spendenkonto entgegen nehmen. Port zeigte sich hocherfreut über die wohltuende Spende und schloss in seine Worten des Dankes Informationen über bereits geleistete und beabsichtigte Aktivitäten und Hilfsaktionen für schwerstkranke Kinder ein.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Angehörigen der ehemaligen Jugendwarte der FFW Blieskastel für diese großzügige, beispielhafte Geste und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


November 2011:
Kinder der KiTa St. Maria Alschbach sammeln an St. Martin 118,45 Euro Spendengelder

Vorsitzender Klaus Port mit Leiterin der KiTA, Frau Silvia Zimmer; 2. Reihe ganz links: Max als Bettler - ganz rechts (mit Holzpferd): Julia als St. Martin
D ie Leiterin der Kindertagesstätte St. Maria Alschbach, Frau Silvia Zimmer, sowie die Vorsitzende des Elternausschusses, Frau Yvonne Wagner, hatten sich für die St. Martinsfeier am 11.11.2011 etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der Brauchtumspflege ließen sie von den Kindern die Geschichte (Legende) von St. Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler geteilt hatte, in der Alschbacher Kirche aufführen. Die sechsjährige Julia spielte dabei den Heiligen St.Martin und der gleichaltrige Max den frierenden Bettler. Im Anschluss an die bewegende Aufführung baten die beiden Kinder die Kirchgänger beim Verlassen des Gebäudes um eine milde Gabe in Form einer kleinen Geldspende zugunsten schwerstkranker Kinder.

Der bei dieser beispielgebenden Aktion erzielte bemerkenswerte Spendenerlös in Höhe von 118,45 Euro wurde am 22.11.2011 in der KiTa Alschbach unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port überreicht. Mit herzlichen Worten bedankte sich Port für die wunderbare Idee und die wohltuende Geste bei den Kindern und machte einige Ausführungen zur Verwendung dieser schönen Spende.

Wir wünschen unseren kleinen "Schutzengeln" der KiTa St. Maria Alschbach für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.


Kreislandfrauenverband Saarpfalzkreis u. Stadtverband Saarbrücken spenden 500 Euro für schwerstkranken Jannik Schewes

E in freudiges Ereignis erwartete uns anlässlich der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Kreislandfrauenverbandes am 19.11.2011 im Dorfgemeinschaftshaus Wolfersheim. Insgesamt 16 Ortsvereine wählten dabei u. a. Margot Schneider-Fontana vom Ortsverband Gersheim zur neuen Kreisvorsitzenden (bisher Gabi Andes) und Judith Schubert vom Ortsverband Einöd zu deren Stellvertreterin. Neue Kreisgeschäftsführerin ist Astrid Schmeer (Landfrauenveriein Bischmisheim), die von Anita Kill nach 17 Jahren erfolgreichen Wirkens dieses Amt übernommen hat.

Die rührigen und engagierten Landfrauen sind mit ihren vielfältigen Aktivitäten, Vorträgen, kulturellen Veranstaltungen und sonstigen Angeboten seit 54 Jahren eine feste Größe nicht nur in der ländlichen Erwachsenenbildung und der Entwicklung in unseren Dörfern, sondern insbesondere auch im sozialen Bereich.

Anlässlich ihres 50jährigen Jubiläums im Jahre 2007 hat der Kreislandfrauenverband unter Federführung von Frau Kill ein Backbuch zusammengestellt und spendet seither von jedem verkauften Exemplar einen Euro an hilfsbedürftige Organisationen. Aufgrund dieser wunderbaren Aktion konnten die fleißigen Landfrauen "mit großen Herzen" inzwischen jeweils 500 Euro wie folgt spenden: Kinderhospizdienst Saar, Friedensdorf International, Ronald McDonald Haus Homburg, Homburger Tafel e. V. und Herzkranke Kinder Homburg e. V..

Spendenübergabe durch den Kreislandfrauenverband Saarpfalzkreis und Stadtverband Saarbrücken (links neben Vorsitzendem Klaus Port steht die bisherige Kreisgeschäftsführerin, Frau Anita Kill, die nach 17 Jahren nicht mehr für dieses Amt kandidierte)
Eine gelungene überraschung erwartete unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port gegen Ende der sehr harmonischen Veranstaltung. Bei Kaffee und Kuchen überreichte Frau Kill, die "die wertvolle Arbeit des Blieskasteler Schutzengelvereins" mit anerkennenden Worten würdigte, aus dem Verkaufserlös des Backbuches eine Geldspende in Höhe von 500 Euro, die zweckgerichtet für den schwerstkranken Jannik Schewes Verwendung finden wird. Klaus Port zeigte sich von der großzügigen Spende beeindruckt und lobtedie vielfältige und engagierte Arbeit der Landfrauen, die im kulturellen und sozialen Gefüge der ländlichen Dörfer wertvolle und wichtige Aufgaben erfüllen und nicht weg zu denken seien. In seinen weiteren Ausführungen zum Schutzengelverein erläuterte Port das bisherige Wirken seines Vereins und schilderte eindrucksvoll anhand zahlreicher Belegbeispiele, wie der Verein Spendengelder zielgerichtet entsprechend seiner Satzung für schwerstkranke Kinder verwendet.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "Schutzengeln" vom Kreislandfrauenverband Saarpfalzkreis und Stadtverband Saarbrücken für die wunderbare, wohltuende Geste und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihren künftigen Aktivitäten sowie viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Frauenbund Aßweiler spendet erneut 1.000 Euro zugunsten schwerstkranker Kinder

D urch bemerkenswerte Geldspenden unterstützt der aus 80 Mitgliedern (auch umliegender Ortschaften) bestehende Frauenbund Aßweiler seit Jahrzehnten sowohl kirchliche Aktionen unterschiedlichster Art als auch soziale Projekte und gemeinnützige Institutionen unserer Region. Mit beeindruckenden und sehr erfolgreichen Aktionen und Veranstaltungen, beispielsweise bei Pfarrfesten, Kirmesveranstaltungen, Fastenessen, Kaffeenachmittagen, Teeabenden und Weihnachstfeiern, sammeln die fleißigen, engagierten und rührigen Frauen die hierfür notwendigen finanziellen Mittel. Im Mittelpunkt ihres Wirkens steht dabei insbesondere der Verkauf von selbst gekochtem Essen und selbst gebackenen Kuchen als Garant für hohe Spendenerlöse. Sogar im Zusammenhang mit selbst organisierten und ausgerichteten Tagesfahrten kommen Spendengelder zusammen.

Bereits im November 2010 spendete der Frauenbund Aßweiler unserem Verein den stolzen Betrag von 1.000 Euro.

Spendenübergabe durch den Frauenbund Aßweiler (links neben Vorsitzendem Klaus Port die 1. Vorsitzende, Frau Inge Jacoby)
Eine freudige überraschung erwartete uns nunmehr am 16. November 2011 im Rahmen einer gemütlichen Kaffeetafel in den ansprechenden Räumlichkeiten der Frauen in der Unterkirche von Aßweiler. Denn deren Vorsitzende, Frau Inge Jacoby, überreichte gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden, Frau Susanne Werner, in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Frauenbundes Aßweiler an unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port erneut eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 1.000 Euro. Dabei handelt es sich um den finanziellen Erlös, den die Frauen bei der diesjährigen Aßweiler Kirmes (3. Wochenende im September) mit einer großen Tombola (400 Gewinne) und Kuchenverkauf (40 Kuchen) erwirtschaftet haben.

Klaus Port zeigte sich aufgrund dieser großzügigen Geste sehr beeindruckt und war mit bewegenden Worten voll des Lobes und des Dankes hinsichtlich des großen, sozialen Engagements der Aßweiler Frauen. In seinen Ausführungen erläuterte der Vorsitzende des Blieskasteler Schutzengelvereins eingehend das bisherige Wirken seines Vereins und belegte anhand zahlreicher Fallbeispiele und Aktionen (z. B. "Ein Treppenlift für Courtney", "Ein Fußheber-System für Jannik" usw.) die Verwendung der bisherigen Spendengelder in Höhe von über 60.000 Euro insgesamt.

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der schwerstkranken Kinder bei unseren "Schutzengeln" vom Frauenbund Aßweiler für die erneute großzügige, wunderbare Geste und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihren künftigen Aktivitäten sowie viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


Oktober 2011:
Erneut großzügige Spende der Wolfersheimer Landfrauen aus Anlass ihres 50jährigen Jubiläums

M it Stolz konnten die Wolfersheimer Landfrauen im Oktober 2011 ihr 50jähriges Jubiläum feiern und auf ereignisreiche fünf Jahrzehnte zurückblicken, in denen sie als "emsige Bienen" mit großem Engagement wesentliche und wertvolle Beiträge zum gemeinschaftlichen Dorfleben Wolfersheims geleistet haben. Mit nur drei Vorsitzenden - Katharina Kunkel, Rosa Welker und Edeltrud Sandmeier - sind die rührigen Frauen bisher ausgekommen und waren mit ihren rund 80 Mitgliedern überaus eifrig in den unterschiedlichsten Bereichen, was sehr bemerkenswert ist. Im Rahmen ihrer Festveranstaltung zum Jubiläum, bei der es auch zahlreiche Ehrungen stattfanden, wurden die Verdienste der Landfrauen eingehend gewürdigt.

Vorsitzende Edeltrud Sandmeier überraschte dieser Tage Klaus Port mit einer großzügigen Geldspende in Höhe von 200 Euro und führte dazu aus, dass die Landfrauen anlässlich ihrer Jubiäumsfeier eine Spendenbox für unseren Verein aufgestellt und während der Veranstaltung für den schwerstkranken Jannik Schewes gesammelt hätten. Bereits im April diesen Jahres hatten uns die Wolfersheimer Landfrauen eine Geldspende in Höhe von 300 Euro als Erlös ihrer Faschingsveranstaltung vom 5. März 2011 (Faschingsfreunde Wolfersheim - eine Gruppierung aus dem Landfrauenverein "verstärkt mit Männern") zukommen lassen.

Für ihre wunderbare und beispielgebende Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Schutzengeln aus Wolfersheim (Wolfersheimer Landfrauen) und sagen ihnen auch auf diesem Wege ein riesengroßes Dankeschön für ihre großzügigen Spenden. Wir wünschen den Wolfersheimer Landfrauen weiterhin viel Gesundheit und Erfolg bei ihren zahlreichen Aktivitäten.


Vorsitzender Klaus Port mit Frau Inge Heyd bei der Spendenübergabe
A m 06.10.2011 überraschte uns Frau Inge Heyd aus 66440 Blieskastel-Biesingen mit einer sehr großzügigen Geldspende in Höhe von 500 Euro. Anlässlich ihres 70. Geburtstages dachte die Jubilarin nämlich insbesondere an diejenigen Menschen, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat. Deshalb wählte sie ganz bewusst das Motto "Spenden statt Geschenke" und bat ihre Gäste anstelle von Geschenken Geld für krebskranke Kinder zu spenden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem "Schutzengel Frau Heyd" für ihre wunderbare Geste und beispielgebende Geburtstagsidee. Für die Zukunft wünschen wir ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


September 2011:
Tolles Benefizkonzert mit Songs4you am Historischen Bahnhof Gersheim erbrachte 545,50 Euro für Jannik Schewes

Nicolas Schöndorf - Philipp Allar - Marius Schöndorf
D ie engagierte Gastwirtin des Historischen Bahnhofs Gersheim, Frau Petra Muth, und unser Vereinsmitglied Philipp Allar mit seiner Musikgruppe "Songs4you" (Marius Schöndorf, Nicolas Kunz) haben eines gemeinsam: ein großes Herz für schwerstkranke Kinder. Als sie vor einigen Wochen von unserer Hilfsaktion "Anschaffung eines 11.000 Euro teueren Fußheber-System für Jannik" erfuhren, entschlossen sie sich spontan zur Durchführung eines Benefizkonzertes am Historischen Bahnhof Gersheim, um dem vor drei Jahren bei einem schlimmen Verkehrsunfall verunglückten 15jährigen Jannik Schewes zu helfen.
Nicolas Schöndorf - Philipp Allar - Marius Schöndorf mit Jannik Schewes und Hubert Schewes (Vater)
Am Sonntag, 18. September 2011, war es soweit! Trotz widriger Witterungsverhältnisse (nasskaltes, windiges Herbstwetter bei nur 14 Grad Celsius) fanden sich in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr zahlreiche Gäste am Veranstaltungsort unmittelbar neben dem Bliestal-Freizeitweg ein. Alle Gäste waren von der professionellen, abwechslungsreichen und vielseitigen musikalischen Darbietung vom "Allerfeinsten" hellauf begeistert und honorierten die wunderschöne Musik und das breit gefächerte musikalische Repertoire der Gruppe immer wieder mit kräftigem Beifall. "Songs4you" präsentierte sich mit aktuellen Songs ebenso gefühlvoll und gekonnt wie mit Klassikern der Rock- und Pop-Musik. Ins Herz gehende Melodien, darunter gekonnt vorgetragene Duette von Philipp gemeinsam mit der 17jährigen Sarah Hamm, mit der er auch zusammen in der Gruppe "Farbenblind" Lieder gegen Rassismus singt, beeindruckten und berührten die Besucher und waren ganz sicher mit ausschlaggebend für die wohltuende Spendenfreudigkeit der Gäste, die für unsere gute Sache großzügig Geld in die "Spendentöpfe" der beiden 13jährigen Mädchen Cynthia Couturier und Luzie Florsch einwarfen.
Philipp im Duett mit der 17jährigen Sarah Hamm (beide singen zusammen in der Gruppe 'Farbenblind' gegen Rassismus)

Ein "dickes Lob" gebührt auch Familie Schewes, die es sich ungeachtet des ungünstigen Wetters nicht hat nehmen lassen, mit Jannik vor Ort zu erscheinen und der gesamten Veranstaltung beizuwohnen.
Am Ende des Benefizkonzertes konnten die Initiatoren des Events beeindruckende 545,50 Euro an Klaus Port und Helmut Allar vom Vereinsvorstand überreichen, die sich von dem bemerkenswerten Ergebnis sichtlich bewegt und überrascht zeigten. Klaus Port bedankte sich bei der Spendenübergabe mit herzlichen Worten bei Frau Muth mit ihren Spendensammlerinnen Cynthia und Luzie, bei der Gruppe "Songs4you" und Sarah Hamm sowie bei Allen, die mit ihren Spenden zu dieser stolzen Spendensumme beigetragen haben.
Zuschauer / Gäste
Zugleich konnte Klaus Port hocherfreut offiziell bekannt geben, dass die "Blieskasteler Freunde und Helfer" es in einem engagierten "Spendenmarathon" gemeinsam mit vielen "Menschen mit großen Herzen" innerhalb weniger Wochen geschafft haben, eine "Wahnsinnssumme" um die 10.000 Euro für das so wichtige und wertvolle Fußheber-System zusammen zu bekommen. Dafür, so Port, gebühre ganz vielen Menschen Dank und Anerkennung und es sei dem Vereinsvorstand von daher ein aufrichtiges Anliegen all denjenigen herzlich zu danken, die, in welcher Form auch immer, an unserem großartigen Erfolg mitgewirkt haben. Uns ist bewusst, so Port, dass solche großartige Ergebnisse nur als Teamleistung möglich sind, weil unzählige Menschen mit großen Herzen, mit viel Mitgefühl, beispielgebender Hilfsbereitschaft und sozialer Kompetenz an "einem Strang gezogen haben".


Schlussfoto bei Spendenübergabe: Bildmitte Gastwirtin Petra Muth, rechts daneben die beiden Mädchen, die Spenden gesammelt haben (Cynthia Couturier und Luzie Florsch), vorne im Rollstuhl Jannik Schewes

Voller Stolz konnte der Vereinsvorstand am Ende verkünden, dass das Fußheber-System bereits in den kommenden Tagen an Jannik übergeben werden kann. Über dieses Ereignis werden wir selbstverständlich noch gesondert berichten.

 

 


M it einer großzügigen Spende in Höhe von 550 Euro überraschte uns am 6. September 2011 Herr Konrad Herwerth aus Blieskastel-Altheim. Anlässlich seines 70. Geburtstages dachte der Jubilar, der sich bester Gesundheit erfreut, insbesondere an diejenigen Menschen, mit denen das Schicksal es nicht so gut meint. Deshalb bat er seine Gäste anstelle von Geschenken um eine Geldspende für unseren Verein, um damit schwerstkranken Kindern zu helfen.

Für diese wunderbare Geste und beispielhafte Geburtstagsidee bedanken wir uns sehr herzlich bei Herrn Herwerth und wünschen ihm auch auch auf diesem Wege weiterhin nur das Beste, vor allem ganz viel Gesundheit und noch viele zufriedene Jahre im Kreise seiner Familie und seiner Freunde.

zum Seitenanfang


August 2011:
Stammtisch der Kaschtler Altstadtrunde

Spendenübergabe durch die Altstadtrunde
D ie Kaschtler Altstadtrunde feierte in dieser Woche ihr 30jähriges Bestehen. Bei diesem Treffen wurde spontan eine Sammlung zu Gunsten unseres Vereins durchgeführt Das Ergebnis dieser Sammlung ergab einen Betrag in Höhe von 235,00 € und wurde durch den Präsidenten, unseren allseits bekannten Seppl Allgayer, persönlich überbracht.

Herzlich Dank an die Kaschtler Altstadtrunde für diese großzügige Spende.


Sängerfest in Peppenkum

A m letzten Wochenende im August feierte in Peppenkum der Gesangverein sein Sängerfest. Auf Initiative von Daniel Konrad wurden am Stand der Feuerwehr Peppenkum zwei Spendendosen für unsere Aktion Jannik Schewes aufgestellt. Es kam der Betrag von 220,00 € zusammen.

Vielen Dank allen Spendern.


Spende 4. Klasse der Wiesentalschule aus St. Ingbert

D ie Klasse vier der Wiesentalschule in St. Ingbert veranstaltete einen Flohmarkt. Die Kinder entschieden sich einen Teil des Geldes für unseren Verein zu spenden. Ihre Klassenlehrerin Frau Rogg überbrachte uns den Betrag von 60,00 €.

Herzlichen Dank für eure Spende.

zum Seitenanfang


"Country Breakfast" mit den "Old Country Blies Brothers"

'Country Breakfast' mit den 'Old Country Blies Brothers'
W ie bereits im vergangenen Jahr veranstalteten die "Old Country Blies Brothers" (Klaus Musseleck, Blieskastel, und Berthold Neu, St. Wendel) am Sonntag, 21.08.2011, ab 11.00 Uhr, im Blieskasteler Biergarten auf dem Paradeplatz wieder eine tolle, abwechslungsreiche und vielseitige musikalische Darbietung mit Country-Musik vom "Allerfeinsten" zugunsten unseres Vereins.Die zahlreichen Gäste waren voll des Lobes und begeistert vom breit gefächerten musikalischen Repertoire der beiden Musiker, das von West-Coast, Country-Pop, Country-Rock, Country-Classics bis hin zu Pop-Oldies reicht. Der Besuch lohnte sich indes nicht nur wegen der klasse Musik, sondern auch wegen des inzwischen schon legendären - aus Eiern, Speck, Bohnen pp. bestehenden - echten Country-Breakfast, welches Sarah und Frank Musseleck vor Ort für die Gäste gekonnt und wegen des teilweise starken Regens auch unter erschwerten Bedingungen zubereiteten. Für die Bewältigung dieser schwierigen Herausforderung gebührt den beiden erwachsenen Kinder von Klaus Musseleck, Sarah und Frank, ein "dickes Lob" und unsere besondere Anerkennung.

'Country Breakfast' mit den 'Old Country Blies Brothers'

Obwohl sintflutartiger Regen zur Mittagszeit eine Unterbrechung der Veranstaltung erforderlich machte, waren die Plätze im Biergarten bei Fortsetzung des Programms innerhalb kürzester Zeit wieder gut besetzt. Kein Wunder, dass bis zum Ende dieser wunderbaren Aktion der stolze Spendenbetrag in Höhe von EUR 300 für unseren Verein zusammen kam. Dabei soll nicht verschwiegen werden, dass die "Old Country Blies Brothers" - wie übrigens auchim letzten Jahr - großzügig einen Teil ihrer eigenen Gage gespendet haben.

'Country Breakfast' mit den 'Old Country Blies Brothers'

Bei der Scheckübergabe an unsere Vorstandsmitglieder Diana Eicher und Klaus Port bedankte sich der Vereinsvorsitzende mit herzlichen Worten des Dankes sowohl bei den beiden klasse Musikern Klaus Musseleck und Berthold Neu als auch bei Sarah und Frank Musseleck für das wunderbare Engagement zugunsten des Vereins "Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e. V.". Dabei erläuterte Klaus Port,dass die bemerkenswerte Spende dazu verwendet wird, ein 11.000 Euro teures Fußheber-Systemfür den vor drei Jahren bei einem Verkehrsunfall schwer verletzten Jannik Schewes (Blieskastel-Pinningen) zur Verbesserung der Bewegungsabläufe beim Gehen anzuschaffen.

'Country Breakfast' mit den 'Old Country Blies Brothers'

Der Blieskasteler Schutzengelverein" bedankt sich sehr herzlich für die wunderbare, vorbildliche Geste und wünscht seinen "vier Schutzengeln von Old Country Blies Brothers" weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit.

 

 


Juli 2011:
Drei Blieskasteler Geschäftsfrauen mit großen Herzen spenden zum Abschluss unserer Aktion für Courtney 150 Euro

A ls Nathalie Linz, Inhaberin von "Nathalie's Wellnessräumchen (www.nathalies-wellnessraeumchen.de) in Lautzkirchen, beim Neujahrskonzert des Orchesterverein Lautzkirchen vom Schicksal der kleinen Courtney Williams hörte, entschloss sie sich spontan zu einer wunderbaren Unterstützeraktion. Von jeder Gast-Bestellung ihrer Produktserie Mary Kay flossen 10 Prozent in einen Spendenbehälter zugunsten von Courtney. An der von Frau Linz initiierten Aktion beteiligten sich auch Frau Nicole Linz mit Tupperware (www.tupperware.de) und Frau Andrea Dibiasi-Lampel mit Partylite (www.partylite.de).

Der Erlös dieser bemerkenswerten Aktion wurde unserem Verein am 7. Juli 2011 durch Frau Nathalie Linz für die kleine Courtney überreicht.

Wir bedanken uns herzlich für diese wunderbare Geste bei unseren drei Schutzengeln Nathalie Linz, Nicole Linz und Andrea Dibiasi-Lampel für den teollen Spendenbetrag in Höhe von 150 Euro.

zum Seitenanfang


Spiel- und Wanderclub Niederwürzbach e.V. spendet unserem Verein 700 Euro

E ine freudige überraschung bereitete uns der Spiel- und Wanderclub Niederwürzbach e. V., der in diesem Jahr sein 85-jähriges Vereinsbestehen feiert. Aus diesem Anlass hat der rührige Verein am 3. Juni 2011 in der Katholischen Kirche Niederwürzbach ein wunderschönes Kirchenkonzert veranstaltet, bei dem u. a. sogar der "Heidechor Gifhorn-Neubokel" mitwirkte.

Bereits im Vorfeld dieser Jubiläumsveranstaltung wurde aus den Reihen der Vereinsvorstandschaft der Vorschlag gemacht, die Konzertbesucher um eine Spende für unseren gemeinnützigen Verein und damit für schwerstkranke Kinder zu bitten.

von links: Petra Buchmüller, Vereinsmitglied Spiel- u. Wanderclub Niederwürzbach e.V., Klaus Port, Harald Noll, 1.Vorsitzender Spiel- u. Wanderclub Niederwürzbach e.V., Ursula Schwarz, Wanderwartin beim Spiel- u. Wanderclub Niederwürzbach e.V., Josef Wachs, Kassierer des Spiel- u. Wanderclub Niederwürzbach e.V., Peter Geble

Dabei kam als Gesamterlös die wunderbare Spendensumme in Höhe von 700 Euro zusammen, die am 5. Juli 2011 in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Blieskastel von den Vorstandsmitgliedern des Spiel- und Wanderclubs Niederwürzbach e.V. Harald Noll (1. Vorsitzender) und Josef Wachs (Kassierer) sowie den Vereinsmitgliedern Ursula Schwarz und Petra Buchmüller im Rahmen einer symbolischen Scheckübergabe unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Peter Geble übergeben wurde.

Sichtlich beeindruckt von dieser großzügigen, wohltuenden Geste bedankte sich Klaus Port im Namen des "Blieskasteler Schutzengelvereins" mit herzlichen Worten des Dankes beim Spiel- und Wanderclub Niederwürzbach e. V. für das vorbildliche soziale Engagement und gratulierte zum 85jährigen Vereinsjubiläum, welches am 17.07.2011 bei der Jubiläumsfeier im Sängerheim (Allmend Niederwürzbach) noch gebührend gewürdigt und gefeiert werden wird.

Wir bedanken uns und wünschen allen Mitgliedern des Spiel- und Wanderclubs Niederwüzbach e. V. ein tolles Jubiläumsjahr, dem noch viele Jubiläen folgen mögen, sowie für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit... und dass sich alle "ihr großes Herz" für die Schwachen in unserer Gesellschaft bewahren mögen.


Juni 2011:
Tattoo- und Piercing-Studio Remus in Bexbach spendet unserem Verein beeindruckende 2.100 Euro

E ine sehr gelungene, wunderbare überraschung bereitete uns das Tattoo- und Piercing-Studio Remus aus Bexbach, Rathausstraße 31 in 66450 Bexbach.

Zum 10jährigen Geschäftsjubiläum des Studios hatte sich das gesamte Team auf Initiative und unter Federführung von Susanne Remus, der Gattin des Inhabers Ralf Remus, etwas Besonderes einfallen lassen. Unter dem Motto "Saufe für e gudda Zweck" beteiligte sich das Studio mit eigens gedruckten T-Shirts (Foto) und eigenem Getränkestand vom 17.06. bis 19.06.2011 am Bexbacher City-Fest mit dem Ziel, einen möglichst hohen Geldbetrag für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln und für schwerstkranke Kinder zu spenden. Trotz des nasskalten, ungemütlichen Regenwetters an allen drei Veranstaltungstagen arbeiteten Susanne und Ralf Remus gemeinsam mit ihrem Team Claudia und Luc Kurz, Sabrina Dostert, Pascal Horth, Kevin Gorges sowie ihren Freunden Verena Borschert, Simone Weil, Sabine Woll, Sandra Kiefer, Stefan Lorenz und Sascha Jaecken engagiert und hochmotiviert für die gute Sache. Sogar eine attraktive Tombola mit 100 Gewinnen (T-Shirts und Gutscheine für Piercings und Tatoos usw.) wurde mit viel Herzblut zusammengestellt und erfolgreich ausgespielt.

Spendenübergabe durch Tattoo- und Piercing-Studio Remus aus Bexbach

Am Ende des City-Festes stand dann die beeindruckende Spendensumme in Höhe von 2.100 Euro fest, welche Familie Remus und deren Studiomitarbeiter unserem Vorsitzenden Klaus Port am 27. Juni 2011 in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Blieskastel überreichten. Weil den Ausführungen von Frau Susanne Remus zufolge es den Spendern wichtig war, dass das Geld schwerstkranken Kindern in Deutschland zugute kommt, fiel die Entscheidung zugunsten unseres gemeinnützigen Verein, über dessen Wirken sie sich zuvor eingehend informiert hatte.

Herr Port zeigte sich mit Blick auf die Höhe der Spende beeindruckt und bedankte sich mit bewegenden Worten im Namen des "Blieskasteler Schutzengelvereins" herzlich beim gesamten Team des Tattoo- und Piercing-Studio Remus Bexbach sowie bei deren Freunden für ihr tolles Engagement und ihre wunderbare Geste, die zu diesem großartigen Ergebnis geführt hat.

Wir bedanken uns für die großzügige Spende und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit... und dass noch viele Geschäftsjubiläen folgen mögen.

zum Seitenanfang


Von-der-Leyen-Gymnasium Blieskastel spendet 5.663,20 Euro für "Aktion Courtney"

A n unserem Schutzengellauf am 6. April 2011 konnten aus organisatorischen Gründen nur diejenigen Klassen des Von-der-Leyen-Gymnasiums Blieskastel teilnehmen, die am Veranstaltungstag laut Unterrichtsplan Sportunterricht hatten. Doch auch dies waren nicht gerade wenige Schülerinnen und Schüler, die alle begeistert mit großer Motivation etliche Runden im Stadion des SC Blieskastel-Lautzkirchen zurück legten und danach die zuvor mir ihren Sponsoren ausgehandelten Laufprämien einsammelten. Bereits dadurch kam eine stattliche Spendensumme für unsere Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" zustande.

Doch damit längst nicht genug!

Spendenübergabe durch Vertreter des Von der Leyen-Gymnasiums

Denn das Gymnasium, allen voran Direktor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst, hatte sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, sämtliche Klassen, wenn auch zu einem späteren Zeitpunkt, unter den gleichen Bedingungen und Modalitäten ihren "eigenen" Schutzengellauf zugunsten der schwerstkranken Courtney absolvieren zu lassen.

Tatsächlich wurde dieser tolle Plan unter Federführung von Herrn Triebfürst mit Unterstützung aller Sportlehrererinnen und Sportlehrern der Schule in den letzten Wochen mit viel Herzblut und bewundernswertem Engagement in die Tat umgesetzt. Denn alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums bekamen im Rahmen ihres Sportunterrichtes Gelegenheit, ihren ganz persönlichen Schutzengellauf nachzuholen... und davon wurde wirklich rege und mit Begeisterung Gebrauch gemacht, wie das fantastische Gesamtergebnis der Spendenaktion deutlich unter Beweis stellt.

Am 19.06.2011 war es soweit. Im Rahmen einer kleinen Feier präsentierten Schuldirektor Christoph Kohl und Sportlehrer Hubertus Triebfürst voller Stolz den Lohn ihres bemerkenswerten Engagements für die gute Sache. Unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher zeigten sich bei der symbolischen Scheckübergabe sehr überrascht von der Mega-Spendensumme in Höhe von 5.663,20 Euro, die als wunderbares Ergebnis dieser beispielgebenden Aktion der Schule zustande gekommen ist.

Sichtlich beeindruckt bedankte sich Klaus Port für dieses eindrucksvolle, überwältigende Ergebnis mit herzlichen Worten des Dankes sowohl bei der Leitung des Blieskasteler Gymnasiums mit allen Lehrerinnen und Lehrern als auch bei allen Schülerinnen und Schülern, die sich durch ihr beispielgebendes, vorbildliches soziale Engagement alle ein "ganz dickes Lob" für ihre wohltuende Geste verdient haben.

Wir wünschen allen Beteiligten, die an diesem tollen Erfolg mitgewirkt haben, für ihre Zukunft weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit... und dass sich alle "ihr großes Herz" für die Schwachen in unserer Gesellschaft bewahren mögen.


Franz-Carl-Schule Blieskastel spendet 650 Euro aus Schutzengellauf vom 6. April 2011 für Courtney

E ine beachtliche Spende in Höhe von 650 Euro durften wir von der Franz-Carl-Schule Blieskastel (Förderschule Lernen) entgegen nehmen. Insgesamt 38 Schülerinnen und Schüler aus den vier jahrgangsübergreifenden Klassen der Schule hatten hoch motiviert gemeinsam mit vier Personen vom Lehrerkollegium im April an unserem Schutzengellauf zugunsten der schwerstkranken Courtney teilgenommen und waren während des Events über sich selbst "hinaus gewachsen". Im Durchschnitt schaffte jede(r) Teilnehmer(in) stolze 15 Runden zu je 400 Meter. Kein Wunder, denn zum einen versuchten sie sich an der Super-Laufleistung ihrer Sportlehrerin Jennifer Diehl zu orientieren, die für die Schule nicht nur die organisatorischen Vorbereitungen getroffen hatte, sondern selbst bemerkenswerte 28 Runden (11,2 Km) "vorlegte". Zum anderen war bei allen Schülerinnen und Schülern auch ein hohes Maß an Identifikation mit ihrer Schule festzustellen. "Mitmachen" und "für die gute Sache zu laufen" war allen sicherlich deshalb eine Herzenssache, weil Courtney über das der Franz-Carl-Schule angegliederte Förderzentrum eine Integrationslehrerin zur Verfügung steht.

Franz-Carl-Schule Blieskastel mit Sportlehrerin Jennifer Diehl (4. von links) bei der Spendenübergabe

Der Lohn der "schweisstreibenden" Laufleistungen zahlte sich nach dem Schutzengellauf in barer Münze aus und erbrachte stolze 650 Euro an Sponsorengeldern.

Bei der Spendenübergabe bedankten sich unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble mit lobenden Worten gegenüber Kindern und Lehrern, inbesondere bei Frau Diehl und Schulleiter Herrn Hans-Jürgen Latz, für das tolle, vorbildliche soziale Engagement der Schule.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren "Schutzengeln" der Franz-Carl-Schule Blieskastel und wünschen ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit und Erfolg bei allem was sie "anpacken".

zum Seitenanfang


Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel spendet beeindruckende 11.000 Euro (!) als Ergebnis der Teilnahme am Schutzengellauf für Courtney

M it ganz viel Herzblut und beispielhaftem Einsatz hat sich die Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel (ERS) bei unserem Schutzengellauf am 6. April 2011 eingebracht. Mit gebündelten Kräften haben Schulleitung, das gesamte Lehrerkollegium unter Federführung von Sportlehrer Michael Volz sowie sämtliche Schulklasssen der Schule für unsere gute Sache geworben und dann ein Rekordergebnis erlaufen, das mehr als beeindruckend ist und fast unglaublich erscheint. Denn "sage und schreibe" 11.000 Euro kamen durch unzählige gelaufene Runden auf der 400-Meter-Tartanbahn der herrlichen Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V. bei idealen Witterungsbedingungen mit viel Sonnenschein für die Aktion "Ein Treppenlift für Coutney" zusammen. Dabei kam es nicht auf die gelaufenen Rundenzeiten an. Vielmehr hatte sich jeder Teilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung eigene Sponsoren gesucht und war für die in Aussicht gestellte (Lauf)Prämie viele Runden gelaufen. Denn im Vordergrund stand ausschließlich die Hilfe für Courtney.

Geschwister-Scholl-Schule überreicht Spende von 11.000,- Euro

Die Resonanz unseres Aufrufes zur Teilnahme am Schutzengellauf war überwältigend und hat uns deutlich gezeigt, wie sehr das menschliche Schicksal von Courtney die Schülerinnen und Schüler und das Lehrerkollegium der ERS Blieskastel berührt und wie groß deren Bereitschaft zur Hilfeleistung war und ist. Dank des tollen Zuspruchs und der engagierten Mitwirkung kam am Ende die unglaubliche Rekord-Spendensumme in Höhe von 11.000 Euro (!) zusammen.

Bei Gelegenheit des 6. Bürger-Polizei-Festes am 1. Juni 2011 wurde in Anwesenheit zahlreicher Festbesucher diese Wahnsinns-Spende auf der Bühne im Polizeiareal dem Vereinsvorsitzenden Klaus Port in Form einer symbolischen Scheckübergabe durch die Schulleiterin Frau Sylvia Behet und einige Schülerinnen und Schüler (stellvertretend für die gesamte Schule) überreicht.

Tief beeindruckt bedankte sich Port bei der gesamten Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel für dieses bemerkenswerte und beispielhafte soziale Engagement und wünschte allen, die beim Schutzengellauf mitgemacht haben, weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Schutzengeln von der Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel für den mega-tollen Einsatz im Sinne der guten Sache und das einzigartige Rekord-Spendenergebnis.


Kommunionkinder der Pfarrgemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen spenden 361,30 Euro für Schutzengelverein

P astoralreferent Steffen Glombitza der Pfarrgemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen hatte beim Besuch unseres Bürger-Polizei-Festes am 1. Juni 2011 eine wunderbare überraschung mitgebracht. Denn die Kollektenspenden aus den Erstkommuniongottesdiensten der Pfarrgemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen, zu der die Gemeinden Alschabach, Lautzkirchen, Bierbach und Niederwürzbach gehören, erbrachten den stolzen Betrag in Höhe von 361,30 Euro.

Vereinsvorstand Klaus Port bedankte sich herzlich für dieses wohltuende Engagement der insgesamt 49 Kommunionkinder, die an ihrem Festtag auch an die schwerstkranken Kinder gedacht haben, denen es gesundheitlich nicht gut geht.

Wir sagen allen Kommunionkindern ein herzliches DANKESCHöN für ihr soziales Engagement und ihre großzügige Geste.

zum Seitenanfang


Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener überreicht 475 Euro-Spende vom Blieskasteler Stadtball an Blieskasteler Schutzengelverein

D er traditionelle Blieskasteler Stadtball fand in 2011 nicht wie gewohnt im Januar, sondern am 30. April als "Tanz in den Mai" in der Bliesgau-Festhalle statt und dies zugleich auch als sog. "Charity-Ball". Denn 5,- Euro jeder verkauften Eintrittskarte kamen unserem Verein zugute. So kamen bei toller Tanzmusik der Band "Happy Sound" in sommerlich-frischer Hallendekoration durch die begeistert tanzenden Gäste beachtliche 475 Euro zusammen.

Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener überreicht Spendenscheck

Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener nahm ihre Einladung zum 6. Bürger-Polizei-Fest am 1. Juni 2011 zum Anlass, den stattlichen Spendenbetrag im Verlaufe der sehr gut besuchten Veranstaltung dem Vorsitzenden des von der Blieskasteler Polizeiinspektion gegründeten Schutzengelvereins zu überreichen. Dabei würdigte die Bürgermeisterin den engagierten und beispielhaften Einsatz aller Vereinsmitglieder und hob insbesondere die gerade beendete erfolgreiche Hilfsaktion zugunsten der 10jährigen schwertkranken Courtney hervor, für die der Verein erst vor wenigen Wochen zwei Treppenlifte für insgesamt über 20.000 Euro angeschafft hat.

Vereinsvorsitzender Klaus Port bedankte sich herzlich bei Frau Faber-Wegener, die selbst Mitglied im Schutzengelverein ist, für die großzügige Spende und bat darum, seinen Dank an all diejenigen Personen weiterzugeben, die an diesem tollen Spendenergebnis mitgewirkt haben. Port nahm dabei auch Bezug auf die langjährige konstruktive, erfolgreiche und jederzeit vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Stadt und Polizei Blieskastel hin, die von gegenseitigem Respekt und Anerkennung geprägt ist.


Kommunionkinder mit großen Herzen aus Bebelsheim, Wittersheim und Habkirchen spenden für kranke Kinder

I nsgesamt 11 Kinder der Mandelbachtaler Ortsteile Bebelsheim, Wittersheim und Habkirchen empfingen im Frühjahr 2011 in der Katholischen Pfarrkirche St. Margaretha Bebelsheim ihre Erste Heilige Kommunion und wurden durch dieses Sakrament in die Katholische Kirche eingegliedert. Nach altem Brauchtum erhielten die Kommunionkinder an ihrem Festtag von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. natürlich auch Kommuniongeschenke, über die sie sich freuen durften. Das Besondere dabei ist jedoch, dass ausnahmslos alle 11 Kommunionkinder bei aller Freude über die erhaltenen Geldgeschenke auch an diejenigen Kinder gedacht haben, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint. Deshalb entschieden sich die Kinder in Absprache mit ihren Eltern dafür, einen Teil ihres Kommuniongeldes unserem Verein zu spenden, damit es schwerstkranken Kindern zugute kommt.

Valentin Scheunig, Helen, Mama Iris Fries, Pastoralreferent Steffen Glombitza von der Pfarrgemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen -s. weitere Spende !!!- Vereinsvorstand Klaus Port; im Hintergrund links Schlagersängerin Angela Branca aus Ormesheim

Vor diesem Hintergrund entstand in der Folge durch ein Telefonat der Bebelsheimerin Iris Fries mit unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Port der Gedanke, die Geldspende bei Gelegenheit des 6. Bürger-Polizei-Festes in Blieskastel zu überreichen. Am 1. Juni 2011 war es soweit. In Anwesenheit zahlreicher Veranstaltungsbesucher überreichten stellvertretend für alle 11 Kommunionkinder Valentin Scheunig und Helen mit ihrer Mama Iris Fries offiziell die beeindruckende Spendensumme in Höhe von 360 Euro an unseren Vereinsvorstand, der die beispielgebende Sozialkompetenz der Kinder lobend hervorhob.

Herr Port bedankte sich im Namen des "Blieskasteler Schutzengelvereins" sehr herzlich bei allen Kindern für ihr "großes, weites Herz" und die wunderbare Geste, freiwillig zugunsten kranker Kinder auf einen Teil ihrer Geschenke zu verzichten.

Wir bedanken uns bei unseren "kleinen und großen Schutzengeln" aus Bebelsheim, Wittersheim und Habkirchen für die großzügige Spende und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.


Converse-Store Blieskastel spendet 500 Euro für "Hilfsaktion Courtney"

W ie bereits im Monat März berichtet, hat das Schicksal von Courtney Williams auch die Inhaberin des Converse-Stores in der Kardinal-Wendel-Straße 53 in Blieskastel, Frau Rogate Ruschel und deren Familie sehr berührt. Deshalb hatten sie sich eine besondere Aktion zugunsten des kranken Mädchens einfallen lassen. Familie Ruschel, die an junge, gesunde Menschen modische und bequeme Schuhe verkauft, wollte durch den Verkauf ihrer Schuhe auch unsere Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" unterstützen. Deshalb wanderte von jedem verkauften Paar Schuhe ein "stattlicher Obulus" als Spende in das in ihrem Geschäft aufgestellte Sparschwein.

Das bemerkenswerte Ergebnis dieser tollen Aktion überreichte Herr Ruschel bei Gelegenheit des 6. Bürger-Polizei-Festes am 1. Juni 2011 im Areal der Polizeiinspektion Blieskastel an unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port, der das wunderbare soziale Engagement und den beeindruckenden Spendenbetrag in Höhe von 500 Euro mit lobenden Worten würdigte.

Wir danken Familie Ruschel ganz herzlich für ihre Super-Idee und wünschen ihr weiterhin alles Gute, viel Gesundheit und Zufriedenheit sowie stets eine gute Nachfrage nach neuen Converse-Schuhen.

zum Seitenanfang


Lions-Club Blieskastel spendet 1.000 Euro für "Aktion Courtney"

D as schlimme Schicksal der schwerstkranken Courtney aus Blickweiler hat auch die Mitglieder des Lions-Club Blieskastel tief bewegt.

Scheckübergabe durch den Präsidenten des Lionsclub Blieskastel, Udo Genetsch
Von daher wurde im Zusammenhang mit dem Schutzengellauf am 06.04.2011 und der damit einher gehenden riesigen Welle der Hilfsbereitschaft eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro zugesichert.

Aus terminlichen Gründen konnte die Scheckübergabe indes erst beim 6. Bürger-Polizei-Fest am 1. Juni 2011 erfolgen. Im Rahmen dieser Veranstaltung überreichte der Präsident des Lions-Club, Herr Udo Genetsch, die großzügige Spende an unseren Vorsitzenden Klaus Port, der sich für diese bemerkenswerte Geste mit herzlichen Worten beim Lions-Club Blieskastel bedankte.

Wir sagen DANKE und wünschen dem Lions-Club Blieskastel für sein wichtiges und wertvolles gemeinnützige Wirken auch weiterhin viel Erfolg.


Mai 2011:
15 Kommunionkinder mit großen Herzen aus Aßweiler und Biesingen spenden beachtliche 400 Euro für schwerstkranke Kinder

A m Sonntag, 1. Mai 2011, empfingen insgesamt 15 Kinder aus den Blieskasteler Stadtteilen Aßweiler und Biesingen in der Kirche St. Anna Biesingen das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion und wurden damit zugleich feierlich in die Katholische Kirche aufgenommen. Natürlich wurden die Kommunionkinder an ihrem Festtag (Weißer Sonntag) von ihren Familienangehörigen, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. auch beschenkt.

Anstatt ihren Schenkern - wie vielerorts üblich - als Dankeschön für die erwiesenen Aufmerksamkeiten und Geschenke sog. "Rückgeschenke" zu machen, hatten sich ausnahmslos alle Kommunionkinder gemeinsam mit ihren Eltern bereits im Vorfeld der Kommunionfeiern einvernehmlich darauf verständigt, das hierfür benötigte Geld einer gemeinnützigen Angelegenheit zukommen zu lassen. Bei den überlegungen, welchem sozialen Zweck dieses Geld zufließen soll, fiel die Entscheidung auf Vorschlag von Herrn Weihrauch, der auch Ortsvorsteher von Biesingen ist, unisono zugunsten unseres Vereins aus.

Kommunionkinder aus Aßweiler und Biesingen
Bei der übergabe der beachtlichen Spende in Höhe von 400 Euro am 18. Mai 2011 im Areal der Polizeiinspektion Blieskastel bedankte sich Vereinsvorsitzender Klaus Port herzlich bei den Kindern und deren Eltern für die bemerkenswerte, großzügige Geste, auf einen Teil der Geschenke zugunsten schwerstkranker Kinder freiwillig zu verzichten. Port lobte ausdrücklich die insoweit unter Beweis gestellte hohe Sozialkompetenz, indem nämlich gerade auch an diejenigen Kinder gedacht wurde, mit denen es das Schicksal in gesundheitlicher Hinsicht nicht gut gemeint hat und die dringend der Hilfe und Unterstützung bedürfen.

Auf dem zur Dokumentation der Spendenübergabe von Herrn Port gefertigten Foto sind neben den Kommunionindern unser Schatzmeister Peter Geble (ganz rechts) sowie unser Vereinsmitglied Sigi Oster (ganz links) zu sehen, der im übrigen bei unserem Bürger-Polizei-Fest am 1. Juni 2011 dankenswerter Weise wieder als Elvis - The King of Memphis auftreten wird.

Der "Blieskasteler Schutzengelverein" bedankt sich sehr herzlich bei allen 15 Kommunionkindern und deren Eltern für die wunderbare und vorbildliche Geste, die von "sehr großen Herzen" zeugt. Wir wünschen unseren v.g. "Schutzengeln" weiterhin alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Lebensweg, vor allem aber ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


Klasse 4b der Grundschule Blickweiler spendet als Ergebnis ihres Spendenlaufes 345 Euro für ihre kranke Klassenkameradin Courtney

F ür die 16 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b der Grundschule Blickweiler (Klassenlehrerin Frau Ulrike Mehler) war die Teilnahme am Blieskasteler Schutzengellauf am 06.04.2011 weitaus mehr als eine "Formsache". Schließlich ist die schwerkranke Courtney eine aufgeschlossene und sehr beliebte Klassenkameradin der neun- bis zehnjährigen Grundschüler. Aber nicht nur deshalb war es den Kindern ein aufrichtiges Bedürfnis, sozusagen eine "Herzenssache", mitzumachen und beim Laufen wirklich "alles zu geben", damit ein ansehnlicher Spendenbetrag für Courtneys Treppenlift zustande kommen konnte.

Mit dem Bus wurde am Vormittag des 06.04.2011 von Blickweiler aus die Sportanlage in Lautzkirchen erreicht, wobei "zur Verstärkung" noch Levin vom Schulkindergarten und Bela aus der 2. Klasse mitfahren und vor allem auch mitlaufen durften. Das Allerschönste für die Kinder aber war, dass Courtney selbst, von ihrer Integrationshelferin Frau Sabine Presser im Rollstuhl geschoben, bei dem Event auf der Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen mit dabei sein konnte. Dies spornte die kleinen Läuferinnen und Läufer dermaßen an, dass einige der Kinder trotz Temperaturen von weit über 20 Grad zur Höchstform aufliefen und einige von ihnen sogar über 30 Runden zu je 400 Metern bewältigten.

hintere Reihe von links: Klassenlehrerin der Klasse 4 b Frau Ulrike Mehler, daneben: Integrationshelferin von Courtney Frau Sabine Presser; ganz rechts: Vorstandsmitglied Diana Eicher; zweiter Reihe: fünfte von links = Courtney

Der Lohn für diese bravourösen, kaum zu glaubenden Laufleistungen waren in der Folge die stolzen 345 Euro Sponsorengelder, die die Kinder in den Tagen nach dem Schutzengellauf bei ihren Sponsoren einsammelten.

Am 05.05.2011 war es dann soweit: Die Vorstandsmitglieder Klaus Port und Diana Eicher vom Schutzengelverein besuchten die Klasse 4b in der Grundschule Blickweiler und konnten selbst einen Eindruck von dem herzlichen Miteinander innerhalb der Klasse 4b gewinnen. Bei herrlichem Frühsommerwetter berichteten die Kinder in Anwesenheit ihrer Klassenlehrerin Frau Ulrike Mehler, dass ihnen die Teilnahme am Schutzengellauf trotz der großen Strapazen "viel Spaß" bereitet hatte. Bei der Spendenübergabe im Freien, bei der auch Courtney zugegen war, bedankte sich Klaus Port bei den Kindern für ihren tollen Einsatz und das wunderbare, soziale Engagement für ihre Klassenkameradin Courtney, die im nächsten Schuljahr die Erweiterte Realschule Gersheim besuchen wird.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren "Schutzengeln" der Grundschule Blickweiler und wünschen ihnen weiterhin ganz viel Gesundheit, schulischen Erfolg sowie für ihre Zukunft alles erdenklich Gute.


Kommunionkinder aus Rubenheim, Herbitzheim, Bliesdalheim, Breitfurt und Niedergailbach spenden 285 Euro

I n der St. Barbara Kirche in Herbitzheim empfingen am Sonntag, 1. Mai 2011, insgesamt 12 Kinder aus den Orten Rubenheim, Herbitzheim, Bliesdalheim, Breitfurt und Niedergailbach ihre Erste Heilige Kommunion und wurden durch dieses Sakrament in die Katholische Kirche aufgenommen. Wie es üblich und gute Sitte ist, bekamen die Kommunionkinder an ihrem Festtag (Weißer Sonntag) von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. auch Geschenke.

Es ist eine wunderbare, großmütige und bemerkenswerte Geste, dass die Kommunionkinder gerade an ihrem Ehrentag auch an diejenigen Kinder gedacht haben, denen es gesundheitlich nicht so gut geht und die dringend der Hilfe und Unterstützung bedürfen. Deshalb haben sie spontan von den ihnen zugedachten Geldgeschenken eine gemeinsame Sammlung für unseren Schutzengelverein durchgeführt, wobei sie sich sehr großzügig zeigten und hohe Sozialkompetenz unter Beweis stellten. Denn sie sammelten stolze 285 Euro, die am 03.05.2011 unserem Vorstandsmitglied Diana Eicher als Spende für unser Wirken zugunsten schwerstkranker Kinder überreicht wurde.

Der "Blieskasteler Schutzengelverein" bedankt sich herzlich bei den Kommunionkindern und deren Eltern für die wunderbare und beispielgebende Geste, die von "großen Herzen" zeugt. Wir wünschen unseren v.g. "Schutzengeln" weiterhin alles erdenklich Gute, vor allem aber ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit auf ihrem weiteren Lebensweg.

zum Seitenanfang


Heinz Braun organisierte Floh- und Krammarkt und spendet beachtliche 624,02 Euro für schwerstkranke Courtney

Vorstandsmitglied Peter Geble, Heinz Braun und Vorstandsmitglied Diana Eicher
E ine besonders schöne Idee hatte Herr Heinz Braun aus Blieskastel, der regelmäßig Floh- und Krammärkte verantwortlich organisiert und durchführt. Weil ihn das schlimme Schicksal der 10jährigen Courtney sehr berührt, entschloss er sich, einen Beitrag zu unserer Hilfsaktion für das schwerstkranke Mädchen zu leisten. Deshalb spendete Herr Braun beim sehr gut besuchten 18. Floh- und Krammarkt am 30. April und 1. Mai 2011 in 66440 Blieskastel-Brenschelbach, Am Bahnhof 30 - ehemaliger Campingplatz - sämtliche Standgebühren, die die teilnehmenden Händler zu entrichten hatten. Dadurch kamen beachtliche 536 Euro zusammen.

Doch damit nicht genug! Zusätzlich sammelte Herr Braun während des Markttreibens noch Spenden in Höhe von 88,06 Euro, so dass insgesamt die stolze Spendensumme von 624,06 Euro zusammen kam.

Am 04.05.2011 überbrachte Herr Braun die v. g. Spende und übergab sie unseren Vorstandsmitgliedern Diana Eicher und Peter Geble, die sich für das wunderbare Engagment und die großzügige Spende herzlich im Namen unseres Schutzengelvereins bedankten. Ein besonderer Dank in diesem Zusammenhang gebührt auch Familie Jochheim als Grundstückseigentümer (ehemaliger Campingplatz Brenschelbach), die die vorhandenen sanitären Einrichtungen (Toiletten, Duschen) unentgeltlich für die Aktion von Herrn Braun zur Verfügung gestellt haben.

Wir sagen auf diesem Wege allen ein herzliches Dankeschön, die zu dem tollen Spendenergebnis mit beigetragen haben, allen voran Herrn Heinz Braun.


Kommunionkinder aus Gersheim spenden 240 Euro

A m Sonntag, 1. Mai 2011, nahmen in Gersheim Mitte sieben Kinder (Marcel Ernst, Maurice Klopp, Cedric Hauch, Merle Berning, Markus Wache, Elias Lahm und Lukas Groß) der Kirchengemeinde Gersheim St. Alban zum ersten Mal am Empfang der Heiligen Kommunion teil und wurden durch dieses Sakrament in die Katholische Kirche eingegliedert. Nach altem Brauchtum erhielten die Kommunionkinder in diesem Zusammenhang von ihren Familien, Freunden, Nachbarn, Bekannten usw. natürlich auch sog. Kommuniongeschenke. Anstatt aber ihren Schenkern, wie dies üblicherweise getan wird, als Dankeschön für die Aufmerksamkeiten und Geschenke sog. "Rückgeschenke" zu machen, hatten sich die Gersheimer Kinder und deren Eltern bereits im Vorfeld der Kommunionfeiern einvernehmlich entschlossen, das hierfür benötigte Geld lieber unserem Verein zu schenken, damit es schwerstkranken Kindern zugute kommen kann.

Kommunionkinder aus Gersheim

So kam dann infolge eines Telefonates zwischen Frau Ramona Ernst und unserem Vereinsvorsitzenden zustande, dass noch vor Beginn der Eucharistiefeier (Dankgottesdienst) am Vormittag des 2. Mai 2011 die sieben Gersheimer Erstkommunionkinder ihre Geldspenden in verschlossenen Kuverts an unsere Vorstandsmitglieder Diana Eicher und Klaus Port überreichten.

Herr Port bedankte sich im Namen des "Blieskasteler Schutzengelvereins" herzlich bei den Kindern und Eltern für die großzügige, beispielhafte Geste und lobte insbesondere deren soziale Einstellung, freiwillig zugunsten kranker Kinder auf einen Teil ihrer Geschenke zu verzichten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren "kleinen und großen Schutzengeln" aus Gersheim für die stolze Spendensumme der sieben Kuverts in Höhe von stolzen 240 Euro und wünschen weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


Erfolgreiche Ostereieraktion der Kinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Maria Alschbach

E ine ganz besondere Aktion ließen sich Kinder und Erzieherinnen der Katholischen Kindertagesstätte St. Maria Alschbach einfallen.

Kinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Maria Alschbach

Wie die Leiterin der Einrichtung, Frau Silvia Zimmer, unseren Vorstandsmitgliedern Diana Eicher und Klaus Port erläuterte, wurden kurz vor Ostern in der Kindertagesstätte nahezu 400 gespendete Hühnereier von zahlreichen fleißigen Kinderhänden mit bunten Farben und sehr viel Liebe zum Detail bemalt. Anschließend wurde die wertvolle, farbenprächtige Fracht gemeinsam mit den Erzieherinnen in Handwägelchen verladen und es folgten Verkaufsbesuche bei nahezu allen Haushalten in der gesamten Ortslage Alschbach, die mehr als erfolgreich verliefen. Innerhalb kürzester Zeit waren sämtliche Ostereier verkauft und erfreulicherweise ein stattlicher Verkaufserlös aus der Aktion erzielt.

Am 2. Mai 2011 spendete die Katholische Kindertagesstätte nun einen Teilerlös ihrer Aktion in Höhe von 100 Euro unserer Aktion "Ein Treppenlift für Courtney". Unsere Vorstandsmitglieder Diana Eicher und Klaus Port zeigten sich hocherfreut über diese wohltuende, vorbildliche Geste sozialen Engagements und stellten besonders heraus, dass die Kindergarteneinrichtung erst vor Kurzem beim Schutzengellauf am 6. April 2011 in Blieskastel großzügig Spendengelder überreicht hat.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren "kleinen und großen Schutzengeln" aus Alschbach und wünschen weiterhin alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin so wunderbare, kreative Ideen und Aktionen wie in der Vergangenheit.


April 2011:
Michael Müller, Ramin Moin und Daniel Konrad erliefen beim Schutzengellauf am 06.04.2011 über 2.000 Euro für Courtney

W ie sehr schlimme menschliche Schicksale, gerade die von Kindern, die Menschen berühren und wie groß zugleich deren Bereitschaft zur Hilfeleistung ist, hat unser Schutzengellauf am 06.04.2011 deutlich unter Beweis gestellt. Unsere kühnsten Hoffnungen und Erwartungen wurden weit übertroffen. Denn die Resonanz unserer Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" ist insgesamt überwältigend und hat bis zum heutigen Tage über 20.000 Euro an Spendengeldern erbracht.

An dieser Stelle dürfen wir Ihnen drei Teilnehmer unseres Schutzengellaufes vorstellen, die am 06. April 2011 auf der Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen für unsere Aktion zusammen "sage und schreibe" ingesamt 178 Runden á 400 Meter (entspricht 71,2 km) gelaufen sind, zusammen 2.015 Euro an Spendengeldern "erlaufen" und gemeinsam eine mehr als beeindruckende Höchstleistung in jeder Hinsicht wie folgt erbracht haben:

Michael Müller aus Osterkirchen bei St. Wendel, der seit dem Jahre 2008 an Laufwettbewerben teilnimmt und bereits an zwei Marathonläufen (Merzig u. St. Wendel) erfolgreich teilgenommen hat, absolvierte im Stil eines wahren Könners "wie ein Uhrwerk" bewundernswerte 83 Runden (33,2 Km), die eigenen Angaben zufolge als Vorbereitung seines Marathonlaufes in St. Wendel (01.05.2011) dienten. Diese großartige, beeindruckende sportliche Leistung wurde zurecht auch mit einer horrenden Spendensumme belohnt, nämlich stolzen 850 Euro Sponsorengeldern, die Herr Müller im Vorfeld des Schutzengellaufes mit seinen Kolleginnen und Kollegen der IKK-Südwest in Saarbrücken ausgehandelt und nach dem Lauf erhalten hat.

Schutzengellauf am 06.04.2011 - von links: Daniel Konrad,  Michael Müller, Ramin Moin, Vorstandsmitglied Peter Geble

Ramin Moin, der von Berufs wegen für das Blieskasteler Ordnungsamt den ruhenden Verkehr überwacht, brachte es bei der Veranstaltung auf beachtliche 50 Runden, was einer Laufleistung von 20 km entspricht. Als Lohn für diese tolle Leistung konnte Herr Moin nach dem Lauf von seinen zahlreichen Sponsoren - überwiegend Geschäftsleute der Blieskasteler Innenstadt - bemerkenswerte 790 Euro an Spendengeldern in Empfang nehmen.

Der erst 17jährige Daniel Konrad aus Gersheim-Peppenkum, Fachoberschüler (Bereich Wirtschaft) und zur Zeit Praktikant bei der Polizeiinspektion Blieskastel, war vom Veranstalter des Schutzengellaufes nicht nur als Helfer in der Organisation eingesetzt, sondern absolvierte "quasi zwischendurch" auch noch hervorragende 45 Runden auf der 400-Meter-Tartanbahn (18 km-Laufleistung). Erstaunlich und sehr lobenswert, dass der junge Mann von daher über Sponsorengelder auch noch stolze 375 Euro für unsere Aktion zugunsten von Courtney "eingebracht" hat.

Wir bedanken uns bei Michael Müller, Ramin Moin und Daniel Konrad stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Schutzenengellaufes, die allesamt, jeder für sich, großartige Laufleistungen erbracht haben, ganz herzlich und wünschen unseren Läuferinnen und Läufern für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit....und dass sie sich ihr großes Herz für die Schwachen in unserer Gesellschaft weiterhin bewahren mögen.

Die Blieskasteler Freunde und Helfer sagen ein HERZLICHES DANKESCHöN ALLEN, die zu unserem großartigen Erfolg mit beigetragen haben. Hierzu zählen insbesondere auch unsere zahlreichen Sponsoren und Gönner, der SC Blieskastel-Lautzkirchen (sowohl für die unentgeltlich zur Verfügung gestellte Anlage als auch für die erstklassige Bewirtung), der DRK Ortsverein Blieskastel-Mitte, unsere zahlreichen engagierten und hochmotivierten Helferinnen und Helfern sowie die lokalen Medien.

zum Seitenanfang


TC Bliestal-Blickweiler spendet 100 Euro für Courtney

D as schlimme Schicksal der schwerstkranken Courtney aus Blickweiler berührt viele Menschen und hat aufgrund unserer Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft in unserer Region ausgelöst.

Um in diesem Zusammenhang ebenfalls einen wichtigen Beitrag im Rahmen der laufenden Hilsmaßnahmen zu leisten, hat dieser Tage der Vorstand des Tennisclubs Bliestal-Blickweiler beschlossen, für die Beschaffung des dringend notwendigen Treppenliftes 100 Euro zur Verfügung zu stellen. Am 29.04.2011 überraschte der 2. Vorsitzende des Tennisclubs Bliestal-Blickweiler, Herr Thomas Uhl, unseren Vereinsvorsitzenden Klaus Port mit dieser großzügigen Spende, für die wir uns ganz herzlich beim TC Bliestal-Blickweiler bedanken.


Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Pirminius Bierbach spenden ihren Erlös aus dem Schutzengellauf in Höhe von 270 Euro für schwerkranke Courtney

Spendenübergabe durch die KiTa St. Pirminius Bierbach

E ine großartige und bewundernswerte Leistung erbrachten sechs Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Pirminius Bierbach, die bei unserem Schutzengellauf am 6. April 2011 auf der Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen Runde für Runde auf der 400-Meter-Tartan-Bahn hochmotiviert und mit bemerkenswerter Ausdauer für unsere gute Sache zurücklegten. Der enorme Leistungswille und das beachtliches Leistungsvermögen der fünf- und sechsjährigen Kinder versetzte nicht nur deren Gruppenleiterin, Frau Ulrike Helle, ins Staunen, sondern auch die im Vorfeld der Veranstaltung gewonnenen Sponsoren, die zur Belohnung der erbrachen Laufleistungen "tief in ihre Portemonnaies" greifen mussten. Denn der verdiente Lohn für die vielen gelaufenen Runden zahlte sich im Nachhinein in barer Münze aus. Stolze 270 Euro haben die "nur" sechs Vorschulkinder aus Bierbach an Spenden- und Sponsorengeldern zusammen getragen und am 26.04.2011 unserem Vereinsvorstandsmitglied Diana Eicher überreicht.

Vorsitzender Klaus Port, der seine Vorstandskollegin Diana Eicher zur Kindertagesstätte St. Pirminius Bierbach begleitete, bedankte sich sichtlich beeindruckt von dem vorbildlichen sozialen Engagement bei den Vorschulkindern und ihrer Gruppenleiterin Frau Helle sowie auch bei der Leiterin der Kindertagesstätte Frau Sibylle Matheis. Port stellte dabei als ganz besondere Leistung heraus, dass jedes einzelne der sechs Vorschulkinder "sage und schreibe im Mittel" 45 Euro (!) für den Courtneys Treppenlift erlaufen hat.

Wir danken unseren kleinen Schutzengeln aus Bierbach herzlich für die tolle Spende und wünschen ihnen weiterhin alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg, vor allem ganz viel Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.

zum Seitenanfang


D ie Eheleute Kirsten und Stefan Noll aus Ballweiler haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Die Beiden laden im Winterhalbjahr eines jeden Jahres sonntags im Anschluss an den Gottesdienst die Kirchgänger zu einer gemütlichen Teestunde bei interessanten Gesprächen im hinteren Bereich der Pfarrkirche St. Josef in Ballweiler ein. Dabei stellen sie auf eigene Kosten ihren Gästen verschiedene Teesorten und Gebäck unentgeltlich zur Verfügung. Die freundliche, wohltuende Geste von Familie Noll findet regen Zuspruch. Die Teestunden werden von vielen Menschen dankbar angenommen, die sich dabei auch mittels der von Familie Noll ausgelegten Flyer über unseren gemeinnützigen Verein sowie unser Wirken für schwerstkranke Kinder informieren konnten. Als Dankeschön für Tee und Gebäck haben die Gäste der Teestunden freiwillige Spenden in Höhe von 170,00 Euro für unsere Vereinsarbeit in die bereitgestellte Spendenbox geworfen.

Wir bedanken uns für die wunderbare Geste bei unseren Schutzengeln, den Eheleuten Kirsten und Stefan Noll, sehr herzlich und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und noch viele interessante und unterhaltsame Teestunden im Kreise zahlreicher Gäste.


Grundschule Blieskastel, Kirchberg-Schlossberg, spendet ihren Erlös aus dem Schutzengellauf in Höhe von 4.110 Euro für schwerkranke Courtney

Spendenübergabe durch die Grundschule Kirchberg-Schlossberg

R und 170 engagierte und bestens motivierte Schülerinnen und Schüler der Grundschule Blieskastel, Kirchberg-Schlossberg, haben mit Begeisterung und voller Elan an unserem Schutzengellauf teilgenommen. Das gesamte Lehrerkollegium, allen voran Schulleiter Klaus Bohr und seine Vertreterin Frau Marlene Dittman, hatte sich bereits Wochen zuvor spontan bereit erklärt, unsere Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" mit ihrer Schule zu unterstützen.

Spendenübergabe durch die Grundschule Kirchberg-Schlossberg

Bestens vorbereitet wurde dann am 6. April auf der herrlichen Sportanlage des SC Blieskastel-Lautzkirchen Runde für Runde (je 400 Meter auf der Tartan-Bahn) gelaufen. Nicht nur läuferisch gingen Klaus Bohr (10 Runden) und Marlene Dittman (7 Runden) den Kindern mit gutem Beispiel voran, wobei sie von ihrerLehrerkollegin Uta Rosenau (12 Runden) sogar noch übertroffen wurden. Angespornt durch deren beeindruckenden Laufleistungen und zusätzlich motiviert durch die bereits im Vorfeld mit ihren Sponsoren ausgehandelten Laufprämien liefen zahlreiche Schülerinnen und Schüler zur Hochform auf und schafften kaum für möglich gehaltene Rundenzahlen.Der verdiente Lohn ihrer schweisstreibenden Anstrengungen zahlte sich im Nachhinein in barer Münze aus.

nur Kinder der Depandace Schlossberg mit Diana Eicher, Marlene Dittmann, Klaus Bohr, Klaus Port, Frau Schwarz-Eifler

Unglaubliche 4.110 Euro hat die Grundschule im Nachgang des Schutzengellaufes an Spenden- und Sponsorengeldern zusammen getragen und unserem Vereinsvorstand am 13.04.2011 in Form eines symbolischen Geldschecks im Kreise zahlreicher Schülerinnen und Schüler überreicht; das Geld befindet sich bereits auf unserem Spendenkonto.

 

alle Kinder Kirchberg und Schlossberg mit  Diana Eicher, Klaus Bohr, Klaus Port, Marlene Dittmann und Kinder rundherum
Vorsitzender Klaus Port, der gemeinsam mit Vorstandskollegin Diana Eicher die bemerkenswerte Spendensumme in der Grundschule in Lautzkirchen entgegennehmen durfte, bedankte sich sichtlich beeindruckt von dem eindrucksvollen, nicht für möglich gehaltenen Ergebnis mit herzlichen Worten für das wunderbare, beispielgebende und vorbildliche soziale Engagement der Schule bei allen Lehrerinnen und Lehrern, den Kinder sowie der Schulelternvertretung.

Nachtrag:
Nach den Osterferien wurde von der Grundschule Blieskastel (Herr Klaus Bohr) ein weiterer Spendenbetrag in Höhe von 468 Euro auf unser Spendenkonto überwiesen. Damit beläuft sich der Gesamtbetrag, den Schülerinnen und Schüler dieser Schule beim Schutzengellauf am 6. April 2011 "erlaufen" haben, nunmehr auf sehr bemerkenswerte 4.578 Euro.

Wir sind sehr beeindruckt von diesem imposanten Spendenbetrag und sagen ein aufrichtiges Dankeschön zu dieser wunderbaren Leistung.

zum Seitenanfang


Spendenübergabe durch die Landfrauen Wolfersheim

D ie Vorsitzende des Landfrauenvereins Wolfersheim, Frau Edeltrud Sandmeier, und Frau Renate Kosica überraschten uns am 07.04.2011 mit einer stattlichen Spende in Höhe von 300 Euro, die sie unseren Vorstandsmitgliedern Helmut Allar und Peter Geble überreichten. Die Geldsumme ist der Erlös der Faschingsveranstaltung vom 5. März 2011 in Wolfersheim, die von den Faschingsfreunden Wolfersheim - einer Gruppierung aus dem Landfrauenverein Wolfersheim "verstärkt mit Männern" - organisiert und durchgeführt worden ist.

Für diese wunderbare Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Schutzengeln aus Wolfersheim und sagen ihnen auch auf diesem Wege ein riesengroßes Dankeschön für ihre beispielhafte und großzügige Spende.


W ir dürfen uns über eine großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro der Schullehrerin Frau R. M. aus Kirkel freuen, die bei der Einladung zur Feier ihres 60. Geburtstages bewusst das Motto "Spenden statt Schenken" gewählt hatte. Es war der ausdrückliche Wunsch der Jubilarin an ihre Gäste, anstelle von Geschenken eine Geldspende für unseren gemeinnützigen Verein zugunsten der Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" zu machen. Auf diese Weise kam am Geburtstag durch die zahlreichen Gratulanten, darunter natürlich viele Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft, die bemerkenswerte Spendensumme in Höhe von 1.000 Euro zusammen, die die Jubilarin inzwischen auf unser Spendenkonto überwiesen hat.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Schutzengel Frau R.M. für ihre großzügige und wunderbare Geste und wünschen ihr weiterhin alles Gute, vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit.

zum Seitenanfang


März 2011:

Ü ber Kinderohren auch die Kinderherzen erreichen....

...unter dieses Motto stellte Diana Bender ihre Lesungen in fünf Kindertageseinrichtungen der Gemeinden Blieskastel, Gersheim und Mandelbachtal. Die dabei erzielte Gesamtspendensumme von 450 Euro kommt der schwer erkrankten Courtney Williams zugute.

Diana Bender, Autorin des Kinderbuches "Zwerg Schwalbenschanz und andere Märchen", las am 22.02.2011 vor 50 kleinen und auch großen aufmerksamen Zuhörer/innen aus ihrem pädagogisch sinnvollen Kinderbuch von Drachen, Füchsen und Zauberern in der KiTa Niederwürzbach. Diese Aktion erbrachte eine Spendensumme in Höhe von 90 € für unsere gute Sache, welche Frau Reinke und Frau Bender unserem Verein direkt übergeben haben.

Am 01.03.2011 erfolgte vor einer sehr gespannten, 22-köpfigen Kindergruppe eine Lesung im Kindergarten Rubenheim, welche eine Spendensumme von 45 Euro erbrachte. Als besonderen Gast durften die Kinder, die KiTa Leiterin Frau Wolter, ihre Kolleginnen und Frau Bender den Bürgermeister der Gemeinde Rubenheim, Herrn Alexander Rubeck, begrüßen. Die Kinder, welche den Turnraum frühlingshaft gestaltet hatten, überraschten die Besucher mit mehreren Liedbeiträgen und lauschten der Autorin während der Lesung zweier Märchen mit gespannter Aufmerksamkeit.

Mit großen Augen lauschten die 44 Kinder der KiTa Peppenkum am 21.03.2011 den Geschichten über die Kinderfee und dem kleinen Drachen. Die Spendensumme der Kinder und Erzieherinnen in Höhe von 115 Euro wurde durch eine Spende des KiTa-Fördervereins in Höhe von 50 Euro aufgestockt, welche Frau Konrad, die KiTa-Leiterin, überreichte, so dass die beachtliche Gesamtsumme von 165 Euro zusammenkam.

Der Kindergarten St. Barbara in Blickweiler kam am 23.03.2011 ebenfalls in den Genuss einer "Märchenstunde". 13 aufgeregte Kinder warteten schon gespannt auf die Vorleserin und hörten dann voller Aufmerksamkeit der Geschichte vom bösen Zauberer zu. Die Kinder und Erzieherinnen übergaben dem Schutzengel-Verein die beachtliche Spendensumme von 90 Euro.

Vorstandsmitglied Diana Eicher mit Diana Bender

Die kleine Vorlesereihe wurde am 24.03.2011 in der KiTa Webenheim beendet. Auch hier waren 25 Kinder voll konzentriert bei der Sache und glänzende Kinderaugen spiegelten die Freude, vom kleinen Fuchs und der Kinderfee zu hören, wieder. Die Kinder spendeten insgesamt 90 Euro, welche dem Verein übergeben wurden.

Diana Bender, selbst Mutter von zwei Kindern, liest von Zeit zu Zeit aus Ihrem Erstlingswerk, welches beim DVG-Verlag Großrosseln publiziert wird (55 Seiten, ISBN 3-936983-49-6) für den guten Zweck. Sie verzichtet auf eine Gage und bittet stattdessen um eine freiwillige Spende bei ihren Zuhörer/innen für eine gute Sache.

Wir möchten uns bei Frau Diana Bender für ihr Engagement ganz herzlich danken und den Kindergartenleitungen dafür, dass sie dieser Neu-Autorin die Bühne gaben, ihr Erstlingswerk, welches nach den jeweiligen Lesungen für 5,90 € auch käuflich zu erwerben war, vorzustellen. Vielen lieben Dank!

Bilder der Veranstaltung...

zum Seitenanfang


I m Dezember 2010 führte die Freiwillige Feuerwehr Blickweiler wieder eine sehr erfolgreiche Nikolausaktion durch. Das Besondere daran war nicht nur, dass der Heilige Nikolaus als besonderer Service auf Bestellung nach Hause zu den Kindern kam, sondern vor allem auch sein maßgeschneidertes, bemerkenswertes Outfit mit wunderschöner Mitra und Bischofsstab. So verwundert es nicht, dass der Heilige Mann sehr viel zu tun hatte und sogar bis nach Niederwürzbach Kinder zu bescheren hatte.

Spendenübergabe durch die Freiw. Feuerwehr Blickweiler

Als "Dankeschön" für seine wunderbaren Dienste erhielt der Heilige Nikolaus viele freiwillige Spenden, die von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Blickweiler auf die runde Summe von 250,- Euro aufgestockt wurden...

Dieser stolze Spendenbetrag wurde nunmehr im Rahmen eines übungsabends am 28.03.2011 von Löschbezirksführer Frank Anna unserem Vorsitzenden Klaus Port "symbolisch" für die laufende Aktion "Ein Treppenlift für Courtney" überreicht; denn tatsächlich ist das Geld bereits auf unser Spendenkonto eingezahlt.

Herr Port bedankte sich bei den Angehörigen der Blickweiler Freiwilligen Feuerwehr mit herzlichen Worten für deren tolles Engagement und die großzügige Spende zugunsten der schwerstkranken Courtney aus Blickweiler; zugleich zeigte er sich zuversichtlich, den dringend benötigen Treppenlift in Kürze anschaffen zu können.

Im Namen unseres Vereins sagen wir unseren Schutzengeln der Freiwilligen Feuerwehr Blickweiler für ihre lobenswerte und beispielgebende Geste im Sinne unserer guten Sache ein herzliches Dankeschön und wünschen ihnen, dass sie von ihren Feuerwehreinsätzen stets unbeschadet und gesund zurückkehren mögen.


Ev. Religionsgruppe der Klassenstufe 6 am Von-der-Leyen Gymnasium Blieskastel spendet 102,03 Euro für Courtney

F rau Petra Maton, Lehrerin am Von-der-Leyen Gymnasium Blieskastel, führt in jedem Schuljahr ein Projekt durch, dessen finanzieller Erlös stets sozialen Zwecken, beispielsweise der Aktion Sternenregen oder der Homburger Tafel, zukommt. In diesem Jahr führte die engagierte Pädagogin mit ihrer evangelischen Religionsgruppe der Klassenstufe 6 ihre Unterrichtsreihe zum Thema "Vorbilder" durch. Im theoretischen Unterricht wurden dabei vor allem ehtische Grundwerte wie Nächstenliebe, selbstloses Verhalten und die Bereitschaft, Mitmenschen uneigennützig zu helfen und Opfer für sie zu bringen, vermittelt. Die praktische Umsetzung des theoretisch erlernten Unterrichtsstoffes erfolgte dann am Valentinstag (14. Februar), indem die evangelische Religionsgruppe unter dem Motto "Liebe heißt, sich für andere einzusetzen" einen Kuchenverkauf veranstaltete. Bereits im Vorfeld dieser Aktion waren sich die Schülerinnen und Schüler unisono darüber einig, den Erlös ihrer Aktion der schwerkranken 9jährigen Courtney zukommen zu lassen, deren Bruder ebenfalls das Blieskasteler Gymnasium besucht.

Spendenübergabe durch Schüler des Von der Leyen-Gymnasiums

Am 4. März 2011 war es dann soweit: In Anwesenheit von Schuldirektor Christoph Kohl und Frau Maton überreichte die evangelische Religionsgruppe der Klassenstufe 6 den erzielten finanziellen Gewinn aus dem Kuchenverkauf in Höhe von beachtlichen 102,03 Euro unserem Vorstandsmitglied Peter Geble, der sich bei allen Beteiligten herzlich für die gelungene praktische Umsetzung der vermittelten ethischen Grundwerte und die wunderbare Hilfeleistung für Courtney bedankte.

Vorsitzender Klaus Port unterstrich die besondere Bedeutung und den hohen Stellenwert praktizierter Nächstenliebe in unserer Gesellschaft und wünschte unseren neuen Schutzengeln schöne Faschingstage und viel Gesundheit und Zufriedenheit für ihre Zukunft.


Steffi Richter-Schneider spendet 1.400 Euro als Hilfe für Courtney

A m 26. Februar 2011 vollendete Steffi Richter-Schneider aus Webenheim ihr 50. Lebensjahr und ließ sich an diesem Tag in der Kirche Webenheim auch taufen.

Bis in den späten Abend feierte Steffi ihr bedeutsames Ereignis im Sportheim Blieskastel-Webenheim mit zahlreichen Gratulanten bei bester Unterhaltung und guter Bewirtung. Weil die Jubilarin das schwere Schicksal der 9jährigen Courtney Williams sehr berührt, wählte sie für ihre Feier bewusst das Motto: "Hilfe für Courtney". Es war ihr ein Herzensanliegen, anstelle von Geburtstagsgeschenken lieber eine Geldspende zugunsten dieses kleinen, hilfsbedürftigen, schwerkranken Mädchens zu erhalten und anschließend unserem Verein dieses Geld gezielt als Beitrag zur Beschaffung des notwendigen Treppenliftes für das kranke Mädchen zu spenden.

Tolle Künstler unserer Region, wie "De Plattmacher2 (Günter Hussong), "Die doof Nuss" (Peter Rebmann), der Zauberer Rainer Stürmer aus Ottweiler sowie Philipp Allar und Nicolas Kunz mit wunderbaren musikalischen Beiträgen, gestalteten das vielseitige, attraktive und unterhaltsame Rahmenprogramm der Feier. Dankenswerter Weise traten ausnahmslos alle Künstler unentgeltlich für unsere gute Sache (ein Treppenlift für Courtney) auf.

Spendenübergabe durch Steffi Richter-Schneider
Am Ende staunte nicht nur Steffi über die wirklich bemerkenswerte Spendensumme von 1.400 Euro, die durch zahlreiche Geldgeschenke in die eigens hierfür gebastelte Spendendose zusammen kam. Bereits am 03.03.2011 überbrachte Frau Richter-Schneider unserem Vorstandsmitglied Diana Eicher die stolze Spende als wertvollen finanziellen Beitrag zur Beschaffung des Treppenliftes. Sie zeigte sich über das Spendenergebnis hochzufrieden und bat ausdrücklich darum, ihren herzlichen Dank an alle Spender zu übermitteln. Diesem Dank schließen wir uns als Verein selbstverständlich sehr gerne an und bedanken uns ebenfalls herzlich bei allen Spendern, die zu dieser großartigen Spendesumme von 1.400 Euro beigetragen haben.

Unser ganz besonderer Dank aber gebührt unserem Schutzengel Steffi, der wir herzlich für die wunderbare Idee zur Ausrichtung dieser ganz besonderen Jubiläumsfeier, für ihr großes Herz sowie für die selbstlose, beispielgebende Geste von Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit DANK sagen. Das war richtig super!!! Zugleich wünschen wir ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem ganz viel Gesundheit und Zufriedenheit.

Bilder der Veranstaltung...

zum Seitenanfang


Februar 2011:

A m 15. Januar 2011 führte die Freiwillige Feuerwehr Biesingen ihre alljährliche "Aktion Weihnachtsbaum" durch. Dabei werden ausgediente Christbäume – wie bereits seit 40 Jahren – als besonderer und willkommener Bürgerservice in Biesingen mit Anhängern unmittelbar bei den Anwohnern abgeholt und entsorgt. Als "Dankeschön" erhalten die engagierten, fleißigen Feuerwehrangehörigen einen kleinen finanziellen "Obulus", der immer für soziale und gemeinnützige Zwecke verwendet wird.

Spendenübergabe durch die Freiw. Feuerwehr Biesingen

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen am 19.02.2011, bei der u.a. der Kreisbrandinspektor, Herr Uwe Wagner, und der Wehrführer der Stadt Blieskastel, Herr Frank Hess, zugegen waren, würdigte der Löschbezirksführer der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen, Herr Martin Schwarz, unter TOP "Verschiedenes" das soziale Engagement unseres Vereins. Herr Schwarz zeigte sich erfreut darüber, dass bei der diesjährigen "Aktion Weihnachtsbaum" weit über 900 Euro zusammen kamen, die von der Feuerwehr selbst sogar auf den stolzen Spendenbetrag von 1.000 Euro aufgerundet wurden. Die überreichung des Spendenschecks an unseren Vorsitzenden Klaus Port, erfolgte durch den stellvertretetenden Löschbezirksführer der FFW Biesingen, Herrn Thomas Nicolaus.

Herr Port, der bereits zuvor in seinem Grußwort als Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel die jederzeitige gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Institutionen bei gemeinsamen Einsätzen im "Alltagsgeschäft" positiv hervorgehoben hatte, bedankte sich bei den Angehörigen der Biesinger Freiwilligen Feuerwehr mit herzlichen Worten für deren tolles Engagement und die sehr großzügige Spende zugunsten schwerstkranker Kinder; dabei wurde anhand konkreter Fallbeispiele auch die Arbeit und das Wirken unseres Vereins vorgestellt.

Im Namen unseres Vereins sagen wir unseren Schutzengeln der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen für ihr lobenswertes und bemerkenswertes Engagement im Sinne unserer guten Sache ein ganz herzliches Dankeschön und wünschen ihnen, dass sie von ihren Feuerwehreinsätzen stets unbeschadet und gesund zurückkehren mögen.


I mmer wieder auf's Neue engagiert sich Frau Regina Gölzer vom Sonnenstudio Bliestal in der Bliestalstraße 46 in 66440 Blieskastel-Webenheim für schwerstkranke Kinder. Diesmal hat sie sich etwas Besonderes einfallen lassen, indem sie zunächst attraktive Preise sammelte und dann in der Zeit vom 01.02. bis 14.02.2011 in ihrem Geschäft eine Tombola für unseren Verein veranstaltete. Den dabei erzielten Erlös in Höhe von 225 Euro überbrachte Frau Gölzer am 15.02.2011 unserem Vereinsvorstand.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Schutzengel Regina Gölzer für die wunderbare Initiative und die tolle Spende. Bereits heute freuen wir uns voller Spannung auf die nächste Aktion, die ganz sicher folgen wird.


Spendenübergabe durch die Erweiterte Realschule Blieskastel

U nter dem Motto "Ein Fest mit allen Sinnen" führte die Erweiterte Realschule Geschwister-Scholl-Schule Blieskastel am 29. November 2010 zum fünften Male ihren Adventsmarkt durch. Den zahlreichen Gästen wurden im vorweihnachtlichen Ambiente ein ansprechendes Rahmenprogramm, tolle selbst gefertigte Artikel (Adventsgestecke, Buttons, Weihnachts-Grußkarten, Holzarbeiten, Körnerkissen usw.) sowie Kaffee und selbst gebackene Kuchen geboten. Wie uns die Schulrektorin, Frau Sylvia Behet, stolz berichtete, hatten sich alle 23 Klassen, viele Eltern der insgesamt 530 Schülerinnen und Schüler sowie der Schul-Förderverein stark in die Vorbereitungen und in die Veranstaltung eingebracht, so dass der Adventsmarkt zum Volltreffer wurde. Einvernehmen bestand darüber, dass der Erlös einer im Rahmen des Adventsmarktes durchgeführten Sammlung einem sozialen Zweck zukommen soll.

Welches lokale Projekt jedoch die Spendensumme in Höhe von insgesamt 434,25 Euro letztlich erhält, blieb zunächst noch einem schulinternen Meinungsfindungsprozess vorbehalten. Die Klasse 9M1 - Klassenlehrerin Frau Barbara Montenarh - hatte die Idee und machte den Vorschlag, die gesammelten 434,25 Euro unserem Verein zu spenden, so dass das Geld schwerstkranken Kindern zugute kommt.

Bei der Spendenübergabe am 11.02.2011 in der Geschwister-Scholl-Schule bedankte sich der 1. Vorsitzende unseres Vereins bei der Schulleiterin Frau Behet sowie allen Schülerinnen und Schülern herzlich für die wunderbare Geste und erläuterte, dass der Spendenbetrag für die schwerstkranke 9jährige Courtney Williams aus Blickweiler verwendet wird, für die dringend einen Treppenlift beschafft werden muss.

zum Seitenanfang


Januar 2011:

E in Kräftemessen der besonderen Art erbrachte unserem Verein unerwartet eine bemerkenswerte Spendensumme. Aus einer "Bierlaune geboren" wetteten die Bebelsheimer Feuerwehrangehörigen Jonas Scheunig (19 Jahre) und Peter Herter (43 Jahre), wer am Sonntag, 30.01.2011 (Startzeit: 11.50 Uhr) mit dem Fahrrad am schnellsten die Fahrtstrecke Bebelsheim – Blieskastel – Bliestal-Freizeitweg bis Reinheim - Habkircher Berg – Bebelsheim zurücklegen kann. Das besondere Schmankerl dabei: Der Gewinner bestimmt das Faschingskostüm, mit dem der Verlierer bei der nächsten Bebelsheimer Kappensitzung im Februar d.J. aufzutreten hat.
In einem beherzten und bis zum Zieleinlauf am Bebelsheimer Gerätehaus jederzeit spannenden Wettkampf entschied Jonas Scheunig in 1 Std. 21 Minuten (Durchschnittsgeschwindigkeit 26 km/h) das Rennen knapp zu seinen Gunsten; welches Kostüm Peter Herter nun am 19.02. d.J. tragen muss, wollte Jonas indes schmunzelnd noch nicht offenbaren.
Das Tolle an diesem Event für unseren Verein war insbesondere die große Spendenbereitschaft der etwa 70 Feuerwehrangehörigen aus Bebelsheim und Wittersheim sowie weiterer Gäste der Veranstaltung, die unsere Aktion zugunsten der schwerkranken Courtney großzügig mit der sehr beachtlichen Spendensumme in Höhe von 268,90 Euro unterstützen.

Wir sagen dem Ausrichter sowie allen Spendern, insbesondere den Bebelsheimer Feuerwehrangehörigen „um Peter und Jonas“ ein aufrichtiges Dankeschön für diese wunderbare Sportwette und die daraus resultierende tolle Spende.


M it einer sehr großzügigen Geldspende in Höhe von 500,- Euro überraschte uns dieser Tage Frau Andrea Roos aus Blieskastel-Riesweiler. Anlässlich ihres 50. Geburtstags dachte die Jubilarin nämlich insbesondere an diejenigen Menschen, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat. Deshalb entschloss sie sich zu einer stattlichen Geldspende an unseren Verein zugunsten schwerstkranker Kinder.

Für diese wunderbare Geste bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Roos und sagen ihr auch auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für diese beispielhafte Geburtstagsidee!


Spendenübergabe durch Orchesterverein Lautzkirchen und Volksbank Saarpfalz eG

A m 16.01.2011 führte der Orchesterverein Lautzkirchen gemeinsam mit der Stadt Blieskasel und der Mediclean sein traditionelles Neujahrskonzert mit anschließendem Neujahrsumtrunk in der großen Veranstaltungshalle der Bliestal-Kliniken in Lautzkirchen durch. Das vom Vereinsvorsitzenden Hans-Jürgen Trautmann (zugleich Ortsvorsteher von Blieskastel-Mitte) professionell moderierte, sehr gut besuchte Konzert war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg.

Spendenübergabe durch Orchesterverein Lautzkirchen und Volksbank Saarpfalz eG

 

Besonders erfreulich für unseren Verein war, dass unser Vorstandsmitglied Diana Eicher gegen Ende des Events die großzügige Spende in Höhe von 300 Euro –die Hälfte der Eintrittsgelder (230 Euro) sowie eine Spende (70 Euro) von vor Ort anwesenden Vertretern der Volksbank Saarpfalz eG - entgegennehmen durfte.

 

 

Spendenübergabe durch Orchesterverein Lautzkirchen und Volksbank Saarpfalz eG

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Allen, die am Zustandekommen dieser willkommenen Spende für die Beschaffung des notwendigen Treppenliftes für die 9jährige schwerkranke Courtney Williams mitgewirkt haben. In diesen Dank schließen wir neben dem gesamten Orchesterverein Lautzkirchen, die Volksbank Saarpfalz eG, die Vertreter der Stadt Blieskastel sowie Frau Cartes von der Mediclean ein, die dankenswerterweise maßgeblich die organisatorischen Maßnahmen vor Ort übernommen hatte.


DRK Orstverein Blieskastel bei der Spendenübergabe

D er DRK Ortsverein Blieskastel Mitte hatte am 28. Dezember 2010 seinen letzten Dienstabend für das Jahr 2010 und diesen Abend zugleich als Jahresabschluss gestaltet. Es ist längst zur Tradition geworden, dass bei diesen jährlichen Jahresabschlussabenden die Mitglieder des DRK Ortsvereins auch stets eine Spendenaktion in der Form durchführen, dass jedes Mitglied eine Geldspende im verschlossenen Kuvert in einen bereitgestellten Hut hineinlegt und der gesamte gespendete Geldbetrag dann einer gemeinnützigen Einrichtung bzw. einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung gestellt wird.

Es ist dem Vorschlag von DRK-Bereitschaftsleiterin Sabrina Klein zu verdanken, dass die gesamte Geldspende in Höhe von stolzen 400 Euro in diesem Jahr unserem Verein "Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e. V." für schwerstkranke Kinder zukommt. Der 1. Vorsitzende des DRK Ortsvereins Blieskastel Mitte, Herr Gerhard Bieringer, und dessen Stellvertreter Franz Pöbl überbrachten die frohe Kunde sowie den bemerkenswerten Spendenbetrag in Höhe von 400 Euro am 11.01.2011 in den Diensträumen der Polizeiinspektion Blieskastel unseren Vorstandsmitgliedern Klaus Port und Helmut Allar.

Beide bedankten sich herzlich beim DRK Ortsverein Blieskastel für die wohltuende Geste und die großzügige Spende sowie auch für die jederzeitige gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Polizeiinspektion Blieskastel und den Angehörigen des DRK bei zahlreichen Einsatzgeschehen im "Alltagsgeschäft".

zum Seitenanfang

© 2013 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.
Spendenkonto: VR Bank Saarpfalz eG, Kto. Nr.: 152 007 310, BLZ: 594 913 00
IBAN: DE26 5949 1300 0152 0073 10 - BIC: GENODE51MBT

Blieskasteler Schutzengel auf Facebook