^
Logo SchutzengelBlieskasteler Freunde und Helfer -
Schutzengel für Kinder e.V.

Schutzengel 2024...

Peter und Luise Hager-Stiftung spendet fantastische 3.000 Euro

Mit einer fantastischen Spende von 3.000 Euro überraschten Dr. Udo Götschel (rechts) und Susanne Trockle unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble (Bildrechte: Klaus Port)

A m 20.02.2024 hatten wir mit den Vorstandsmitgliedern Dr. Udo Götschel und Susanne Trockle von der gemeinnützigen Peter und Luise Hager-Stiftung lieben Besuch in unserer Blieskasteler Geschäftsstelle.

Als 2010 drei Unternehmen des Elektrounternehmens Hager Group die Stiftung gründeten, sollten Kräfte gebündelt werden, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Dabei geht es insbesondere um die Förderung von Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Umwelt und soziale Projekte. Seit Jahren verfolgt die Stiftung unsere vielfältigen Hilfsprojekte und schätzt unser Wirken zugunsten schwerstkranker und schwerstbehinderter Kinder in unserer Region. Durch diese Wertschätzung unserer Arbeit wurden uns bereits in der Vergangenheit einige schöne Spenden zuteil. Riesig war die Überraschung am 20.02.2024 in gemütlicher Runde, als uns die beiden Vorstandsmitglieder der Stiftung Dr. Götschel und Frau Trockle eine sehr beeindruckende Spende in Höhe von 3.000 Euro überreichten. Der Betrag kam durch Spenden von Hager Group Mitarbeitern bei der letzten Weihnachtsfeier zusammen. Für diese großartige Geste bedankten sich Klaus Port und Peter Geble herzlich bei der Stiftung und machten anlässlich der großartigen Geste ein schönes Erinnerungsfoto von der Spendenübergabe.

Die Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich "DANKESCHÖN!"


Unternehmen LUX Logistik e. K. aus Bexbach spendet gigantische 10.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Herzlichen Dank an Firmengründer Michael Lux (links) und Gattin Monika für die langjährige, sehr großzügige finanzielle Unterstützung von insgesamt 110.000 Euro (Bildrechte: Klaus Port)

S chon seit dem Jahr 2012 ist es ein schöner Brauch, dass unser 1. Vereinsvorsitzender Klaus Port dem sympathischen Unternehmerehepaar Michael und Monika Lux jährlich einen Besuch abstattet. Die beiden Firmen LUX Logistik e.K. und die LUX Zentrallager oHG sind beide in Bexbach in verschiedenen Gewerbegebieten ansässig. Die Kernkompetenzen beider Firmen liegen in den Bereichen Lagerhaltung, Konfektionierung, Kommissionierung und Versand. Mittlerweile besteht das Team aus mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bei LUX ist ständig alles in Bewegung. Im Wareneingang werden im Durchschnitt 250 Paletten pro Tag angeliefert. Die Zusammenstellung der Waren für Kundenbestellungen wird mit modernster EDV gesteuert. Hier arbeitet die Firma LUX mit einem selbst entwickelten Warenwirtschafts- und Lagerverwaltungssystem, welches permanent im Zuge der Prozessoptimierung angepasst und erweitert wird. So können monatlich über 80.000 Pakete für namhafte Kunden europaweit versandt werden, überwiegend für die bekannte Illinger Firma proWIN Winter GmbH.

2021 wurde im Bexbacher Industriegebiet (BIG) zur Erweiterung der Lagerkapazitäten eine hochmoderne 4.500 qm große Lagerhalle in ökologischer Holzbauweise unter der Firmierung LUX Zentrallager in Betrieb genommen. In lockerer Gesprächsrunde thematisierten Firmengründer Michael Lux und seine Frau Monika am 02.02.2024 eingehend mit Klaus Port finanzielle Förderungsmöglichkeiten des Schutzengelvereins und seiner Hilfsprojekte. Obwohl 2023 wirtschaftlich nicht einfach war, stellt das sympathische, warmherzige Unternehmerpaar mit großen Herzen, das sich nach 50jähriger Berufstätigkeit weitgehend aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, dankenswerterweise sein beeindruckendes und beispielgebendes Engagement für die Schwachen in unserer Gesellschaft immer wieder aufs Neue überzeugend unter Beweis. In diesem Sinne unterstützt Familie Lux den Blieskasteler Schutzengelverein seit 2012 bereits mit Spendengeldern.Doch damit nicht genug! Die jetzt erneut getätigte Spende von LUX Logistik e.K. in Höhe von 10.000 Euro ist ein Zeichen größter Wertschätzung und Anerkennung unseres sozialen Wirkens.

Familie Lux verfolgt regelmäßig die vielfältigen Aktivitäten unseres Vereins in den Medien und schätzt unser soziales Engagement zugunsten schwerstkranker Kinder und deren Angehörigen in unserer Region. Gerade deshalb ist es ihr ein persönliches Anliegen, neben mehreren anderen sozialen Organisationen und Projekten, insbesondere unser gemeinnütziges Wirken zu unterstützen. Mit der nun getätigten weiteren Spende in Höhe von 10.000 Euro leistet Familie Lux nicht nur einen enorm wichtigen Beitrag zur zeitnahen Realisierung unserer Hilfsprojekte, sondern stellt mit einer Gesamtspendensumme von fantastischen 110.000 Euro beispielgebend ihr großes Herz in vorbildlicher Weise unter Beweis.

Für diese großzügige Geste bedanken wir uns herzlich bei Familie Lux! Wir sind begeistert von so viel sozialem Engagement. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie natürlich weiterhin großen geschäftlichen Erfolg ihrer Unternehmen.


Rotary Club Saarbrücken - Obere Saar - überreicht bermerkenswerten Spendenscheck über 2.500 Euro

Am Ende der Veranstaltung überreichte die Vorsitzende des RC-Fördervereins und Leiterin des Gemeindienstes, Gertrud Thiery,  einen beeindruckenden 2.500 Euro-Spendenscheck an unseren Vereinsvorsitzenden (Bildrechte: Klaus Port)

A m 29.01.2024 hatte unser Vereinsvorsitzender Gelegenheit, den Mitgliedern des Rotary Club Saarbrücken - Obere Saar - im Restauran Schloss Halberg unseren Schutzengelverein vorzustellen. In angenehmer Atmosphäre begrüßte RC-Präsidentin Petra Engel in Anwesenheit vieler Mitglieder Klaus Port, der eingehend über die 2009 beginnende Historie der Schutzengel, deren Organisation, Arbeitsweise und Vereinsphilosophie informieren durfte. Anhand zahlreicher "Belegfälle" wurde dabei anschaulich vor Augen geführt, wie unbürokratisch, schnell und nachhaltig die Schutzengel  im gesamten Saarland und in Teilen von Rheinland-Pfalz schon rund 600 Familien mit schwerstbehinderten bzw. schwerstkranken Kindern, die dringen Hilfe benötigten, in sog. "Einzelfallhilfe" zu Seite standen und mit unterschiedlichsten Maßnahmen deren ohnehin schwierigen Alltag wenigestens etwas erleichtern und die Lebensqualität ein wenig verbessern konnten. Nach einem leckeren Essen überreichte die Vorsitzende des RC-Fördervereins und Leiterin des Gemeindienstes, Gertrud Thiery,  am Ende der Veranstaltung einen beeindruckenden 2.500 Euro-Scheck an Klaus Port, der sich für den freundlichen Empfang, die großartige Geste und tolle Spende herzlich bedankte.

Die Blieskasteler Schutzengel wünschen den rührigen Mitgliedern des Rotary-Club Saarbrücken - Obere Saar - weiterhin gute Gesundheit und Zufriedenheit.


Schutzengel erhalten großzügige 2.000 Euro-Spende von ATC Lift GmbH St. Ingbert

Herzlichen Dank an (von rechts) Prokurist Simon Fillgraff und Verkaufsleiter Nicolas Woll, die eine beeindruckende 2.000 Euro-Spende an Klaus Port und Peter Geble überreichten (Bildrechte: Klaus Port)

S eit über 30 Jahren steht der Name BAECKER und seit Sommer 2003 die ATC Lift GmbH (www.at-c.de) in der Rhodter Straße 3 in St. Ingbert für modernste Aufzugstechnik, welche größtenteils auf eigener Produktionsfläche von über 500 m² geplant, gefertigt und europaweit versandt wird. Sowohl in der Hubtechnik im Rehabereich, als auch im Bereich der Steuerungstechnik, verfügt das innovative Unternehmen mit 30 Mitarbeitern über große Erfahrung und fundierte Kernkompetenz. Mit der Philosophie "Wir bewegen Menschen" wird stets die beste und kostengünstigste Lösung gesucht, Mobilität zu erhalten oder wieder zu gewinnen. Sowohl Privatkunden als auch Firmen profitieren von langjähriger Erfahrung und optimalen Lösungen, wenn es um Hydrolifte, Senkrechtlifte, Plattformlifte, Treppen- und Hublifte oder Elektromobile geht. Ein besonderer Stellenwert kommt insbesondere auch dem Service zu, der dauerhaft reibungslos, zuverlässig und schnell erfolgt. Im November 2015 wurde die ATC Lift GmbH durch die Handwerkskammer des Saarlandes und die Sparkasse Finanzgruppe für ihr hochwertiges Produkt "Hydrolift" mit dem 1. Förderpreis für innovatives und kreatives Handwerk ausgezeichnet.

Im Liftzentrum in der Schlachthofstraße 2 erhalten Interessierte gerne eine ausführliche und kompetente Beratung zu behindertengerechten, barrierefreien und altersgerechten Liftlösungen aller Art (Beratungstermin: Telefonnummer: 06894 998 9970). Dort ist ein Teil der Produkte ausgestellt und kann direkt vor Ort ausprobiert werden.

Als Schutzengelverein haben wir in den letzten 15 Jahren mit der ATC Lift GmbH St. Ingbert in angenehmer, konstruktiver und erfolgreicher Zusammenarbeit zahlreiche Hilfsprojekte für Familien mit schwerstbehinderten Kindern zur vollen Zufriedenheit realisieren können. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir als Wertschätzung unserer gemeinnützigen Arbeit eine bemerkenswerte Spende der ATC Lift GmbH in Höhe von 2.000 Euro erhalten haben, die Verkaufsleiter Nicolas Woll und Prokurist Simon Fillgraff am 24.01.2024 im Liftzentrum an Klaus Port und Peter Geble überreichten, die sich herzlich für die großzügige Geste und die beeindruckende Unterstützung bedankten, insbesondere auch bei Firmeninhaber Samuel Baecker. In gemütlicher Kaffeerunde erfolgte in lockerer Atmosphäre ein reger und informativer Erfahrungsaustausch und natürlich gab es eine interessante Führung durch die Liftausstellung.

Wir bedanken uns herzlich für das wunderbare, beispielgebende soziale Engagement und die großzügige Geste der ATC Lift GmbH und wünschen zugleich weiterhin viel Erfolg bei guter Gesundheit.


1. FCS Fan-Club Ommersheim 1973 e.V. spendet 300 Euro für Schutzengelverein

Bei der 300 Euro-Spendenübergabe freuen sich (von rechts) Joachim Hartz, Christian Mallick, Ralf Mohr (alle Vorstand 1. FCS Fan-Club Ommersheim), Elias und Peter Geble sowie Klaus Port (Bildrechte: Klaus Port)

V om 7. bis 9. Juli 2023 feierte der 1. FCS Fan-Club Ommersheim sein 50-jähriges Bestehen an der Sportanlage des TuS Ommersheim an der Oberwürzbacher Straße, zu dem die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen war. Mit bemerkenswerten 50 Jahren ist der Ommersheimer Fan-Club zugleich der älteste offizielle Fan-Club der "Molschder". Seine über 60 Mitglieder haben dem Verein durch sämtliche Höhen und Tiefen stets die Treue gehalten.

An allen 3 Tagen war nicht nur hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt, sondern es gab ein umfangreiches Jubiläumsprogramm mit unterschiedlichsten Musikdarbietungen und vielen Gästen. Unterhaltsam war ein interessantes Turnier von Hobbymannschaften. Highlight der Jubiläumstage war natürlich das mit Spannung erwartete Spiel der Profimannschaft des 1. FCS, die mit ihrem Trainer Rüdiger Ziehl am Samstagnachmittag in einem Vorbereitungsspiel gegen die U23 von Mainz 05 antrat und in Anwesenheit zahlreicher Zuschauer deutlich mit 4:1 gewonnen hat.

Dank professioneller, guter Vorbereitung der Jubiläumstage durch den Vereinsvorstand mit Christian Mallick (1. Vorsitzender), Joachim Hartz (2.Vorsitzender) und Ralf Mohr (Organisationsleiter) war die Veranstaltung in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. So konnte als Fazit des Jubiläums neben einem insgesamt positiven Veranstaltungsverlauf mit viel Lob und Anerkennung zugleich auch ein bemerkenswerter finanzieller Erlös aus dem Getränkeverkauf pp. erzielt werden, der zum Teil der Jugendarbeit des TUS Ommersheim zugutekommt. Überdies hatte der Vorstand bereits im Vorfeld beschlossen, einen Teilerlös für soziale Zwecke zu spenden. Dankenswerter Weise fiel insoweit das Votum zugunsten unseres Blieskasteler Schutzengelvereins aus.

Am 25.01.2024 erfolgte die offizielle Spendenübergabe im Ommersheimer Gasthaus "Zum Adler" durch den Vorstand des 1.FCS Fan-Clubs Ommersheim. Christian Mallick, Joachim Hartz und Ralf Mohr überreichten in gemütlicher Runde einen bemerkenswerten 300 Euro-Spendenscheck an Klaus Port und Peter Geble (mit Enkel Elias) vom Vorstand des Blieskasteler Schutzengelvereins.

Die Blieskasteler Schutzengel  bedanken sich herzlich beim 1. FCS Fan-Club Ommersheim für die großartige Geste und beeindruckende Spende und wünschen weiterhin alles Gute. Wir sagen herzlich DANKESCHÖN an alle an der Spende Beteiligten!


Firma G. Lang GmbH & Co. KG in Rohrbach spendet erneut bemerkenswerte 4.000 Euro

Das von Klaus Port bei der offiziellen Spendenübergabe gefertigte Foto zeigt Firmenchef Michael Bost (2. von rechts) mit den Beschäftigten in der Verwaltung Elke Möllendick (rechts), Nadine Ludes (links) und Jan Backes (Bildrechte: Klaus Port)

D as in der Rohrbacher Mühlstraße 17 ansässige Unternehmen G. Lang GmbH & Co.KG (www.guenterlang.com) ist nach Angaben ihres Firmenchefs Michael Bost durch besonnenes Handeln zufriedenstellend durch die in wirtschaftlicher Hinsicht schwierige Zeit gekommen. Genau deshalb war es erneut machbar, dass der stets von Optimismus geleitete Herr Bost getreu seinem Motto “…wenn wir geben können, wird gegeben...“ unseren Verein wieder mit einer beeindruckenden 4.000 Euro-Spende überraschte und uns dadurch großzügig am geschäftlichen Erfolg seines Unternehmens teilhaben ließ.

Die 1965 von Mechanikermeister Günter Lang gegründete Firma hat Herr Bost 2004 übernommen und mit viel Herzblut erfolgreich ausgebaut. Wie der sympathische Unternehmer erläuterte, sind bei seiner Firma ständige technische Innovationen und eine besondere Problemlösungskompetenz unverzichtbare Voraussetzungen für geschäftlichen Erfolg. Oberste Priorität hätten indes immer Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten. Die vielfältige Produktpalette des Unternehmens für namhafte Firmen im In- und Ausland spricht - trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Lage - für sich. Rund 40 Mitarbeiter stehen in den Schwerpunktbereichen Werkzeugbau und Kunststofftechnik für höchste Arbeitsqualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und die ungemein wichtige Kundennähe. Ganz besonders am Herzen liegt der Geschäftsführung die Berufsausbildung junger Menschen, weshalb seit Jahren Auszubildende im Betrieb beschäftigt sind. In diesem Sinne stehen aktuell für Interessierte mehrere attraktive Ausbildungsplätze, insbesondere zum Werkzeugmechaniker, zur Verfügung, für die Bewerbungen sofort möglich sind.

Bei der am 24.01.2024 erfolgten offiziellen Spendenübergabe in Rohrbach wurde unser Vorsitzender Klaus Port vom geschäftsführenden Gesellschafter Michael Bost, sowie der langjährigen Mitarbeiterin Elke Möllendick herzlich begrüßt. In gemütlicher Runde wurde u.a. resümiert, dass Firmenchef Michael Bost Ende 2015 erstmals bewusst auf Weihnachtspräsente an Kunden und Geschäftspartner verzichtet hat. Stattdessen war es ihm ein persönliches Anliegen, das hierfür notwendige Geld lieber einer regional tätigen sozialen bzw. gemeinnützigen Organisation zu spenden. Bei seinerzeit firmenintern angestellten Überlegungen, wem die Spende zugute kommen soll, kam von Mitarbeiterin Elke Möllendick (Bierbach) der Vorschlag, unseren Blieskasteler Schutzengelverein zu unterstützen. Nachdem sich Herr Bost damals einen Eindruck unseres gemeinnützigen Wirkens verschafft hatte, fiel die Entscheidung 2015 zu unseren Gunsten. Seither wird die wunderbare, inzwischen "traditionelle Verbundenheit" von Jahr zu Jahr fortgeführt. Mit der aktuellen 4.000 Euro-Spende hat die Firma G. Lang inzwischen bereits über 26.000 Euro für Hilfsprojekte unseres Schutzengelvereins gespendet.

Für diese beispielgebende, vorbildliche Geste und die erneute großzügige Spende bedanken wir uns herzlich bei der Firma G. Lang GmbH & Co. KG, insbesondere bei Firmeninhaber Michael Bost, und wünschen allen Beschäftigten weiterhin alles Gute.


Rollen- und Simulationsspiel Verein "KaRoTa" e.V. spendet bemerkenswerte 2.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Das von Diana John gemachte Foto der Spendenübergabe zeigt (von rechts) Torsten John, Klaus Port, Peter Geble und Michael Port (Bildrechte: Diana John)

R egelmäßig treffen sich die Mitglieder des Kaiserslauterer Rollen- und Simulationsspielvereins "KaRoTa" e.V. zum Spielen unterschiedlichster Brett- und Rollenspiele. Die immense Bandbreite des Spielespektrums (auch Simulationsspiele und Tabletop) mit unterschiedlichen Genres begeistert zahlreiche Menschen von "jung bis alt", die sich immer wieder gerne zusammenfinden und bei gut organisierten Spiele-Treffen ihre Leidenschaft miteinander erleben.

Der rührige Vereinsvorstand, bestehend aus Torsten John als 1. Vorstand sowie Stefan Kleiner (2. Vorstand/Schriftführer) und Schatzmeister Maximilian Lenz, organisierte zum Höhepunkt des Jahres 2023 in der Kaiserslauterer Gottlieb-Daimler-Straße 46 (RPTU) am 10.11. und 12.11.die inzwischen schon 37. KaRoTa – Veranstaltung, zu der sich rund 300 begeisterte Gäste, Spieler und Interessierte einfanden und viel Spaß hatten. Bei dem unterhaltsamen Event, bei dem zwei Tage “rund-um-die-Uhr“ gespielt werden kann, gab es wie immer gegen Ende des "48-Stunden-Marathons" eine großartige Versteigerung für den guten Zweck, bei der neben Spielen verschiedenster Art zum Teil auch "kuriose Dinge" für ein Höchstgebot "über den Tisch gingen", was nicht nur unterhaltsam war, sondern im Hinblick auf den Verwendungszweck für schwerstkranke Kinder bisweilen zu beträchtlichen Geboten führte. Zudem gab es eine reichhaltige Tombola, deren Losverkauf einen stattlichen Erlös einbrachte.

Bereits im Vorfeld der 37. KaRoTa hatte der Vereinsvorstand, der unsere gemeinnützigen Aktivitäten aus den Medien und sozialen Netzwerken kennt, beschlossen, den Reinerlös der Veranstaltung unserem Schutzengelverein zukommen zu lassen. Vor diesem Hintergrund besuchten uns am 19.01.2024 Torsten John mit Gattin Diana in unserer Blieskasteler Geschäftsstelle zur Überreichung des beeindruckenden "Geldsegens" in Form einer 2.000 Euro-Spende. In gemütlicher Runde erläuterte Herr John dabei u.a. Organisation und Arbeitsweise seines Vereins, wobei neben seiner ausgeprägten Leidenschaft für vielfältige "Spiele-Aktivitäten" auch sein großes Herz und das seiner Vereinsmitglieder für die Schwachen in unserer Gesellschaft offenkundig wurde. Bei der offiziellen Übergabe des Spendenschecks an Klaus Port, Peter Geble und Michael Port vom Vorstand der Schutzengel zeigte sich Herr John angetan von der großen Anzahl unterschiedlichster Hilfsprojekte und hob hervor, es sei seinem Verein wichtig, dass die Spendengelder zugunsten schwerstkranker Kinder in unserer Region Verwendung finden.

In seinen Dankesworten an Herrn John und seine Unterstützer führte Port u. a. aus, dass die Schutzengel seit Vereinsgründung inzwischen Hilfsprojekte für über 2 Millionen Euro abschließen konnten, wobei schon fast 600 Familien im gesamten Saarland und in  Rheinland-Pfalz unbürokratisch und schnell wertvolle Hilfe erfahren haben. Alleine im Jahr 2023 wurde insoweit 73 Familien mit Einzelfall-Unterstützungsleistungen in einer Gesamthöhe von 263,238 Euro geholfen.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn John und seinen Mitgliedern vom Kaiserslauterer Rollen- und Simulationsspielverein "KaRoTa" e.V.  für die großartige Unterstützung sowie die bemerkenswerte, beispielgebende Geste und Spende. Für die Zukunft wünschen wir ihm und seinen Mitgliedern alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.


11jähriger Felix stellt erneut sein ganz großes Herz für schwerstkranke Kinder mit beeindruckender 1.350 Euro-Spende unter Beweis

Voller Stolz überreichte Felix seine beeindruckende Spende unserem Schatzmeister Peter Geble (links) und unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port (Bildrechte: Klaus Port)

M it einer bemerkenswerten Geste machte der aufgeweckte, sympathische Felix aus Rohrbach erneut auf sich aufmerksam, als er am 19.01.2024 mit seinen Eltern Sandra und Patrick Unfried unsere Geschäftsstelle besuchte. Stolz berichtete der 11jährige, stets gut gelaunte Junge mit großem Herzen, der selbst an einer cerebralen Bewegungsstörung mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten leidet, wie er sich immer wieder aufs Neue für die Schwächsten in unserer Gesellschaft einsetzt. Genau in diesem Sinne hat sich der lebensfrohe Schüler der Gemeinschaftsschule Rohrbach, der sein Schicksal hervorragend meistert, vorbildlich und beispielhaft beim 10. Blieskasteler Schutzengellauf am 30.06.2023 eingebracht. Dabei absolvierte er mit seinem Spezialfahrrad beachtliche 31 Runden auf der 400-Meter-Tartanbahnd beim SC Blieskastel-Lautzkirchen und als Höhepunkt lief er abschließend sogar noch eine komplette Stadionrunde eigenständig. Mit dieser herausragenden Leistung hat Felix nicht nur 12,4 km für die schwerstkranken Kinder Nele, Thilo und Louisa absolviert und damit sein großes Herz unter Beweis gestellt, sondern zugleich auch viele Spendengelder gesammelt. Denn bereits im Vorfeld des Spendenlaufes hatte sich der sehr mitfühlende Junge insgesamt 12 Sponsoren für seine sportliche Leistung gesucht und von diesen nach der Veranstaltung mit seiner Teilnahmeurkunde beeindruckende 1.250 Euro eingesammelt. Doch damit nicht genug! Zusätzlich spendete Felix von seinem gesparten Taschengeld beachtliche 100 Euro, so dass er bei seinem Besuch mit den Eltern in der Schutzengel-Geschäftsstelle "sage und schreibe" eine fantastische 1.350 Euro-Spende an Klaus Port und Peter Geble vom Vereinsvorstand überreichen konnte, was größte Wertschätzung verdient.

Freudestrahlend zeigt Felix seine Teilnahmeurkunde vom 10. Schutzengellauf mit der dokumentierten gelaufenen Runden (Bildrechte: Klaus Port)

„Für sein beispielgebendes Sozialverhalten und seine wunderbare Geste“, so Klaus Port im Namen der Vorstandsmitglieder, „verdient "unser Felix" höchstes Lob und unsere ganz besondere Anerkennung. Sein hervorragendes soziales Engagement und seine großartige körperliche Leistung beim Spendenlauf sind gerade deshalb so bemerkenswert und berührend, weil der sympathische Felix nicht nur sein eigenes Handicap bravourös meistert, sondern sich darüber hinaus sogar gekonnt für andere Kinder, die Hilfe und Unterstützung benötigen, so toll engagiert.“

Alle Vorstandsmitglieder sind sich einig darin, dass das große Herz von Felix und gerade seine bewegende Geschichte nicht nur beste Motivatoren sind, sondern sicherlich vielen Menschen das Herz erwärmt. Selbstverständlich bedanken sich die Schutzengel auch herzlich bei allen Spendern und Sponsoren von Felix, die zu der großartigen Spende beigetragen haben

Berührend und bezeichnend für "unseren Felix" ist, dass der Junge mit großem Herzen unseren gemeinnützigen Schutzengelverein schon mehrmals mit bewundernswertem Engagement großzügig unterstützt hat.

Vielen Dank lieber Felix und weiterhin alles Gute für DICH und Deine Familie.


Bemerkenswerte 1.184,96 Euro-Spende bei der 3. Brenschelbacher Traktoren-Lichterfahrt gesammelt

Das Foto der Spendenübergabe der 3. Lichterfahrt zeigt (von links): Martina Huppert, Schriftführerin des Landfrauenvereins Pinningen, Klaus Port, Roland Kitto, Ortsvorsteher von Brenschelbach-Riesweiler, Beate Lambert, Ortsvorsteherin von Altheim und Helmut Ruf, Ortsvorsteher von Böckweiler (Bildrechte: Wolfgang Degott)

B ei der 3. Lichterfahrt am 23.12.2023, die unter schwierigen Bedingungen bei Dauerregen stattfand, bewegte sich zur großen Freude vieler Kinder und Erwachsener wieder ein eindrucksvoller Lichter-Lindwurm aus rund 40 weihnachtlich geschmückten Traktoren von Brenschelbach über Riesweiler, Peppenkum, Pinningen, Böckweiler bis nach Hornbach und wieder zurück zum Endpunkt am Dorfgemeinschaftshaus Brenschelbach. Leider kam die Genehmigung durch die Kreisverwaltung erst zwei Tage vor der Veranstaltung, so dass das tolle Event nicht mehr beworben werden konnte.

Dessen ungeachtet wurden trotz aller Widrigkeiten bei der großartigen Aktion wie schon in den Vorjahren bemerkenswerte Spenden in Höhe von 1.184,96 Euro für unseren Schutzengelverein gesammelt, die am 12.01.2024 gemeinsam von Brenschelbachs Ortsvorsteher Roland Kitto, dem Böckweiler Ortsvorsteher Helmut Ruf sowie Martina Huppert von den Pinninger Landfrauen unserem 1. Vorsitzenden  Klaus Port überreicht wurden. Alle an der Organisation Beteiligte bezeichneten die 3. Lichterfahrt unter den schwierigen Rahmenbedingungen als Erfolg und bedankten sich bei den Bürgerinnen und Bürgern an der Fahrtstrecke sowie allen Mitwirkenden für die großartige Unterstützung.

Bei der Spendenübergabe wurde in Erinnerung gerufen, dass die 1. Lichterfahrt 2021 auf Initiative von Landwirt Otto Schmidt als Ideengeber "auf den Weg gebracht" worden ist und auch damals schon der Brenschelbacher Ortsvorsteher Roland Kitto federführend – wie 2022 und 2023 auch - die organisatorische Durchführung der alle begeisternden Lichterfahrt übernommen hatte. Bei der Umsetzung konnte er auf zahlreiche engagierte Unterstützer zählen, die kreativ und mit viel Liebe zum Detail zur Fortsetzung der "Erfolgsgeschichte Lichterfahrt" beitrugen.

Gedankt wurde den Spendern von Nikolausen, die an der Strecke an Kinder verteilt wurden, und den Spendensammlern für den Schutzengelverein. Natürlich dankte Ortsvorsteher Kitto auch allen Traktorfahren, Helfern der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei, die den Zug begleitet und für Sicherheit gesorgt haben.

Bei der Spendenübergabe nahm Klaus Port gegenüber den Anwesenden gerne die Gelegenheit wahr, sich herzlich bei ihnen persönlich sowie allen Menschen – auch den Landfrauen, Ortsräten pp., zu bedanken, die zum Gelingen der großartigen 3. Lichterfahrt beigetragen und großzügig gespendet haben. Dazu gehören die Böckweiler Firmen Peter Hausgeräte-Kundendienst, Markus Gebhard Metallbau und Erdaushubarbeiten Daniel Plieninger, die ihre 480 Euro-(Teil)Spende bereits am 11.01.2024 dem Schutzengelverein überreicht haben. Mit lobenden Worten würdigte Port insbesondere die schöne Idee, die großartige Umsetzung der gesammten Lichterfahrt in allen Ortschaften sowie die vielen kleinen dorfinternen Initiativen und Aktivitäten. Insoweit sprach er allen Mitwirkenden und Spendern sowie Feuerwehrangehörigen und der Polizei Lob und Anerkennung aus.

Die Blieskasteler Schutzengel sagen herzlich DANKESCHÖN!


IT-Unternehmen proALPHA aus 67685 Weilerbach spendet beeindruckende 10.000 Euro für schwerstkranke Kinder

Den stolzen Spendenbetrag von 10.000 Euro überreichte Patrick Klein, Geschäftsführer der Firma „pro-Alpha“, an Klaus Port (links) und Stephanie Lück vom Vereinsvorstand (Bildrechte: Hans Hurth)

E rneut überraschte uns am 11.01.2024 Geschäftsführer (Chief Financial Officer) Patrick Klein vom IT-Unternehmen proALPHA in unserer Geschäftsstelle. In gemütlicher Runde erläuterte Herr Klein unserem 1. Vorsitzenden Klaus Port und Vereins-Administratorin Stephanie Lück, dass sein Unternehmen proALPHA seit über 30 Jahren an 70 Standorten weltweit digitaler Sparringspartner der mittelständischen Wirtschaft sei. „Die leistungsstarken ERP-Kern- und -Zusatzlösungen von proALPHA und seinen Partnern bilden das digitale Rückgrat der gesamten Wertschöpfungskette von rund 10.000 Kunden-Unternehmen aus der industriellen Fertigung, dem Großhandel und weiteren Branchen“, informierte Herr Klein und erläuterte, „dass proALPHA dabei zuverlässig für intelligente Vernetzung und effiziente Steuerung aller geschäftskritischen Systeme und Kernprozesse sorge.

Zugleich hob Herr Klein hervor, dass proALPHA gerne seit Jahren seiner sozialen Verantwortung gerecht werde und „traditionell Einrichtungen in der Region, wie den Blieskasteler Schutzengelverein, unterstütze. Mit der 10.000 Euro-Spende möchte sich das Unternehmen für das besondere und häufig schwierige soziale Engagement der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder bedanken“, so Herr Klein bei Überreichung des beeindruckenden 10.000 Euro-Spendenschecks an Klaus Port und Stephanie Lück. Dabei versicherte Herr Klein, die vielfältigen Aktivitäten und Hilfsprojekte der Schutzengel aufmerksam in den Medien zu verfolgen und unser Engagement für schwerstkranke Kinder und deren Angehörige in unserer Region zu schätzen. Von daher sei es ihm und proALPHA ein echtes Anliegen, unsere gemeinnützige Arbeit wirksam und nachhaltig mit der Spende zu unterstützen.

Für die großzügige Geste und beeindruckende Spende bedanken wir uns herzlich bei proALPHA, insbesondere bei ihrem sympathischen Geschäftsführer Herrn Patrick Klein. Wir sind von dem beispielgebenden, vorbildlichen sozialen Engagement des IT-Unternehmens begeistert und wünschen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie natürlich den so wichtigen geschäftlichen Erfolg.


Mit toller Aktion sammeln 3 Böckweiler Unternehmen und Familien bei Traktoren-Lichterfahrt beeindruckende 484,45 Euro an Spenden

Während der Lichterfahrt übernahmen Sarah Peter (Bildmitte), Susanne Plieninger (links) und Moni Gebhard die unentgeltliche Abgabe der Getränke und reichten dazu selbstgebackene Waffeln und Lebkuchen (Bildrechte: Klaus Port)

D ie Böckweiler Firmen Peter Hausgeräte-Kundendienst, Markus Gebhard Metallbau und Erdaushubarbeiten Daniel Plieninger nahmen die beliebte Brenschelbacher Traktoren-Lichterfahrt am 23.12.2023 zum Anlass einer weiteren großartigen Spendenaktion zugunsten der Blieskasteler Schutzengel. Uneigennützig kauften sie auf eigene Kosten Glühwein und Kinderpunsch ein und sorgten während der frühabendlichen Lichterfahrt, die leider bei heftigem Regen stattfinden musste, für einen kostenlosen Ausschank von warmen Getränken in einem festlichen Ambiente mit großartiger Stimmung und leuchtenden Kinderaugen. Sarah Peter (rechts), Susanne Plieninger und Moni Gebhard (links) übernahmen dabei gerne die unentgeltliche Abgabe der Getränke und reichten dazu leckere, selbstgebackene Kuchen, die teils von Freunden gespendet wurden. Die kompletten Kosten der bemerkenswerten Aktion, die aufgrund widriger Witterung in der Garage von Familie Plieninger erfolgte, wurden von den drei Böckweiler Firmen und ihren Familien selbst getragen. Weil die Abgabe sämtlicher Getränke und Kuchen kostenfrei erfolgte, wurden die zahlreichen Gäste um eine freiwillige Spende in eine der aufgestellten Spendendosen gebeten. Hiervon wurde gerne und großzügig Gebrauch gemacht, so dass am Ende der tollen Veranstaltung die beeindruckende Spendensumme von 484,45 Euro zusammenkam.

Bei der Spendenübergabe am 09.01.2024 in Böckweiler bedankte sich Klaus Port als Vorsitzender des Schutzengelvereins herzlich bei den Familien Peter, Gebhard und Plieninger für die bemerkenswerte Initiative, die beispielgebende Geste und die beindruckende Spende von 484,45 Euro. Zudem bedanken sich die Schutzengel selbstverständlich gerne bei allen großzügigen Menschen, die mit ihrem finanziellen "Obulus" in die Spendendosen zu dem fantastischen Spendenergebnis beigetragen haben sowie bei allen Kuchenspendern.

Die Blieskasteler Schutzengel wünschen Allen ein gutes und gesundes Neues Jahr 2024.


Physiotherapie Rebecca Eisel in Blieskastel spendet beeindruckende 585,72 Euro

S eit 9 Jahren betreibt Rebecca Eisel erfolgreich ihre Physiotherapie- und Massagepraxis in der Blieskasteler Bliesgaustraße 3, in der sie sich immer mit viel Herzblut um das Wohl ihrer Patienten kümmert. Neben allgemeiner Krankengymnastik werden auch manuelle Lymphdrainage, Massage, Vojta Therapie für Erwachsene und einiges mehr angeboten. Für Patienten, die die Praxis aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst aufsuchen können, gibt es auf ärztliche Verordnung hin Hausbesuche.

In der Vorweihnachtszeit 2023 hat das sympathische Praxis-Team erneut beschlossen, auf kleine Präsente für Patienten und Kunden zu verzichten und stattdessen lieber für jeden Besucher der Praxis eine Spende in die eigens aufgestellte Schutzengel-Spendendose zu geben, in welche die zahlreichen Kunden und Patienten auch einen eigenen finanziellen Obulus einwerfen konnten. Hiervon wurde gerne und rege Gebrauch gemacht, so dass am Ende der schönen Aktion beim Öffnen der Spendendose am 09.01.2024 in der Praxis ein beeindruckender Betrag gezählt werden konnte, der noch sehr großzügig von Frau Eisel auf die bemerkenswerte Spendensumme von insgesamt 585,72 Euro aufgerundet wurde.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Rebecca Eisel und ihrem Team für die großartige, beispielgebende Geste und die beeindruckende Spende. In unseren Dank schließen wir ausdrücklich alle Patienten mit ein, die durch ihren ganz persönlichen Obulus in die Spendendose zu dem tollen Ergebnis beigetragen haben.


Ingenieurgesellschaft Werny + Partner spendet beeindruckende 2.500 Euro

Bei der offiziellen Spendenübergabe am 05.01.2024 freuten sich Erik Werny (Bildmitte) mit Klaus Port und Peter Geble (links) (Bildrechte: Klaus Port)

S eit über  50 Jahren ist das Vermessungsbüro Werny in der Neunkircher Straße 56 in Spiesen-Elversberg mit seiner Fachkompetenz weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Gründer und Seniorchef Volker Werny wurde 1971 als öffentlich bestellter Vermessungsingenieur zugelassen und seine Söhne Erik und Olav übernahmen im Jahr 2008 als Gesellschafter die Verantwortung für die Firma, Dipl.-Ing. (FH) Erik Werny am Hauptstandsort in Spiesen-Elversberg und sein Bruder Dipl.-Ing. Olav Werny am Standort Ramstein-Miesenbach. Aktuell sind rund 50 Beschäftigte erfolgreich für vermessungstechnische Dienstleistungen "rund um das Grundstück" einschließlich der Leitungsdokumentation (Gas, Wasser, Strom, Abwasser, Glasfaserausbau) tätig. Damit sämtliche Anforderungen ihrer Kunden stets mit höchster Qualität erfüllt werden, haben modernste Technologien im Unternehmen einen hohen Stellenwert, u.a. der Einsatz von Laserscantechnik und Drohnen sowie Aufnahmen aus der Luft mittels UAV in Verbindung mit modernsten Auswerteverfahren.

Am 05.01.2024 durften unsere Vorstandsmitglieder Klaus Port und Peter Geble eine beeindruckende 2.500 Euro-Spende von Dipl.-Ing.(FH) Erik Werny entgegennehmen, welcher erläuterte, dass die Ingenieurgesellschaft Werny + Partner im Jahr 2023 erneut auf die in der Weihnachtszeit üblichen Geschenke an Kunden und Geschäftspartner verzichtet habe und stattdessen lieber eine bemerkenswerte Spende in Höhe von 2.500 Euro für die gemeinnützige Arbeit des Schutzengelvereins in unserer Region zur Verfügung stellt.

Im Namen unseres Vereins bedankten sich Klaus Port und Peter Geble herzlich bei Familie Werny für die beispielgebende, beeindruckende Spende und wünschten weiterhin alles Gute für die Zukunft, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

"Altheimer Singpatzen" sammeln mit weihnachtlichen Gesängen beeindruckende 483,56 Euro

Für den weihnachtlichen Gesang und die schöne Präsentation gabe es neben viel Lob und Applaus wieder großzügige Spenden in die aufgestellten Spendenboxen (Bildrechte: Wolfgang Degott)

E rneut fand am 3. Adventwochenende der beliebte Altheimer Weihnachtsmarkt im herrlichen Ambiente auf dem Kirchenvorplatz mit weihnachtlich geschmückten Häuschen in angenehmer Atmosphäre statt. Nach Eröffnung durch Ortsvorsteherin Beate Lambert präsentierte sich die im Jahr 2014 aus jungen Menschen zusammengestellte Chorgruppe "Altheimer Singspatzen" gekonnt und erfreute unter bewährter Leitung von Hanna Ast zahlreiche Besucher und Gäste mit einstudierten weihnachtlichen Liedern. Unterstützt von der Gruppe Batweasel und Volkers Löckelts Gitarrenkindern waren unter anderem "Feliz Navidad", "Leise rieselt der Schnee" und "Jedes Jahr, wenn Weihnachten ist" zu hören. Bestens motiviert erfreute der Projektchor mit rund 30 Kindern im Alter zwischen fünf und zehn Jahren zum zweiten Mal das Publikum mit "In der Weihnachtsbäckerei" und "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Die schöne weihnachtliche Stimmung begeisterte und animierte kleine und große Weihnachtsmarktbesucher zum Mitsingen.

Zu Recht gab es für den weihnachtlichen Gesang und die schöne Präsentation nicht nur viel Lob und Applaus, sondern erfreulicher Weise wieder großzügige Spenden in aufgestellte Spendenboxen zugunsten von Hilfsprojekten des Blieskasteler Schutzengelvereins. Mit ihren weihnachtlichen Liedvorträgen hatten die beiden Chorgruppen offenbar die Herzen der Besucher weit geöffnet, so dass beeindruckende 483,56 Euro in die Spendendosen eingeworfen wurden. Damit sind nach ihrem achten Auftritt insgesamt schon bemerkenswerte 3.917,57 Euro an Spenden für die Blieskasteler Schutzengel zusammengekommen.

Für ihr vorbildliches, beispielhaftes soziales Engagement und die erneute großartige Geste bedanken wir uns sehr herzlich bei "unseren singenden Schutzengeln" – stellvertretend für alle seien Hanna Ast und Miriam Lambert benannt. Zudem danken wir der großartigen musikalischen Begleitung, um die sich wieder Volker Löckelt verantwortlich kümmerte und mit seinen Musikschülern und Bandmitgliedern viel Applaus bekam.

Und selbstverständlich bedanken wir uns bei allen großzügigen, spendenfreudigen Menschen, die mit ihrem finanziellen "Obulus" zu dem bemerkenswerten Spendenergebnis beigetragen haben.


 

© 2024 | Blieskasteler Freunde und Helfer - Schutzengel für Kinder e.V.

Spendenkonto:
Bank 1 Saar eG
IBAN: DE06 5919 0000 1304 0760 00 - BIC: SABADE5S